Bullitt variable Aufbauten Sommer / Winter, für kleines Geld (oder keins).

Bullitt "naked" ist teilweise sinnvoll (schwere, sperrige Lasten). Die Montage und Demontage der Aufbauten mit vier Flügelschrauben M8 ist eine Sache von wenigen Minuten. Meine Faulheit, das Fahrrad kaum je zu putzen (so gut nie von unten), ersetzt die Sicherungsmuttern. In den dreckigen Gewinden halten die Flügelschrauben "selbstsichernd".

upload_2017-11-24_12-29-5.jpeg


Die Sommerkiste ist eine Eurobox 60x 80cm (war im Fundus, 0,-€), die passend zugeschnitten wurde, mit altem Ikea-Moosgummi-Puzzle beklebt (0,-€) und mit aus alten MaxiCosis ausgeweideten Gurten versehen (0,-€, die Gurt-Nahten waren kein Problem gewesen). Bei dem abgelängten Kantholz vorne in der Box handelt es sich übrigens um den First für die Abdeckplane, damit Regenwasser keine Lachen bildet.

upload_2017-11-24_12-31-35.jpeg


Ein zufällig gegriffener Rest aus dem Schaumstoff-Zuschnitt-Handel taugt als Sitzbank, damit die Kinder etwas höher und besser gepolstert sitzen. Seitlich noch Polster einer zerschnittenen TrippTrapp-Auflage und ein Putzschwamm. Passt. Der Plan, einen passenden Bezug für den Schaumstoff zu nähen, wurde zugunsten einer einfachen Plastiktüte vorerst aufgegeben. Tut es auch und ist sofort umgesetzt. 0,-€.

upload_2017-11-24_12-35-47.jpeg


Hier die Abdeck-Plane für die Eurobox-Kiste, genäht aus einer alten Zeltboden-Plane (normale Nähmaschine, kein Problem). Abspannung mit alten Fahrradschläuchen, durch Schlaufen laufend (ähnlich einem Hosen-Gürtel). Der Gummizug lässt sich nach Bedarf einfach nachjustieren. Im Falle von Lastentransport kann die Plane auch etwas höher gelascht werden. Und als improvisierter Regenschutz für die Kinder ging es auch schon irgendwie. Kosten: 0,-€.

upload_2017-11-24_12-41-46.jpeg


Da es in jetzt Richtung Winter geht, habe ich die Winterkabine aus einem alten, abgelegten Bluebird-Kinderanhänger fertig gebaut. Ich berichtete schon über das Projekt, gemäß dem Umbau von user @grünerMann. Neu an meiner Konstruktion ist, dass ich Sitzfläche und Rückenlehne neu gestaltet habe (feste Sperrholzkonstruktion, die alten Sitze dann als Aufpolsterung samt Gurten drauf). Und ich habe den Dachfirst umgebaut. Vorteil: jetzt ist mehr Platz für die Kinderbeine. Die Lütten sitzen weiter hinten und etwas höher. Der Laderaum ist geringfügig geschrumpft. Macht nix. Kosten: 0,-€, alles Material war im Fundus.

upload_2017-11-24_12-39-13.jpeg


Nicht das hübscheste Bullitt, dafür aber enorm praktisch.

upload_2017-11-24_12-38-39.jpeg


Den Hänger haben wir aus ganz anderen Gründen eh schon. Als road-train im Urlaub mit zwei Kindern und Gepäck sah das dann so aus.

upload_2017-11-24_12-46-0.jpeg


Oder als KiTa-Mobil, wenn mal (mit Freunden der kids) vier Kinder mitfahren. Bitte entschuldigt die schlechte Foto-Qualität (Ja, ich weiß: bereitet Kopfschmerzen).

upload_2017-11-24_12-47-32.jpeg


Direkt hinter der Kabine sind beidseits des Lenkrohres Gummis gespannt. Hier lassen sich gut stauen: Trinkflaschen, Ganzplane, Jacken. Als nächstes besorge ich im Baumarkt ein kurzes Kunststoff-Rohr, welches ich aufrecht stehend mit den Gummis lasche. Da kommt dann "von oben hinein geworfen" das lange, schwere Kettenschloss zum Transport hinein. Denn in der Blechkabine auf dem Boden liegend macht es Lärm und ist auch nicht so fix greifbar. Das Rohr ist offen, Wasser und Dreck können unten raus, die Verstrebung des Bullitt-Rahmens hält dennoch das Schloss am Ort. So der Plan.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab mir jetzt auch den Blue Bird für mein Bluebird geholt.
Die Kids haben gut Platz und wie klein ist der zusammen zu falten....super cool.
Ich habe durch die Rohre , die durch das Absägen nun offen liegen, Spanngurte durch gezogen.
So bleibe ich schnell variabel und die Box ist bombenfest auf dem Bullitt.
 
