Carla Crowd aus Pukyroller

Beiträge
730
sind also der Zwischenspeicher für den Solarstrom?
nein, ich habe an kleine günstige Bleiakkus statt der NiMh gedacht (also wenn keine andere Nutzung der Solarernte angedacht ist). Bei angenommenen 36V und 150Wh Nutzleistung benötigst du bei 50% nutzbarer Kapazität einen 300Wh-Akku sprich nur 3 Stück 8Ah-Akkus in Reihe (300Wh/36V=8,3Ah).

Per Glühlampe abfackeln geht natürlich auch prima, ist aber geringfügig umfangreicher als kurzschliessen der PV (wobei damit auf die Solarzelle betrachtet verschleissärmer). Wie immer die 2 Seiten einer Medallie :)

Sind denn die vorhandenen NiMh wirklich Leichen?
Häufig meckert nur das Ladegerät "die lade ich nicht, die fühlen sich iwie komisch an". In etwa 30% der Fälle sind Totgeglaubte mittels strombegrenzter Vorladung wieder zum Leben zu erwecken und nachfolgend mit dem originalen Lader wieder nutzbar...
 
Beiträge
222
Halbcarla... :LOL:
20210406_185051.jpg
Gruß Krischan
 
Beiträge
730
:love:
Wenn ich deine Holzwangen so sehe, dann könnte ein kleiner Thermogenerator(TEG) auf dem Schornsteinkopf vielleicht die bessere Alternative zur Solaranlage sein (oder ne gute Ergänzung zwecks sicherer Gewährleistung der Einkaufssicherheit...). Der TEG ist aber auch nichts zum selberbauen, da liegt der Reiz des DIY in der Einbindung des Systems. Du wirst ja das Holz auch verheizen und nicht nur Schnitzen oder?

Falls ich mich irre und dich ein TEG als Idee interessiert, kannst du ja mal einen Blick zu thermalforce.de werfen... Ich habe einen Liquid-to-Liquid schonmal als Auftragsarbeit umgesetzt und kann dagegen die erfolglosen Umsetzungen mit Seebeck-Elementen nicht empfehlenen - die vom Profi in Handarbeit gebauten TEGs sind echt ne andere Liga...aber erfordern halt etwas Investition.
 
Beiträge
222
Arkadi, Du Spaßvogel, ich heize zwar mit Holz, aber in einem NiedrigenergieStrohballenhaus, 240qm Nutzfläche, 4 cbm Hartholz Brennbedarf...
Da wird der Einkauf wohl ohne Motor stattfinden müssen, ob des winzigen Wirkungsgrades... Mein Radio läuft ganz banal an der Steckdose, vll mach ich das mit dem Anhängerakku dann auch :(
Gruß Krischan
 
Beiträge
730
ob des winzigen Wirkungsgrades
na da sei ruhig vorsichtig - beim Energiegehalt in (k)Wh spielt der Multiplikator 'h' die entscheidende Geige...
Glaubst gar nicht, wie erstaunt die Leute oft sind, wenn sie nur ihren Router mit Solar autark betreiben wollen - und was für ne große PV dafür nötig wäre "der schluckt doch nur paar milliAmpere". Kleinvieh macht auch Mist.
Aber genug OT

Machmal ruhig Solar als Resteverwerter wenn du Bock dazu hast, ist immer gut um was Neues zu lernen und ohne nennenswerte finanzielle Ausgaben umsetzbar.
NiedrigenergieStrohballenhaus, 240qm Nutzfläche, 4 cbm Hartholz Brennbedarf.
(y):love:

schönen Gruß zurück mein Lieber
 
Beiträge
222
Cargofriends forever, the story goes on...
Im Liegeradforum hab ich eine neue, vereinfachte und erleichterte Variante der Zuggabel vorgestellt: Tadaa!
Da der Vorbau des Anhängervorderteils viel schwächer als die anderen Komponenten der Zugvorrichtung ist, konnte ich soviel abspecken.
Schönes Wochenende, Gruß Krischan
 

diy

Beiträge
48
das ist so geil in Herangehensweise und Ausführung, ich freu mich jedesmal wenns wat neuet jibt. Leider ist der Fuhrpark voll, wird schwierig so ein Projekt noch reinzuschmuggeln... vielleicht ja für die Werkstatt?
 
Beiträge
222
Auf dem HofPente.de sind zwei CarlaCrowds im täglichen Einsatz.
Erst waren die Gärtner etwas reserviert, womit will uns jetzt schon wieder jemand ungefragt beglücken? Dann mit Rennradreifen bestückt knapp 400kg Grassoden auf dem Acker aufgeladen und (glücklicherweise) völlig versackt: Das Ding taugt nix... Danach mit Breitreifen 62x406 Gemüsekisten bis 100kg quer übers Feld: Wow, geile Karre, wir wollen auch eine (die Landwirte) Also zack einen aus ner alten Palette und MTB zusammengehauen. Und dann die Gärtner: Was machen die Bauern denn da, ey, das ist unser Anhänger :LOL:
Diese Dreiräder werden jeden Tag als Handkarren genutzt, oft maximal beladen, mit Pflanzkisten, Mörtelkübeln voll Schotter, Kompost, Tierfutter, Mist, Steinen, sie laufen über Stock und Stein, über Acker und Waldwege, sie erdulden alles klaglos und tun zuverlässig ihren Dienst.
Ich fahre mit dem kleinen Puky einkaufen, endlich kein Anhängergeeier mehr. Stört Euch das eigentlich nicht?
Einachsanhänger mit Seitenkupplung rucken und stoßen und schwingen und schaukeln immer. Immer. Mich nervt das ja n bisschen...
Frohe Pfingsten
Gruß Krischan
 
Beiträge
5.345
Ich nähme auch so was, sogar gerne. Aber ich ihnen Einachser für meine Zwecke bekomme ich mit wenig Geld und ohne Schweißkenntnisse hin, einen dreirädrigen bekomme ich aber weder selbst geschweißt noch bezahlt.
 
Beiträge
222
hab ich für den Holzkargo €10,- für das Mtb, €10,- für die Pfandpalette und 5 Stunden Arbeit. Die Pukyroller bekommt man ab €10,- bei Ebay-Kleinanzeigen. Wegen der Trommelbremsenräder, Vorderradbremse reicht vll?
Da können wir bestimmt was tauschen :)

Jeden Tag ein bisschen weiter:
20210523_185247.jpg
Damit die Straße runter, ohne Bremse, yippiieehh (ich bin halt erst 13(x4)) :LOL:
Gruß Krischan
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
222
@lowtech , Mitte treffen!?
Gibts in Heiden ne Werkstatt?
vll kann man einen Mixt-Rahmen absägen, umbiegen und so zum Vorderteil umbauen und an einen Holzrahmen schrauben.
Gruß Krischan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten