Chike

@cargomaniac
das Chike habe ich von meiner Favoritenliste gestrichen. Hauptsächlich weil - wie Du geschrieben hast - das Arretieren der Neigung ziemlich umständlich ist. Ein Long John auf den Ständer und wieder runter zu schieben ist auch umständlich, wenn man es beim Zeitungen Austragen hundertmal pro Nacht machen muss. Aber besser als das Arretieren.
Als Dreirad bleibt das HNF Nicolai. Dafür gibt es Winterreifen. Soweit ich sehe, steht es auch beladen aufrecht. Ich werde eine Probefahrt machen.
Alternativen: Packster 60, Bullitt, i:SY Cargo. Mit dem i:SY Cargo mache ich Freitag eine Probefahrt.
Gruss Heinrich
 
Das ist wirklich ärgerlich mit dem Chike. So ein gutes Konzept mit billigen Teilen ausgestattet, die langfristig leider Ärger machen.

Für die 5,5 Braunen sollte man eigentlich eine Top-Ausstattung erwarten.

Bin nach den 3 Monaten Test-Chike heute seit Langem mal wieder mein Babboe City Mountain gefahren. Kostet 2 Lappen weniger und funzt einwandfrei. Hätte ich von so einer Familienkutsche nie erwartet.

BTW: da würdest Du übrigens auch sehr viel Zeitungen in die Cargo-Holzwanne bekommen. Hat nen super tiefen Schwerpunkt und kippt nicht leicht um.

Anbei schnell 2 pics von der heutigen Ladeaktion

Viel Spass beim Testen

Cargomaniac
 

Anhänge

Hallo @cargomaniac

Jedoch finde ich, dass das Rad vollkommen falsch beworben wird.
Wie sollte es denn beworben werden?

Es ist eher so, dass hauptsächlich der Kindertransport beworben wird und eher die entspannten Transporte von Mami, die die kids von der Kita abholt.
Ich finde, so wird es doch beworben.

Ich hatte mir auch schon überlegt, ob man damit auch Zugfahren kann. Gab's da Diskussionen?

Für mich ist das Chike ein Rad das Spaß macht zu fahren, mit und ohne Ladung (Fun&Function)
Kritisch sehe ich es, wenn man seinen Lebensunterhalt damit erstreiten muss, sprich wenn man bei Wind und Wetter damit raus muss und die Beladung immer am Limit ist.

Wenn das Rad einmal meins ist, werde ich mir den Arretiermechanismus vornehmen. Ziel: Lotrecht arretieren auch auf schrägem Untergrund.

LG
Fliegerlenker
 
@lowtech:
Das Sortimo gibt es in den Grössen L und XL, das HNF in M und L. Und, falls Du gerade mit dir ringst, zum Sortimo gibt's in Kürze einen Hinterher-Anhänger kostenlos dazu.
Gruss Heinrich
 
Danke.
Ich wusste nicht, das es das Rad in verschiedenen Größen gibt.
Und ich ringe nicht mit mir, aber Danke für den Hinweis. Wir sind privat gut aufgestellt und wenn die Firma das Babboe ersetzen (sollte, irgendwann mal...) ist das Sortimo sicher über Budget - Obwohl mir das Rad sehr gut gefällt.
 
Noch eine ganz andere Frage: Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Service der Firma Chike gemacht?

Der Hintergrund der Frage ist folgender:
Nachdem wir uns für das Rad entschieden hatten, wollten wir es gerne über unseren örtlichen Fahrradhändler beziehen. Dieser hat nach einer ersten (schon etwas schleppenden) Kontaktaufnahme mit der Firma Chike geklärt, dass das möglich ist und sie ihm ein Rad liefern. Als es nun an unsere konkrete Bestellung ging, ist es ihm offenbar nicht mehr möglich die Firma Chike zu erreichen. Es kommt wohl auch seit über einer Woche keine Rückmeldung auf seine Bitte um Kontaktaufnahme. Inzwischen ist er, was ich gut verstehen kann, so genervt, dass er keine Lust mehr hat mit der Firma Geschäfte zu machen.
Davon abgesehen, dass für uns der Weg zum nächsten offiziellen Chike-Händler sehr weit ist, bleibt die Frage: Wie ist der Service im Garantiefall oder wenn Ersatzteile nötig sein sollten? Wenn Chike sich schon nicht rührt, um ein Rad zu verkaufen - wie ist das dann, wenn Probleme auftauchen?