Schön! Gratuliere, Pierre! Haste ein Foto?

Hast Du auf eine Unterkonstruktion verzichtet und direkt auf die Holme gelascht?

Das mit dem mal schnell wegklappen können stimmt - ist sehr praktisch. Bei mir ist es nicht ganz so einfach, da ich Sitzbank und Lehne aus Holz gebaut habe, also festerem Material, und auch den Querholm vom Dach versetzt. Es wären ein paar Handgriffe mehr. Aber im Alltag stört mich die Kabine auch gar nicht.
 
Update.

Die selbst modifizierte Bluebird-Kinderanhänger-Kabine ist für unseren Großen (5J.) leider schon etwas zu klein geworden. Und zwar dann, wenn das Verdeck geschlossen werden soll (Sinn der Winter-Box, vor der Witterung schützen). Daher fahre ich diesen Winter nun einfach die Eurobox weiter, die ich in vielfacher Hinsicht sehr gut finde. Das Material verzeiht so einiges.

Bei Kälte haben die Kinder (die Jüngere ist jetzt 3) eine dicke Wolldecke in der Box. Sofern kein heftiger Niederschlag die Sache verschlimmert wäre eigentlich ein einfacher Fahrtwind-Schutz im Sinne einer Plexiglas-Windschutzscheibe darüber hinaus völlig ausreichend. Aber ich war bisher zu faul, so etwas zu bauen.

Stattdessen behelfen wir uns bei richtig üblem Wetter mit dem immer noch in Betrieb befindlichen Kinderanhänger Qeridoo Sportrex 2, der eine Sänfte ist und viel Platz bietet. Nur die wachsende Schulterbreite wird hier irgendwann problematisch werden (geschätzt in einem Jahr). Die Nutzung des Anhängers hat bei uns aber auch andere Vorteile. Nämlich immer dann, wenn wir getrennt hinbringen und abholen (zur/von der KiTa). Meine Frau fährt das Bullitt nicht (und ihr Lastenrad hat sie verkauft). Punkt.

Als Transportbox für den Alltag ist die Eurobox super. Und bei arger Verschmutzung genügt ein kräftiges Abspritzen mit dem Gartenschlauch.

Ein Trick, wenn ich bei bei eisigem Fahrtwind lieber Bullitt anstatt mit Hänger fahren will, ist, die Kinder mit den Spielzeug-Feuerwehrhelmen vom letzten Tag der Offenen Tür der Berufs-Feuerwehr auszustatten. Die haben ein herunterklappbares Visier und werden von den Kindern 100% akzeptiert.

Die Kombination Bullitt plus Zweisitzer-Kinderanhänger ist inzwischen ein Standard in Bezug auf Abholung von KiTa-Freunden der Lütten. Der road-train fährt sich ganz vernünftig, wie ich finde.

Grüße in die Runde, besonders die Runde der Winter-Radler! Keep on keepin' on!
Manuel
 
So ein alter Anhänger liegt hier auch noch in der Garage und wartet auf die Adaption auf das Bullitt. Wenn das zeitlich bei mir so weitergeht brauche ich das aber nicht mehr, da es dann wieder wärmer ist und wir wieder offen fahren
 
Bullitt "naked" ist teilweise sinnvoll (schwere, sperrige Lasten). Die Montage und Demontage der Aufbauten mit vier Flügelschrauben M8 ist eine Sache von wenigen Minuten. Meine Faulheit, das Fahrrad kaum je zu putzen (so gut nie von unten), ersetzt die Sicherungsmuttern. In den dreckigen Gewinden halten die Flügelschrauben "selbstsichernd".

Anhang anzeigen 4758

Die Sommerkiste ist eine Eurobox 60x 80cm (war im Fundus, 0,-€), die passend zugeschnitten wurde, mit altem Ikea-Moosgummi-Puzzle beklebt (0,-€) und mit aus alten MaxiCosis ausgeweideten Gurten versehen (0,-€, die Gurt-Nahten waren kein Problem gewesen). Bei dem abgelängten Kantholz vorne in der Box handelt es sich übrigens um den First für die Abdeckplane, damit Regenwasser keine Lachen bildet.

Anhang anzeigen 4759

Ein zufällig gegriffener Rest aus dem Schaumstoff-Zuschnitt-Handel taugt als Sitzbank, damit die Kinder etwas höher und besser gepolstert sitzen. Seitlich noch Polster einer zerschnittenen TrippTrapp-Auflage und ein Putzschwamm. Passt. Der Plan, einen passenden Bezug für den Schaumstoff zu nähen, wurde zugunsten einer einfachen Plastiktüte vorerst aufgegeben. Tut es auch und ist sofort umgesetzt. 0,-€.

Anhang anzeigen 4760

Hier die Abdeck-Plane für die Eurobox-Kiste, genäht aus einer alten Zeltboden-Plane (normale Nähmaschine, kein Problem). Abspannung mit alten Fahrradschläuchen, durch Schlaufen laufend (ähnlich einem Hosen-Gürtel). Der Gummizug lässt sich nach Bedarf einfach nachjustieren. Im Falle von Lastentransport kann die Plane auch etwas höher gelascht werden. Und als improvisierter Regenschutz für die Kinder ging es auch schon irgendwie. Kosten: 0,-€.

Anhang anzeigen 4763

Da es in jetzt Richtung Winter geht, habe ich die Winterkabine aus einem alten, abgelegten Bluebird-Kinderanhänger fertig gebaut. Ich berichtete schon über das Projekt, gemäß dem Umbau von user @grünerMann. Neu an meiner Konstruktion ist, dass ich Sitzfläche und Rückenlehne neu gestaltet habe (feste Sperrholzkonstruktion, die alten Sitze dann als Aufpolsterung samt Gurten drauf). Und ich habe den Dachfirst umgebaut. Vorteil: jetzt ist mehr Platz für die Kinderbeine. Die Lütten sitzen weiter hinten und etwas höher. Der Laderaum ist geringfügig geschrumpft. Macht nix. Kosten: 0,-€, alles Material war im Fundus.

Anhang anzeigen 4762

Nicht das hübscheste Bullitt, dafür aber enorm praktisch.

Anhang anzeigen 4761

Den Hänger haben wir aus ganz anderen Gründen eh schon. Als road-train im Urlaub mit zwei Kindern und Gepäck sah das dann so aus.

Anhang anzeigen 4764

Oder als KiTa-Mobil, wenn mal (mit Freunden der kids) vier Kinder mitfahren. Bitte entschuldigt die schlechte Foto-Qualität (Ja, ich weiß: bereitet Kopfschmerzen).

Anhang anzeigen 4765

Direkt hinter der Kabine sind beidseits des Lenkrohres Gummis gespannt. Hier lassen sich gut stauen: Trinkflaschen, Ganzplane, Jacken. Als nächstes besorge ich im Baumarkt ein kurzes Kunststoff-Rohr, welches ich aufrecht stehend mit den Gummis lasche. Da kommt dann "von oben hinein geworfen" das lange, schwere Kettenschloss zum Transport hinein. Denn in der Blechkabine auf dem Boden liegend macht es Lärm und ist auch nicht so fix greifbar. Das Rohr ist offen, Wasser und Dreck können unten raus, die Verstrebung des Bullitt-Rahmens hält dennoch das Schloss am Ort. So der Plan.
Selbermachen! Finde ich super ;) Danke für die Inspiration.
 
Mir ist jetzt auch ein Bluebird Anhänger zugelaufen. Ich kann aber meinen Lenker nicht so hochstellen, da die Züge damals für einen 740er Riser auf der höchsten Position gekürzt wurden. Jetzt mit dem Geoff sind die Züge zu kurz um den Lenker hoch zu stellen.
Da mein Kleiner eh die meiste Zeit nur vorne auf einer Decke in mit Kissen in der Box sitzt, habe ich den Anhänger gechoppt.
Erster Prototype steht. Befestigung am Rad steht noch aus und das Verdeck kann sich noch seitlich bewegen.
Innen kommt dann auch nur eine Decke und Kissen wieder rein. Evtl teste ich das ganze mit seinem Schalensitz
IMG_20201010_102350.jpg
 
Oben Unten