Bullitt Versand

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von DerPierre, 05.02.2018.

  1. DerPierre

    DerPierre

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Paderborn
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles
    Auch hier habe ich jetzt mich kreuz und quer durch`s Forum gelesen.
    Es gibt zwar eine Menge Vorschläge, die ich natürlich auch schon durch habe, aber so richtig keinen Erfahrungswert.
    Und ja, ich bin mir sicher, dass ich es nur von Bildern und Videos her kaufen möchte...ich vertrau da der digitalen Welt :)
     
  2. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    755
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit zwei Kinder-Boxen (Sommer/Winter)
    Hi Pierre!

    Du planst einen ungesehenen Fernkauf, ohne Inaugenscheinnahme, betreff gebrauchtes Bullitt, Du benötigst dann einen Transport? Habe ich Dich da richtig verstanden? So zumindest interpretiere ich Deinen Text.

    Ich habe zwei Male Lastenräder via ebay-Kleinanzeigen in einer anderen Stadt gekauft. FFM und Bremen, beide Male also nicht gerade um die Ecke von Berlin. Die Verhandlungen waren gut gelaufen, Vertrauen zum Verkäufer aufgebaut, gerade auch die Vorab-Überweisung des Kaufbetrages betreffend (PayPal). Beim ersten Mal habe ich via anyvan.de einen Transportauftrag ausgeschrieben (Beiladung 600km bis Bordsteinkante hier) und habe nach anfänglich um 200,-€ schließlich ein Angebot um 70,-€ (zusätzliche Vermittlungskosten) bekommen und zugeschlagen. Lief gut und problemlos. Nur, dass der auf Rad-Transporte spezialisierte Kleinunternehmer durch Deutschland tingelte und daher das Ankommen in FFM nur grob terminieren konnte. Er nahm dann im Laufe der Woche per Mobiltelefon mit dem Verkäufer Kontakt auf. Jener wiederum betrieb glücklicherweise ein Gewerbe, wo die Abholung zur Geschäftszeit werktags unkompliziert war (das war wichtig gewesen). Mich hat der Fahrer dann 100km vor Berlin angerufen: "Bin gleich da". Alles gut gelaufen. Für den zweiten Transport (das war mein jetziges Bullitt) habe ich die Beiladung als Suche bei Ebay-Kleinanzeigen ausgeschrieben und daneben auch selbst Beiladungs-Anzeigen durchsucht. Ich fand eine aus Berlin nach Norddeutschland umziehende Familie, die den leeren Laster zurück nach Berlin fahren musste. Die Beiladung kostete mich 50,-€ auf die Hand (für 400km). Da man auf dem Rückweg ewig im Stau stand und die Rückgabezeit für den Miet-Laster drängte, bin ich denen innerhalb Berlins etwas entgegengekommen. Der Verkäufer hatte bei Abfahrt noch das Nummernschild des LKW fotografiert, sicherheitshalber, beschrieb aber die Familie als nett und zuverlässig - was eben auch stimmte. Alles easy gewesen (und einfach auch sehr, sehr nett!). Beide Male war das erste, was Die Transporteure nach Übergabe sagten: "Dolles Rad, fahr mal eine Runde, das will ich sehen!".

    Man kann Pech haben, ein Restrisiko ist bei solchen Aktionen (Fernkauf) eben dabei. Ich würde es nach meinen Erfahrungen wieder machen.

    Aber vielleicht habe ich Dich auch falsch verstanden, dann würde ich um Präzisierung Deiner Frage bitten.

