Bullitt Tour

Moin,

ich plane aktuell eine Tour über 750km von Süd nach Nord durch Deutschland mit einem Steps Bullitt auf Alfine 8 Gang.

Wie viele Tage würdet ihr dafür einplanen, was sind realistische Durchschnittsgeschwindigkeiten mit der Konfiguration?
In der Regel fahre ich ohne Unterstützung um die 22km/h, baue jetzt noch ein 16er Ritzel (aktuell 20er) ein, dann sollte das noch besser laufen. Allerdings weiß ich nicht, wie lange ich diesen Schnitt tatsächlich durchhalte, länger als 2-3 Stunden am Stück bin ich noch nicht mit dem Bullitt gefahren.

Hat das schon mal jemand ähnlich so in der Art durchgezogen und Bullitt Tour Erfahrung? Gepäck wird tatsächlich nur recht wenig dabei sein.
 
Kannst du den Akku jeden Abend aufladen oder muss der mehrere Tage halten?

Wenn du abends immer aufladen kannst und du zwischendurch auch ohne Unterstützung unterwegs bist, dann kannst du die Länge deiner Tagesetappen wahrscheinlich nach der Formel (Reichweite+Bock)/Sitzfleisch planen.
 
Ich sehe schon, mein Berechnungsansatz ist noch nicht zuende entwickelt :ROFLMAO:

Reichweite ist auch keine unabhängige Variable, ändert sich ja mit Beladung und Terrain und auch mit Bock (Unterstützungsstufe).
 
Mein Tipp: den Tag mit einem Tempo beginnen, von dem man meint, es Ewigkeiten fahren zu können; und dann noch ein bisschen langsamer. Nicht an irgendwelche Schnitte klammern (Du kannst deine Tagesform, Wetter, Streckenbedingungen etc. eh nicht beeinflussen)! Selbst wenn du so weniger als 15 km/h fährst, kommst du auf deine 100 km am Tag (wenn du so viel fahren willst). Aber mit einem großen Vorteil: die 100 km gehen dann fast von alleine (man wird über den Tag meist auch schneller, ohne dass es sich anstrengender anfühlt). Sagst du aber ich muss den und den Schnitt fahren, bist du im Zweifel am Mittag schon müde und der Rest des Tages (und der nächste) wird eine Qual. Den Akku würde ich mir für Steigungen aufsparen.
Und das größere Ritzen würde ich drauf lassen und lieber mit einer höheren Kadenz fahren.
 
Danke schon mal. Bei 100km / Tag wäre ich entsprechend lange unterwegs was ich eigentlich vermeiden möchte :-D Daher sind 20km eigentlich schon fast ein Muss.

Gepäck ist wie gesagt nicht viel, höchstens eine Tasche mit Wechselkleidung, Hygiene und Schlauch, Werkzeug, Pumpe.
Der Akku wird tatsächlich nur an Steigungen genutzt welche ansonsten den Schnitt versauen würden.
Mein Routenplaner sagt 3500m Höhenmeter rauf und 4100 runter auf 750km.

Die Kadenz ist mir bei dem 20er wirklich viel zu hoch. Dann vielleicht eher ein 18er statt dem 16er?
 
Ich will deine Ambitionen nicht bremsen, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du deinen 2-3 Stundenschnitt nicht einfach auf eine Mehrtagestour mit hoher Kilometerleistung übertragen kannst. Bei mir ist es so, dass ich (ohne Motor) auf Tour sicherlich 1/3 weniger schnell bin als bei 2-3 Stunden Ausflügen.

Die Frage scheint ja auch vielmehr zu sein: Wie viele Tage willst du unterwegs sein?
 
Gepäck ist wie gesagt nicht viel, höchstens eine Tasche mit Wechselkleidung, Hygiene und Schlauch, Werkzeug, Pumpe.
Warum dann mit dem Bullitt? Das passt alles auch in eine Packtasche. Bullitt bietet sich an wenn man Zelt und alles alleine dabei haben muss, und nicht extra die super teuren extra kompakten und leichten Solo-Tour-Sachen kaufen will. Für 1-2 Packtaschen würde ich nicht das Lastenrad satteln, meine Meinung.

Ansonsten, vier Tage halte ich für utopisch. Das wären ja mehr als 150 km am Tag, also selbst mit 20 km/h acht Stunden im Sattel.
 
9,5 Stunden pro Tag mit ø 20 km/h ist definitiv eine Herausforderung. Mit drei oder vier Akkus vielleicht machbar...
Obwohl, wahrscheinlich wird dein Sitzfleisch das aus der kalten Hose auch nicht mitmachen.
 
Hast Du denn schonmal eine Tagestour mit der geplanten Tagesstrecke gemacht? Ich halte 100+ pro Tag über eine Woche schon für recht ambitioniert.
 
Was packt dein Akku denn, wenn er unterstützt? Ich würde Sonntagmorgen los mit Ziel Sonntag ankommen.....das sollte relativ entspannt möglich sein. Wir haben Budapest - Passau als Reise in 14 Tagen gemacht, mit 2 Tage Budapest - 2 Tage Wien und einem Tag in Passau, sowie hier und da gucken ohne E - Antrieb und voll bepackt. Ulm - Chiemsee auch in 14 Tagen mit 2 Tagen Ulm - 4 Tagen München und 3 Tagen Chiemsee und auch hier und da gucken. Ribnitz-Damgarten - Hamburg in 5 Tagen bei Schnee und Eis mit 3 Tagen Ribnitz und 2 Tagen Badewanne....je nach dem was du vor hast ist alles möglich. Ich würde mir auch 4 Tage vorstellen können. Ich habe nen Randonneur und finde solche Vorhaben geil :) alla Melon / Trucks & Angry Dogs.....Paris-Brest-Paris per Bullitt wäre auch cool...zum anfixen :)
 
Ich bin mit einem Freund mit den Gravlern / Crossern in 7 Tagen 1100km von Nürnberg an die Ostsee. Über Bamberg - Coburg - rüber zur Weser, bis kurz vor Bremen - rüber nach Hamburg - über die Brücke nach Fehrman - an der Küste entlang bis knapp unter Flensburg. Die 100 hatten wir meist gegen Mittag voll. Dann irgendwo was essen - und gemütlich nochmal 60km ran.
Zeltplatz / Schlafplatz suchen und am nächsten Tag weiter.
Im Schnitt waren es 156km/Tag. Zwischendrin hatten wir auch 200km mal dabei. Zuladung waren bei mir 11kg Gepäck + 11kg Rad.
Mit dem Bullitt leicht beladen könnte ich mir das auch etwas schwächer vorstellen
 
Oben Unten