Butchers & Bicycles Mk1 vergleich HNf CD1

Beiträge
59
So Fazit Bubi Vergleich Ct1:
Das Bubi ist 30cm kurze, aber 10cm breite, wendekreis sind beide gleich.
Von Preis her sind beide ungefähr gleich, das Ct1 mit Thule lite plus Adapter ca. 6950 Euro.
Das Bubi mit Vollaustattung 6870 Euro, aber nur Manuell Schaltung ung 400w Akku.
Verarbeitung: das Ct1 sieht sehr Massiv aus dagegen kann Bubi nicht halten.
Beim Fahren: Bubi Lenke ist zu Leichtgängig, der Fahre muss viel lenkbewegung um das Rad in Balance zubleiben, das merkt man wenn danach Normale Fahrrad fahren, dagegen fährt das Ct1 wie ein Bullitt. Beim Zuladung ab 50 kg fährt Ct1 noch schöne, Das Bubi zunehnen Nervös. Kurven beim Bubi kommt schnell zum Neigungsbegrenzung, das Ct1 kommt viel später.
Kindertransport: Ct1 mit Thule gefedert mittig viel Komfort, das Bubi mit Notsitze kommt nicht ran.
Lastentransport: das Ct1 mit 280 Liter Zargesbox und Riesen Fläche ist richtig Lastenrad.
Mit Neigungssperer kan Ct1 langsam in engerer Radweg fahrren.
Reichweite: Ct1 kommt 10-15 km mehr(subjektive eindruck) es liegt daran bei anfahren Ct1 bei Eco, und Bubi bei Sport weil Bubi braucht mehr Kraft.
Vergleiche ist immer unfair, das ist auch nur Persönlich Eindruck .da ist Vorreiter und schon lange auf dem Markt, aber Butschers&bicycle muss weiter entwickelt, Konkurenz wie Chike, Heisenbeg schon ein Stück weiter.
 
Beiträge
1
Als Geweber betreibender und Vater von klein Kind bin ich auf der Suche ein gute Lastendreirad, das sowohl für Waren einkaufen, aber auch für Kindertransport möglich. Da wir in München wohnen.
Anfang mit Nihola 4.0 Sunstar Motor danach Babboe Curve Mountain Yamaha, dann zwei Monate mit Radkutsche Musketier, zur Zeit BB Mk1 E und Procargo CT1 baugleich HNF CD1 beide mit Bosch Cx.
Der Nihola hat viel Platz für langsam und Kurzstrecke ok, aber kann nicht viel laden, schlechte Licht, Bremsen, zu wenig Bodenfreiheit, kurze Reichweite.
Der Babboe kann mehr laden gute Reichweite, besse Bremsen und Licht, aber schwache Motor, Schwer lenken wenn voll ist, besondes kipptgefahr wenn man Bergab fahren.
Der Musketier ist wie ein LKW, es passen alles rein aber kein Kindertransport möglich und kein Spass Ausnahme wir sind mal vier Erwachsene und drei Kinder in Englische Garten gefahren.
Der bubi Mk1 ist hier genug gelobt. Nachteile finde ich folgende : wenn ca.100 kg laden ist schwer und Gefährlich zu Fahren, schlimmt ist wenn auf schmale Radweg in München vollbeladen nebenan noch Fußgänger da merkt man das Rad hat Nachteil von Zweirad und Dreirad zusammen, breit, instabil, auch anschieben ist schwierig das Rad in Balance zuhalten, mein Wunsch wäre Mk1 mit Sperrebar Neigung.
Dann kommt der Procargo Ct1 von Sortimo baugleich CD1 von Haisenberg, das ist echt Hammer Teil, sehr schön zufahren lieg wie auf Schienen. Mit Neigungsperren habe ich acht Kastenbier ohne Mühe transportieren, auch über 100 kg mit Neigung ist sehr Stabil, Nuvinci Harmony Bosch CX ist Goldrichtig.
Zum vergleich Bubi und Ct1 ist wie Renault und Mercedes, stabil Massiv eben Made in Germany.
ich werde den Thule lite 2 nehmen und drauf stellen dann hat man sichere gefederte Kindertransport.
Nachteil das Dings ist 270 cm lang große Wendekreis, aber schmale als der Bubi.
Wenn ihr was fragen wollt, her damit.

Hallöchen,
ich bin neu hier und hoffe, dass das klappt. Sag mal, muss du die Hinterachse beim Thule dafür ausbauen, oder reicht es die Hinterräder abzunehmen, wenn du den auf den Thule baust? Und wie schnell ist der Thule vom Rad demontiert?
 
Beiträge
3
Kann mir jemand sagen, was das für eine grosse Alu Kiste auf dem Bild ist? Vielleicht mit Bezugsquelle.
 
Oben Unten