Chike

Beiträge
5
Für alle die ein e-Kids haben und nach einer kleinen, alltagsfähigen Transportlösung für die Kabine suchen:
F28A58CC-FB11-4DBF-A9D8-DFFB0B0844EB.jpeg

Die Box kann man flach zusammenschieben, so ist sie jederzeit dabei (meori Faltbox Large). Aufgefaltet passt sie genau bis zu den Aussparungen der Kabinenwanne.
 
Beiträge
3
TRANSPORT VON KINDER-FAHRRÄDERN?

Seit kurzem wollen meine Kids überall ihre Fahrräder (1x Woom 3 und 1x Laufrad) mitnehmen. Hat jemand von euch einen Tipp für mich, wie man die zusätzlich zu den 2 Kindern auf dem Chike E-Kids transportieren könnte?

Das Laufrad ist quer über den beiden Transportboxen kein Problem. Das Woom geht auch so, allerdings schon nicht mehr gemütlich. Beide Räder gleichzeitig habe ich noch nicht zufriedenstellend geschafft. Gibt es da irgendwelche Adapter für den Gepäckträger oder andere Tricks?

Danke und LG,
MrA

PS: Auch ich habe mir die oben genannte Falttasche zugelegt und auch ich bin sehr zufrieden. Vielen Dank @Pete!
 
Beiträge
2.171
TRANSPORT VON KINDER-FAHRRÄDERN?

Seit kurzem wollen meine Kids überall ihre Fahrräder (1x Woom 3 und 1x Laufrad) mitnehmen. Hat jemand von euch einen Tipp für mich, wie man die zusätzlich zu den 2 Kindern auf dem Chike E-Kids transportieren könnte?

Das Laufrad ist quer über den beiden Transportboxen kein Problem. Das Woom geht auch so, allerdings schon nicht mehr gemütlich. Beide Räder gleichzeitig habe ich noch nicht zufriedenstellend geschafft. Gibt es da irgendwelche Adapter für den Gepäckträger oder andere Tricks?

Danke und LG,
MrA

PS: Auch ich habe mir die oben genannte Falttasche zugelegt und auch ich bin sehr zufrieden. Vielen Dank @Pete!

Jetzt nicht speziell für das Chike, aber da sind auch gute Ideen für den Gepäckträger mit dabei. Oder meine, einfach ein zweites Cargo :D
 
Beiträge
37
Der verschlissene Kinder-Anhänger wird dank Chike und Bicicapace nicht mehr benötigt.
Daraus ist nun ein klappbarer Lastenanhänger geworden. :)
Passt für drei kleine Fahrräder oder anderes Gerümpel.

Die Originalkupplung hat an das Chike aber nicht gut gepasst.
Da tritt man beim Pedalieren leicht mit der Hacke drauf.
Ich habe einen neuen Halter gemacht, der etwas weiter hinten sitzt und mit zwei Schrauben befestigt wird.

Anhänger_3033 2.jpeg Anhänger_3035 2.jpeg Anhänger_3039 2.jpeg Anhänger_3032 2.jpeg
 
Beiträge
3
TRANSPORT VON KINDER-FAHRRÄDERN?

Seit kurzem wollen meine Kids überall ihre Fahrräder (1x Woom 3 und 1x Laufrad) mitnehmen. Hat jemand von euch einen Tipp für mich, wie man die zusätzlich zu den 2 Kindern auf dem Chike E-Kids transportieren könnte?

Ich habe eine für mich perfekte Lösung gefunden. Vielen Dank an @Milan0 und @Köllefornia!!

Das Laufrad wird auf den Transportboxen befördert, das 16''-Kinderrad auf einer Surfbrett-Halterung. :)

Das Kinderrad hält sehr fest und stört beim Fahren nicht. Gibts im Internet ab ca. 35 EUR (z.B. bei Amazon).

Bei Fahrten ohne Kinderrad bleibt am Chike nur eine kleine Halterung unterm Sattel zurück.
 

Anhänge

  • foto1.jpeg
    foto1.jpeg
    324,5 KB · Aufrufe: 92
  • foto2.jpeg
    foto2.jpeg
    205,7 KB · Aufrufe: 90
Beiträge
25
Servus,
kann mir jemand, vielleicht anhand von Bilder aber auch schriftlich die Arretierung der Neigungs Kinematik am Chike erläutern? Vielleicht auch im vergleich zum HSD CD1. Und wie es sich beim anfahren / stoppen verhält! Beim CD1 kann ich arretiert starten, lösen, und vor dem anhalten wieder arretieren über einen vorgespannten Pin.

Geht das beim Chike auch, oder kann man beim Chike durch die eigenstabilität auch nicht arretiert anfahren / anhalten ohne das man hinfällt.

Es geht dabei um das Rad für einen Freund mit Handicap, der sein Linkes Bein, noch nicht, aber hoffentlich bald wieder besser bewegen / kontrollieren kann. Gerade nutzt er das CD1 (von meinem Bruder) und übt und übt, dabei ist das Linke Bein an einer Klickpedale. Das CD1 fährt sich Arretiert aber sehr bescheiden, offen aber richtig gut wie ich finde. Die frage ist ob das Chike ähnlich ist, oder eine möglichkeit sein kann.

Trikes stehen auch auf der Liste, aber so ein cargobike wäre für die zukunft und mit der Hoffnung das er wieder "normal" fahren kann eher der Wunsch.

Grüße Malte
 
Beiträge
41
Ich war mal mit einem älteren Modell unterwegs, vielleicht hat sich da also was geändert.
Da wird ein Bolzen in das Federungs-Elastomer eingeschoben, der das Elastomer gegen das Fahrgestell fixiert. Das hat immer ein klein wenig Spiel, aber funktioniert. Allerdings muss Elastomer und passende Bohrung in Flucht sein für das Einrasten und spannungsfrei für das Lösen.
Man dreht also die Arretierung und bewegt das Chike dabei ein wenig, bis es schnackt.

Auf dem einen Detailbild hier sieht man es ein wenig: https://heavypedals.at/blog/neu-im-sortiment-chike-dreiraeder-mit-neigetechnik/

Ich fand arretiertes Fahren mit dem Chike schwierig bis unmöglich und glaube, das wird auch nicht empfohlen.
Wenn man da etwas Spannung drauf hat, rutscht der Bolzen nicht rein/raus. Ausserdem war das Anfahren mit arretiertem Bolzen schwierig, weil man keine Balance halten kann, wenn das Rad arretiert ist.
Ohne Arretierung und Beladung steht es auf ebenem Untergrund auch mal von alleine, aber nicht sicher. Bei schwerer Beladung muss man unarretiert schon etwas aufpassen, dass man es im Stand nicht zu schräg hält, dann wird es schwer, weil der Schwerpunkt so hoch ist.
In Fahrt war es allerdings auch bei viel Gewicht in der Box immer total gut zu fahren.

Wir haben damals (bei der Schokofahrt) gemerkt, dass das Chike total Geschmackssache ist. Unsere Quote war 2/3: 2 haben es sehr gemocht, einer ist überhaupt nicht klar gekommen, und der war eigentlich am erfahrensten mit speziellen Rädern. Vielleicht lag es genau da dran.
 
Beiträge
53
@the_muck Das Chike ist eigentlich so gedacht, dass es nur zum Abstellen arretiert wird. Insgesamt kippt es etwas weniger schnell als ein normales Fahrrad wenn man stehen bleibt, ich würde mich aber nicht darauf verlassen, dass man viel Zeit hat um die Füße auf den Boden zu bekommen. Ich habe mal in einer langen Warteschlange gestanden und versucht das aufrücken mit arretiertem Chike zu machen. Schön ist was anderes. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber die Arretierung währen der Fahrt zu lösen halte ich für sehr schwer und die Arretierung während der Fahrt einzuschalten für unmöglich, da dazu das Chike lotrecht zum Boden stehen muss.
 
Beiträge
53
Da fällt mir gerade ein: Unser damaliges Leih-Chike hatte mehrere Level der Arretierung - da durfte man meines Wissens dann auch mit fahren.
War aber nicht so dolle und ist mittlerweile auch nicht mehr vorhanden.
Also: Probefahrt.
Ja das 2019er Chike hat 3 Level. Arretiert, Neigung mit mehr Widerstand, freies Neigen. Die Neigung mit mehr Widerstand soll angeblich für Fahrten mit schwerer Last sein, wurde von mir/uns aber nie verwendet. Insofern ist es verständlich, dass dieser abgeschafft worden ist. Kann natürlich sein, dass der mittlere Neigemodus auch nur wegen der neuen Arretierung entfallen ist.
 
Beiträge
25
Okay, ich danke euch für die Infos. Klingt dann fürs erste nicht nach einer Möglichkeit für ihn.

Grüße Malte
 
Beiträge
41
Okay, ich danke euch für die Infos. Klingt dann fürs erste nicht nach einer Möglichkeit für ihn.

Grüße Malte
Es ist jedenfalls kein Dreirad im eigentlichen Sinne - in Bezug auf "steht einfach", also nicht zu vergleichen mit medizinischen Dreirädern.

Aus meiner Sicht sind die Vorzüge eher die Länge, die Zuladung, die hohe und große Ladefläche, die gute Federung und eine erstaunliche Sicherheit bei Glätte und in leichtem Gelände. Zwei gebremste Vorderräder sind auch ein Vorteil gegenüber einem gebremsten Vorderrad.

Anfangs brauchte es bei mir deutlich mehr Konzentration, das Rad mit der zum Kurvenradius passenden Neigung um die Kurve zu bekommen als mit einem Zweirad - aber das ist Übungssache und macht irgendwann auch Spaß.
 
Oben Unten