    Beste Grüße!
    Manuel

    Achso und P.S.: DHL und Ähnliches hast Du ja bestimmt schon tariflich gecheckt und von da her Abstand genommen, stimmt's?
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2018
    DerPierre gefällt das.
  3. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    544
    Ort:
    dresden
    ich finds ja immer schön - wenn man die zeit hat - mit dem zug hinzufahren, das rad nochmal betrachten und dann damit heim radeln :D ggf. wechselschlübber mitnehmen und nen zelt+schlafsack :)
     
    Hof2 gefällt das.
  4. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    755
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit zwei Kinder-Boxen (Sommer/Winter)
    Recht haste! Aber mach' das mal 400 oder 600km mit zwei kleinen Kindern und einem fordernden Beruf an der Backe. Mal eben so geht das bei mir leider nicht. Und, ehrlich gesagt, wenn ich mich für 600km in den Zug setze, dann habe ich das Rad im Geiste schon gekauft und will nicht mit leeren Händen wieder heim fahren. Aber eine schöne Vorstellung wäre das trotzdem, Überführung auf eigener Achse. Mein erstes Rad gab es hier im Umkreis leider damals gar nicht gebraucht zu kaufen. Das zweite zwar schon, aber nicht zum gewünschten Preis. Und unsere Ostsee-Tour letzten Sommer hat mich darin bestätigt, dass eine gute Durchsicht vor dem Losfahren sinnvoll ist. Erst recht mit einem bis dato unbekannten Gebrauchtrad. Aber jeder nach seiner Facon. ;)
     
  5. DerPierre

    DerPierre

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Paderborn
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles
    @Joshua

    Perfekte Antwort. Nach Beiladung zu suchen, da bin ich noch nicht drauf gekommen.
    Das Angebot in München ist sehr verlockend aber der Weg für eine winterliche Radtour (auch im Sommer :) ) etwas weit bis Paderborn.

    Ich werde den Tipp mal beherzigen und schauen, was das so geht.
    Bei anyvan habe ich jetzt auch ne Anfrage gestartet und schaue mal was da noch unter 200 Euro eintrudelt.

    Vielen Dank noch mal.
     
  6. Loadbalancer

    Loadbalancer

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Douze Messenger St
    Ich habe ganz gute Erfahrungen bisher mit
    Shiply gemacht und Beiladungen von Freiburg sowie München nach Berlin transportieren lassen.
     
    DerPierre gefällt das.
  7. der.ole

    der.ole

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    eBullitt race
    Moin Pierre,

    Kommentar von meiner Seite: Ich lese viel in den einschlägigen Bullitt-Foren. Momentan werden regelmäßig gestohlene Bullitts versucht zu verkaufen (speziell eBay Kleinanzeigen) oder es werden Bullitts angeboten, die es gar nicht gibt (um per Vorkasse Geld zu kassieren) . Um eine Enttäuschung zu vermeiden, Augen auf und Anzeigen bestmöglich auf Plausibilität prüfen.
    - ist der Preis besonders hoch/niedrig?
    - Stimmt die "Story" zu dem Bike?
    - Gibt's Papiere zu dem Hobel?
    - usw.

    Ich wünsch Dir ein gutes Händchen.

    Gruss
    ole
     
    cubernaut gefällt das.
  8. DerPierre

    DerPierre

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Paderborn
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles
    Hallo Ole,

    Ja, habe selbst schon 3 Anzeigen bei eBay gemeldet.
    Das Bike jetzt ist nicht super super günstig, sondern passt ins Preisgefüge mit 2400 Euro für ein Model von 2017 mit Alfine 8 / Nabendynamo und Board....Und in meiner Farbe.

    Das ist kein super Schnapper, aber ein fairer Preis.....Und wir kontaktieren jetzt seit fast nem Monat.

    Das B&B ist schwerer zu verkaufen als nenn Bullitt...merke ich auch.

    Aber man sollte auf jeden Fall schauen was man kauft.
     
