C&C BubbleBob Elektro aus Österreich

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von Antea, 27.01.2019.

  1. Antea

    Antea

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Staufen
    Lastenrad:
    noch gar Keines, sprich ein Suchender
    Hallo liebe Gemeinde,

    kennt jemand diesen Hersteller bzw dieses Rad und kann über Fahrverhalten (abgefahrene Lenkung),
    Qualitält, und Service berichten.
    Ich bin an diesem Rad interessiert und würde verdammt gerne einemal probefahren. Bisher konnte ich aber noch nicht herausbekommen, ob und wo diese Räder in Süddeutschland, Elsass oder der Nordostschweiz angeboten werden.
     
  2. holzi

    holzi

    Beiträge:
    47
  3. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    342
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Nochmal Servus @Antea,

    hatte dir auf Deine Anfrage gerade geantwortet und nun diesen post gesehen.

    Upps. da wurde wohl ziemlich von dem Rad, welches ich Dir gerade empfohlen hätte , abgekupfert. (d.h. vom e-Chike Cargo).

    Holzi hat aber Recht. Ohne Federung ist dies bei unebenem Gelände nicht zu empfehlen. Da rüttelt es Dir den Kram auf der Ladefläche aber ordentlich durcheinander.

    Aber gut, dass Du da schon mal was Seltenes rausgekramt hast.
     
  4. Antea

    Antea

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Staufen
    Lastenrad:
    noch gar Keines, sprich ein Suchender
    Danke für die ausführliche Antwort, ich muss mir das e-Chike Cargo mal anschauen.
    Wird aber wohl hier um Freiburg herum etwas zäh werden. Die wenigen Händler hier führen meißt Zweiräder und Babboe.
    Mal sehen, was von C&C zurückkommt. Habe wegen Händlern in der Nähe angefragt.
     
  5. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    342
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Kann Dir bald mehr berichten. In ein paar Tagen habe ich das e-Chike Cargo für ein paar Monate zum Testen.

    Freue mich wie ein Schnitzel.

    Wenn Du mal in München sein solltest, dann kannste gerne ausführlich testen.


    L.G. ins schöne Freiburg

    Cargomaniac
     
  6. holzi

    holzi

    Beiträge:
    47
    Das Chike scheint schon ein ganz anderes Kaliber zu sein: Neigetechnik und Federung! Das Bubblebob bzw. eSwap hat zwar eine Achsschenkellenkung, aber keine Federung und ist ansonsten recht primitiv zusammengeschustert. Aber was will man bei 2.300€ inkl. E-Antrieb schon groß verlagen?
     
  7. Antea

    Antea

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Staufen
    Lastenrad:
    noch gar Keines, sprich ein Suchender
    Hy Holzi,
    Wo hast Du denn dieses Angebot gefunden? Wäre cool, wenn Du das weitergeben könntest. Gerne auch PN, wenn solche Nennungen hier im Forum nicht erwüncht sind.
     
  8. holzi

    holzi

    Beiträge:
    47
    Das war in dem Link, den ich hier gepostet hatte: https://www.electrowheels.de/e-bikes/e-cargo/electrowheels-eswap-blau-grun.html
    Die haben hier in Regensburg einen auf Elektroräder spezialisierten Laden, allerdings weniger Markenräder (außer Babboe), sondern dafür mehr Taiwan- und Chinaware. Muss nicht schlecht sein, aber konkret der eSwap war für meine angedachten Zwecke nicht brauchbar. Das sah auch der Verkäufer so und riet mir bis ca. März zu warten, dann kommt ein Modell, das dem Chike sehr nah kommen soll. Also mit Federung vorne und Neigetechnik. Wenn das im Schauraum steht, dann kann es gut sein, dass ich hier eine Rückmeldung dazu geben werde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2019
  9. Antea

    Antea

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Staufen
    Lastenrad:
    noch gar Keines, sprich ein Suchender
    Laut Aussage von C&C wird das Rad tatsächlich komplett in China gebaut und hier in Europa lediglich mit unterschiedlichen Kisten versehen.
    So ist das eSwap tatsächlich wohl baugleich und ein Schnäppchen im Vergleich zum BubbleBob.
    Ich war da wohl etwas blauäugig und habe von der Aussage zu einer "österreichischen Eigenmarke" auf eine Eigenentwicklung oder zumindest Eigenfertigung geschlossen. Schwer vorstellbar bei dem Preis.
    Fertigung in Asien ist ja kein Todesurteil, aber bei der filigranen Lenkung mit vielen Einzelteilen und Gelenken habe ich dann doch Bedenken.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden