Chike

Beiträge
9
Ich habe leider keine Vorort. Ich habe vor kurzem verschiedene online Händler angeschrieben und die meinten nächstes Jahr. Na gut, dann muss ich wohl wieder rumfragen.
 
Beiträge
3
Die hatten jetzt bei den Boxen eine Charche die falsch verklebt waren. Unsere orginalen Boxen wurden ausgetauscht. Die mussten dann nach kurzer Zeit wieder eingeschickt werden. Und jetzt warten wir auf unbestimmte Zeit. Gott haben wir Packtaschen auf dem Gepäckträger.
 
Beiträge
2
Hallo, hat eine*r von Euch das Chike schon mal mit dem Auto transportiert? Wir wollen im Herbst ein paar Tage wegfahren, würden das Rad gern mitnehmen und fragen uns jetzt, ob wir es gegebenenfalls auf dem Dach festzurren können oder ob es vielleicht Fahrradgepäckträger für 3 Räder gibt, auf die man das Chike schnallen kann. Hat da schon jemand Erfahrung?
Viele Grüße, Sebastian
 
Beiträge
835
THEMA "AKKU-REICHWEITE"

Nach mehreren Monaten kenne ich nun meine durchschnittlichen Akku-Reichweiten. Vielleicht interessiert das jemanden:

Mit dem 418Wh-Originalakku sind es rund 35 km.
Mit dem 630Wh-Upgrade rund 55 km.

Ich fahre immer mit rund 160 kg Gesamtgewicht. Sehr viel Stop&Go. In hügeligem Gebiet. Meist mit normaler oder hoher Motor-Unterstützung. >> Dadurch verstehe ich die geringe Reichweite. Insgesamt zufrieden bin ich damit aber nicht.
Ich habe mit meinem Chike jetzt 250 km hinter mir.

An deine Reichweiten komme ich leider nicht heran:

Voll geladen zeigt das Display bei hoher Unterstützung dann eine Reichweite von 75 km an. Dieser Marketingwert schmilzt bei mir dann rasant zusammen. Auch bei mir sind es letztlich nur gut 35 km Reichweite, die tatsächlich erreicht werden - aber:

Ich fahre mit gleichem Gesamtgewicht hier im platten Emsland Überland; keinerlei Stop & Go, wenn man vom Anfahren zu Tourbeginn und Anhalten am Tourende absieht.

Letzte Tour: Akku vollgeladen, angeblich 75 km Reichweite bei maximaler Unterstützung. Nach 35,5 km ist der Akku so weit leer, dass das System auf "Eco" zurückregelt. Nach weiteren 300 Metern schaltet die Motorunterstützung ganz aus. Die gut 8 km nur im Biomodus lassen mich leicht angesäuert zu Hause ankommen.

Wohlgemerkt 35 km Reichweite im Flachland, ohne Gegenwind, maximaler Reifendruck und 22°C Außentemperatur.

WIe weit kommen andere mit dem Serienakku des Chike?
 
Beiträge
12
Hallo jgorres,
ich habe jetzt ca 700km runter und habe meine Fahrweise schon etwas angepasst.
Am Anfang bin ich auch ab und zu auf Hoch, die meiste Zeit jedoch auf Normal gefahren. Jetzt gehe ich es etwas gemütlicher an und komme mit ca 20 km/h, die meiste Zeit auf Eco und nur bei Gegenwind oder Steigungen auf Normal, 80-100km weit. Das Gesamtgwicht beträgt bei mir aber auch nur 130 - 140 kg.
Das Motorprofil ist dabei auf Comfort gestellt.
 