Achja, bei dem Erstkontakt mit der Firma Chike hat unser Händler auf Nachfrage übrigens in Erfahrung gebracht, dass ab 2020 ein stärkerer Motor und eine bessere Nabe verbaut werden sollen. Vielleicht interessiert das den ein oder anderen hier. Wir können leider nicht so lange warten.
 
@rajoro
Bei der Suche nach einem Test Chike wurde ich irgendwann ungeduldig, weil in meinem Umkreis die nächsten 4 Händler kein E-Chike hatten.
Ich hatte mich dann an die Firma direkt gewand. Der Kontakt hat auch gut geklappt. Ich hatte dann vereinbart, dass ich im Auftrag meines 'zukünftigen' Chike Händlers ein Testrad in Köln selbst abholen durfte. Es musste aber zur Schokofahrt nach Amsterdam unbedingt wieder zurück sein. Das hat auch soweit geklappt. Manuel Prager meinte, das was ich das machte wäre total unüblich und auch so nicht in Ihrem Geschäftsmodell vorgesehen, eben total die Ausnahme. Ich kann davon nachträglich nur abraten, es war mega kompliziert mit Parken und Beladen. Habe mir mein Auto beim Wenden mit Anhänger leicht angekratzt.
Als ich bei ihm war, klingelte ständig das Telefon. Da werden keine Däumchen gedreht.
Danach hatte ich noch direkt eine technische Frage per Email gestellt. Die Antwort dauerte lang aber sie kam.

Was die Technik anbelangt, würde ich mir keine großen Sorgen machen: Die verbauten Teile (Antrieb, Schaltung, Nabe) sind übliche Teile, die überall repariert werden können.

Im Übrigen hatte ich versucht ein Yuba zu testen. (www.yubaeurope.com/ ) Da geht nie einer ans Telefon, emails werden auch nicht beantwortet.
(Wahrscheinlich wegen Reichtum geschlossen;))

Da ich vor ca 5 Tagen meinen Händler beauftragt hatte, werde ich einmal nachfragen ob er ähnliche Probleme hat.

Gruß
Fliegerlenker
 
Meine Information ist:
In einem Jahr kommt das Chike mit dem stärkeren Motor (ich meine Steps 8000) und einer neuen robusteren 5 Gang Nabe
 
@Fliegerlenker Was meint robustere 5 Gang Nabe? Wir wollen die Tage endlich bestellen. Ich habe bis jetzt wenig Negatives über die das Chike bzw. dessen Komponenten gehört.
Der schwächere Motor ist für mich/uns unproblematisch, da wir nur moderate Steigungen auf dem täglichen Weg haben.
 
Ich habe gelesen - Quelle kann ich gerade nicht liefern -, daß Shimano eine Nabe mit 5 Gängen speziell für den (Steps) Pedelecantrieb entwickelt.
Laut Bericht reichen im Pedelec dem Nutzer im Alltag diese 5 Stufen, dafür sollte die Nabe dann besser durch E-Antriebe Schaltbar sein, ggfs. unter Last oder durch bessere Kommunikation von Motor und Schaltinterface.
Ich erinnere 2019 als avisierten Marktstart.
Ich suche nochmal nach Infos.
Ich denke aber, daß eine ausgereifte Nexus 8 Gang einer neu entwickelten 5 Gang nicht unbedingt nachstehen muss.

Edit:
https://radmarkt.de/nachrichten/shimano-praesentiert-zweite-steps-generation-eigener-5-gangnabe
 
" Leider wird ein stärkerer Motor erst im Modelljahr 2020 verbaut. Dann vermutlich mit
der neuen Shimano 5 Gang Nabe die ein maximales Drehmoment von 60 Nm zuläßt." Hat unser Händler berichtet.
 
@lowtech
Interessanter Artikel! Die Argumentation kann ich nachvollziehen. Als ich beim Austesten des Chikes im Automatik Modus in meinen Hausberg fuhr und das Krachen beim Schalten hörte, dachte ich mir, dass dies nicht gesund sein kann. Ich habe dann schnell Abstand von der Automatik genommen.
Wenn du als Hersteller eine Automatik anbietest, muss diese das auch dauerhaft mitmachen. Kurz: mehr Platz für breitere Zahnräder = mehr mögliches Drehmoment und größere Robustheit.
Bei den E-Mountainbikes ist der Trend mehr Drehmoment, weniger Gänge schon angekommen.
Ich versuche einmal genaueres über das Chike 2020 herauszufinden.
Es wäre unschön, wenn dadurch die ”Bergfähigkeit” leiden würde.
 