    Joshua gefällt das.
  9. xerxesz

    xerxesz

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Douze 800
    Unsere Michel hat auch jemand von Köln (?) gekauft. Sie hat das Geld überwiesen, und 2 Tage später kam ein LKW und nahm das Rad mit. Alles lief super. Wir hatten das Rad, war kein Betrug.
    ABER! Auch damals sagte ich mein Frau, dass ich (bin vielleicht paranoid) würde aber n x 1000EUR nicht überweisen und dann warten, dass das Rad ankommt. @Joshua hat schon recht, dass wen man hinfährt wird das Rad auch gekauft. Aber du kannst wenigstens sicher sein, dass das Rad existiert. Und das ist für mich die entscheidende Punkt. Ich würde lieber ein LKW mieten und hinfahren.
     
    Joshua gefällt das.
  10. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    755
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit zwei Kinder-Boxen (Sommer/Winter)
    Aaah! Das blaue aus München, kaum 1000km gelaufen und zunächst für 2500,-€ inseriert, jetzt das Inserat bei Ebay-Kleinanzeigen gelöscht. Verstehe. Blau war auch meine Wunschfarbe gewesen. Dann fand ich das Race gebraucht und habe mich mit grün angfreundet. Wie auch immer: gratuliere! Anzeige gelöscht = Rad gekauft, oder? Steht der Transport?

    Klar, jeder nach seiner Facon. Ich hatte beide Male das Glück, dass die Verkäufer sehr leicht im Internet zu recherchieren gewesen waren. Über deren Beruf bzw. Gewerbe. Da ergab sich die Möglichkeit, den beruflichen Kontakt (e-mail) zusätzlich anzuschreiben oder anzurufen, um die Person zu verifizieren. Beide Male waren es einfach sehr nette und faire Menschen. Der zweite kam sich ob meiner Recherche leicht gestalkt vor (scherzhaft), verstand aber doch, dass eine Überweisung von so viel Geld ins Blaue hinein meine Nachforschungen sinnvoll machte. Beide Male hätte ich keine Zeit gehabt, die Tour mit einem Miet-LKW oder -Kombi selbst zu fahren. Auch hätte es wirtschaftlich (Verdienstausfall, zusätzliche Kosten) gegenüber der Beiladung keinen Sinn gemacht. Dann hätte ich auch neu kaufen können. Beim Bullitt ist naturgemäß die Ersparnis beim Gebrauchtkauf nicht hoch anzusetzen, leider. Und das erste Rad war ein dermaßenes Nischenmodell gewesen, dass die Suche (neu oder gebraucht) sowieso recht schwierig gewesen war.

    Egal. Pierre, berichte doch gerne noch einmal.

    Und was den Verkauf Deines B& anbetrifft ...
    ... Mag sein. Aber es ist auch die falsche Jahreszeit für gute Verkaufspreise. Der Frühling kommt doch bald. Ich habe das beim ersten Lasti gemerkt. Inseriert, als die Sonne lachte, waren sofort -zig Interessenten auf der Matte. Bei Segelbooten (einem anderen Hobby von mir) ist es dasselbe. Kaum bricht der Frühling an, boomt der Markt. Ich habe einmal ein Segelboot im tiefsten Winter bei Dauerfrost verkaufen müssen. Schlimme Sache für mich ... aus Käufersicht ein Schnäppchen. Außerdem: Wenn im Frühjahr das Lasti-Interesse erwacht und die Leute sich auf Messen umschauen, dann gerät plötzlich wieder das Thema Lieferzeiten (bei Neukauf) in den Fokus. Auch das treibt einige auf den Gebrauchtmarkt. Viel Glück!
     
  11. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    755
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit zwei Kinder-Boxen (Sommer/Winter)
    Mir brennt es unter den Nägeln, zu meiner obigen Replik noch eine zweite hinzuzufügen. Für den Fall, dass jemand hier liest das tatsächlich über größere Distanzen zu machen gedenkt. Eine Überführungsfahrt auf einem frisch erworbenen Gebrauchtrad. Ich habe mein gebraucht erworbenes Bullitt vor der ersten Langfahrt (jenseits 100km) erheblich modifiziert. Einfach, weil es nötig war. Der Vorbesitzer hatte 10cm weniger Körpergröße und scheinbar auch andere Gewohnheiten. Getauscht habe ich Sattel, Sattelstange, Lenker, Vorbau, Pedale, die Befestigung der Box. Und die Kette musste auch neu. So wurde das Streckefahren zum Vergnügen und nicht zum Problem. Aber, klar, wenn man Glück hat, dann ist das Gebrauchtrad nicht nur gepflegt, sondern zufällig auch passend eingestellt und ausgestattet. Ist aber genau dies: Glückssache.
     
  12. DerPierre

    DerPierre

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Paderborn
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles
    Yes, es ist das Blaue Bullitt aus München geworden.
    Nach langen schreiben und einem guten Telefonat, habe ich das Bike gekauft.
    Der Vorbesitzer hat es , als er noch im Norden gewohnt hat, direkt aus Kopenhagen geholt und bei LvsH gekauft.
    Mit original Büchlein und Eintragung seines Namens ... und den Rest konnte ich dann auch schon nicht mehr lesen, da mein Dänisch doch etwas eingerostet, bis gar nicht vorhanden ist.

    Der Transport hat mich aufgrund einer Freundin im Logistik-Bereich, und einem Zufall aufgrund einer Ladung in unsere Richtung, nur 60 Euro gekostet.
    Der Vorbesitzer sollte nur grob Pappe an die Kanten machen und den Sattel runter drehen, hat es aber super mit Pappe und Schaumstofffolie verpackt.
    Zusätzlich den Lenker, das Vorderlicht, das kleine Schutzblech und den Sattel demontiert.

    Das Rad ist perfekt bei mir angekommen, und ich habe es direkt 10km vom Zentralhub nach Hause gefahren.....nachdem ich es in der Kälte draußen zusammen gebaut habe.


    Alles in Allem kann ich sagen, für 2462,60 Euro (Busfahrkarte inklusive) ein guter Kauf....vielleicht nicht der günstigste, aber das Rad hat eine Menge Dinge die ich mag.
    Farbe, Nabendynamo, Board, Beleuchtung, die Magura M5, neuer Rahmen . Die Alfine kommt jetzt die Tage in das B&B.


    Zum B&B, da habe ich noch ein wenig Zeit. Ich versetze es jetzt wieder in den Originalzustand und reduziere den Preis noch ein wenig.....und warte auf besseres Wetter.
    Sollte jemand dann doch gern einen Motor verbaut haben wollen, baue ich ihm gern einen ein.
     
    cubernaut und Joshua gefällt das.
  13. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    462
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. Frontmotor
    Glückwunsch zum Kauf!
    OT, aber ich frag mal:
    Du hast ja ein B&B, das umgerüstet wurde, ein Bullit, das umgerüstet wird und irgendein Hinterrad Nummer drei - Was für ein Rad ist denn nach den Umbauten das übrige dritte? Und ist es ggfs. so übrig, das Du es los werden möchtest?
    Ich überlege ja am Umbau unseres Bakfiets herum - Momentan hat es eine 8 Gang Nexus.
     
  14. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    941
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    BuBi mit Alfine 11? Das ist interessant. Hätte es diese Konfiguration gegeben, wäre ich evtl. auf diese Nabe plus Riemen gegangen.
    Da du ohne Motor verbaust, ist es ja unproblematisch, sonst müsste dessen Leistung ggf. reduziert werden.
     
  15. DerPierre

    DerPierre

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Paderborn
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles
    Nein, das B&B hatte und bekommt auch wieder die Alfine 8, und auch die next Generation mit nicht vernieteter Bremsscheibe :-D

    ....und ich habe nur zwei Laufräder : das Alfine 8 und das Nuvinci 360.
     
    cubernaut gefällt das.
  16. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    462
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. Frontmotor
    Danke. War nicht ganz klar zu ersehen.
     
    DerPierre gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden