Bullitt - Umbau auf Gates Riemenantrieb

Hallo,

ich möchte mein Bullitt umrüsten.
Hat einer den genauen Achsabstand - Tretlager --> Hinterachse vom Bullitt?

Gruß
Sebastian
 
Du brauchst den Wert für die Berechnung der Riemenlänge? Ich habe bei der Umrüstung mit 400mm gerechnet und es hat gepasst.
 
Hey Friese,

danke für deine Antwort. Genau dafür benötige ich den Wert.
Du hast umgebaut. Auf Grund der Kosten denke ich über die Sinnhaftigkeit nach. Kannst du dazu was sagen? Ist es sinnvoll oder sieht es nur cool aus?

Danke und Gruß
Basti
 
Je nach Zustand und Alter des Bullitts (und dementsprechend auch dem zu erzielenden Preis) kann ein kompletter Verkauf und Neukauf mit Riemenantrieb wirtschaftlicher sein. Ich habe hin- und hergerechnet und es hielt sich halbwegs die Waage... Ich habe aber auch von Kettenschaltung auf Riemen umgerüstet. Im Endeffekt hat der Punkt entschieden, dass ich mich schwer bzw. nicht von MEINEM Bullitt trennen konnte/wollte.
Die Kettenschaltung ist für mich nach wie vor der leistungsstärkste und sportlichste Antrieb aber ich nutze mein Bullitt eigentlich täglich und das komplette Jahr durch bei jedem Wetter. Zuletzt bin ich 2x 22km am Tag gependelt und das auf Schotter, Landwirtschaftswegen und unbefestigten Straßen. Da hätte ich eigentlich täglich eine Vollwäsche brauchen können, zumindest musste ich mich intensiv um die Kette kümmern, Dazu dann noch ewige Schmierstreifen am rechten Hosenbein und die Kids, die das Bullitt als Kletterbaum nutzen... Insgesamt ist der Riemen für mich der bessere und alltagstauglichere Kompromiss. Vorausgesetzt, er hält jetzt auch so lange wie ihm sein Ruf vorauseilt.
 
Einfach einen geschlossenen Kettenkasten montieren und die Kette bleibt sauber? Deutlich billiger als ein Riemen, nur die Optik schmeckt vielleicht nicht jedem...
 
Einfach einen geschlossenen Kettenkasten montieren und die Kette bleibt sauber? Deutlich billiger als ein Riemen, nur die Optik schmeckt vielleicht nicht jedem...
Ist dann aber auch ein Umbau auf Nabenschaltung nötig. Ich hatte mal ein Pendler mit Alfine11 und einem Chainglider. Den habe ich auch das ganze Jahr über bewegt. War schon gut nach einem Winter mit Salz, Matsch, Schnee war die Kette ohne Pflege noch gut. Erforderte aber eine penible Montage und Kettenspannung. Sonst hat es zuviel geschliffen.
Mir hat die Alfine11 aber dann nicht gefallen. Wenn irgendwann ein Riemen in ein Rad soll nur in Verbindung mit einer Rohloff. #my2cents
 
Hallo,

ja danke für den Link... sehr interessant. 25.000km für den Riemen finde ich in Relation zu den Kosten nicht so viel.
Die Kosten für Gatesantrieb liegen bei ca. 280€.
Die Kosten für den Kettenantrieb für die Kilometerleistung liegen bei ca. 70-80€ (Alfine Kettenblatt vorn, Rohloff Ritzel hinten und 2-3 Ketten).

Vorteil wäre aus meiner Sicht nur das Aussehen und weniger Arbeit (Kettenwechsel, Kette nachspannen, Schmierung.

Gruß
Basti
 
Du brauchst den Wert für die Berechnung der Riemenlänge? Ich habe bei der Umrüstung mit 400mm gerechnet und es hat gepasst.
Laut Riemenrechner von Gates dürften die Streben minimal kürzer sein. Larry vs. Harry nutzt als Kombo für Alfine 55 Zahn CDX Kettenblatt, 26 Zahn CDX Ritzel und einen 113er Zahnriemen. Dafür spuckt der Rechner dann 395,49 mm aus:

32.1155526113395.49

@ Friese, welche Kombination ist es bei Dir geworden? Könnte ja auch für den Platz, den der Reifen hat, ganz gut sein, wenn man mit dem Hinterrad dank längeren Riemens etwas weiter nach hinten rutschen kann.
 
Oben Unten