Beiträge
2
Hallo, hat eine*r von Euch das Chike schon mal mit dem Auto transportiert? Wir wollen im Herbst ein paar Tage wegfahren, würden das Rad gern mitnehmen und fragen uns jetzt, ob wir es gegebenenfalls auf dem Dach festzurren können oder ob es vielleicht Fahrradgepäckträger für 3 Räder gibt, auf die man das Chike schnallen kann. Hat da schon jemand Erfahrung?
Viele Grüße, Sebastian
Moin!
Wir haben unser Chike bereits mit einem Anhängerkupplungs-Fahrradträger transportiert, sowohl am PKW als auch hinterm Wohnmobil. Der Träger ist ursprünglich für ein (Senioren-) Dreirad und ein normales Rad konzipiert, die Spurweite ist aber fürs Chike passend bzw. anpassbar. Unseren Träger haben wir relativ günstig über Kleinanzeigen gekauft, der Hersteller heißt Allround. Der Neupreis liegt für mein Empfinden aber jenseits von gut und böse...
Die Stützlast sollte passen, und mit dem Verdeck / Seitenfenster im Wind hinterm PKW bin ich nicht über 100km/h gefahren, meist um die 90...
Die Idee einen herkömmlichen Träger für 3 Räder zu nehmen finde ich aber auch nicht verkehrt, die Spurweite bzw. Trägerschienen müssen halt passen oder verschiebbar sein.
Vom Dach würde ich abraten, das Fahrverhalten des PKW wird enorm leiden und das Chike ohne Kratzer da hoch zu bekommen wird auch sehr schwierig.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210907-003602.jpg
    Screenshot_20210907-003602.jpg
    191,2 KB · Aufrufe: 98
Beiträge
13
Neues Model 2022, Vorstellung der Anpassungen:
Youtube - Link (Radelbande)

So einen EPP-Einsatz fürs Verdeck hätt ich auch gern. Obs sowas auch zum Nachrüsten geben wird?

Ansonsten Riemen statt Kette, joa, muss ich jetz nicht unbedingt haben.
Größerer Akku ist natürlich schön.

Auf jeden Fall gut, dass sie auf die Wünsche und Kritik der Kunden eingehen und diese bei der Modellpflege aufnehmen.
 
Beiträge
12
Spritzschutz:
soweit ich das im YT-Video erkennen konnte, eben nicht die Variante mit Kabelbinderbefestigung, sondern genau die gezeigten Snaps, also die Befestigung mit Metallklammern.
Im Regen bin ich noch nicht gefahren, nur durch Restnässe. Ich hab die Latze ziemlich tief angesetzt. Die Chike-Transportkisten hab ich ja immer noch nicht :-/ , also die Latze wird es mal wirklich brauchen (selbst die Kistem würd ich ungern einsauen wollen).
 
Beiträge
12
In meinem Vorstellungspost eine Seite vorher hab ich gar nicht von dem Minischrauberl erzählt, dass die Steckverbindung des Schutzbleches am rechten Vorderrad sichert. Die hatte sich unterwegs gelegentlich gelöst, heute ist sie dann auf Kopfsteinpflaster endgültig verloren gegangen. :-/ Jetz muss ich schauen, was das genau für ein Schrauberl war und hoffentlich krieg ich das auch wo, wenn nicht einzeln, dann hoffentlich wenigstens nicht gleich in einem Gebinde à 100 oder 1.000 Stk. :-

Update. Ich hatte die untere Steckverbindung provisorisch mit Klebeband und Kabelbinder gesichert, hat bis gestern gehalten.
Heute musste ich dann dringend los ohne wieder provisorisch schnell was basteln zu können (soll das blöde Schutzblech halt wackeln, zefix).
Tja, hat sich prompt auf Kopfsteinpflaster auch die zweite, obere Sicherungsschraube verabschiedet und das komplette Schutzblech flog auf die Straße. :-/
Ich hab jetz Chike angeschrieben (direkt, nicht Hartje) und ganz blöde nach der Schraube gefragt, ob das eine M2*4 ist. Die anderen, noch festen Schrauben mag ich nämlich gar nicht anrühren, nur um nachzuschauen. Das soll mir mal schön der Hersteller selbst servieren.
Am liebsten wäre mir ja ein Überraschungsbrief mit einer Handvoll Schrauberl rein aus Kulanz :p
 
Beiträge
12
Habe heute mit dem Chef telefoniert، bekomme ein paar Schrauben zugeschickt. Niedrigfester Schraubenkleber ist schon besorgt, hatte ich halt vorher keinen da.
Ab nächstem Jahr sind die Schrauben übrigens verzinkt.
 
Beiträge
12
Ich fass es nicht... es ist wieder eine Schraube abgehauen. Diesmal eine der beiden, die den Schalter des Neigemechanismus am Lenker befestigen. :-/ Und ich wunder mich noch, wieso sich der Mechanismus mittlerweile so schwammig anfühlt und sich nicht mehr so präzise freigeben und feststellen lässt, wie zu Beginn. Ja, dann schau ich den Schalter genauer an - und sehe nur noch eine Schraube und daneben ein leeres Loch, und er ist ganz wackelig.
Was hab ich für ein Montagsmodell erwischt? Hoffe nur noch, dass uns kein Rad unter der Fahrt abfällt.
 
Oben Unten