Ich hatte kürzlich bei Chike konkret nachgefragt und erhielt als Antwort, dass der Steps E 6100 Motor bzw. System ab Frühjahr 2020 verbaut werden wird (altuell der Vorgänger E6000). Was das für die Nabe bedeutet weiß ich hingegen nicht. Ich überlege gerade ernsthaft den Kauf des Chike, habe aber auch ein wenig Sorge um das E6000 System, insbesondere der Automatikschaltung. Nach einer kurzen Probefahrt kürzlich, werde ich diese oder nächste Woche mal eine ausgedehntere Probefahrt machen und mich dann entscheiden.
 
@lowtech
Interessanter Artikel! Die Argumentation kann ich nachvollziehen. Als ich beim Austesten des Chikes im Automatik Modus in meinen Hausberg fuhr und das Krachen beim Schalten hörte, dachte ich mir, dass dies nicht gesund sein kann.
Der beste Automatik für Lastenra ist Nuvinci Harmony, wobei am Bergfahrt schalte ich immer Manuell um. Shimano Di2 ist noch nicht so gut beim Chike, ich glaube Ursache ist die Software, die schaltet beim volllast sehr früh hoch.
 
Moin, seit einer Woche haben wir ein Chike Kids. Die Transportboxen finden wir zum einen zu teuer, zum anderen unpraktisch. Wenn man schon zwei Kinder dirigieren muss sind Ortlieb Taschen mit Trageriemen einfach praktischer.
Hat jemand schon mal eine Lösung für das Chike gebastelt? Ein Gepäckträger bietet wohl zu wenig Abstand zu den Pedalen, daher dachten wir an eine Befestigung auf der Höhe wo sonst die Boxen sind.
 
Hallo und Guten Abend,
Weiß jemand wie das Maß der Cargoplattform des Chike ist? Im Speziellen interessiert mich hier der Abstand zwischen der vorderen Kante der Plattform und der Lenksäule. Vielen Dank vorab. Gruß Sebastian
 
Hallo und frohes neues Jahr zusammen,

wir (Familie mit zwei Kindern, fünf und drei Jahre) suchen ein Lastenrad für den Transport der zwei Kleinen nebst Rucksäcken. Wir liebäugeln stark mit dem Chike. Haben die 2019er-Version mit dem E6000-Steps-System auf dem Hof des Händlers "probegefahren" und sind vom Handling grunsätzlich sehr angetan. Folgende Unklarheiten bestehen aber für uns zurzeit:
  1. Im neuen Modelljahr soll lt. telefonischer Auskunft des Herstellers das neuere Steps E6100 verbaut sein. Bei der Probefahrt mit dem E6000 stellten wir fest, dass der Motor bei Erreichen der 25 km/h sehr abrupt die Arbeit einstellt. Von unserem Pedelec mit Bosch Active Line sind wir es gewohnt, dass der Motor die Unterstützung großzügig ausschleicht (also ohne spürbaren Ruck). Ist insofern vom E6100 ein angenehmeres Verhalten zu erwarten als vom E6000?
  2. Wir würden am Chike auf jeden Fall einen Gepäckträger anbringen lassen, da empfiehlt der Hersteller offenbar ein bestimmtes Modell, für das er entsprechende Vorbereitungen am Rahmen trifft. Hat hier jemand Erfahrungen damit, welche Packtaschen das Pedalieren nicht behindern?
  3. Klappt die Förderung durch progres.nrw problemlos?
LG
Adam
 
Kann dir leider keine wirklichen Antworten liefern, aber ich weiß, dass die neuen 2020er Modelle schon serienmäßig inkl Gepäckträger kommen.
Und dazu nun meine Frage: Mein Radhändler sagte soeben, die neuen Modelle kommen im Februar/März, Preise wissen sie noch nicht. Klang sehr unsicher. Online (googlen, habe gerade keinen Link mehr) findet man die Angabe „ab 1.1.20“ und auch konkrete Preise. Hat jemand vllt noch mehr Infos?
 
Oben Unten