Bullitt Reifenfreiheit ungleich

Beiträge
41
Moin.
Ich wollte diesen Thread nochmal zuende bringen. Ich wollte über die Feiertage endlich meiner Magura das elende Gekreische abgewöhnen und habe die Gelegenheit genutzt. Rad andersrum einbauen war mir wegen Bremseinheit vs. Ritzelpaket zuviel Gefrickel, daher habe ich einfach mal ein Bändchen von der Schutzblechschraube mittig zur Achse gespannt. Fazit: Der Rahmen ist asymetrisch. Die Linke Seite hat je nach Messpunkt am Raddurchlauf zwischen 4-6mm mehr Luft. Weniger als ich von der Optik her dachte, da wird aber auch daran liegen, dass links ein Rahmenrohr läuft und rechts ein Blech eingeschweißt wurde. Das Rohr baut natürlich mehr auf.

PS. Diese Messungen sind natürlich vollkommen unwissenschaftlich, aber schon mit Sorgfalt, Messchieber und so. :)

Und wo wir gerade drüber sprechen: Das Einbaumaß des Rahmens beträgt wie erwartet 135mm.

Frohes neues Jahr für alle. Ich freue mich auf viel anregendes fachgesimpel.


IMG_6341.JPG
 
Beiträge
126
Fazit: Der Rahmen ist asymetrisch. Die Linke Seite hat je nach Messpunkt am Raddurchlauf zwischen 4-6mm mehr Luft.
Um Missverständnisse zu vermeiden: Das symmetrisch zentrierte Laufrad läuft aber schon mittig im Rahmen, also die Mitte der Felge bzw. des Reifens würde mit dem Faden fluchten. Oder nicht?
 
Beiträge
41
Ja genau, das Laufrad ist zentriert und läuft natürlich mittig zum Rahmen. An der Achse ist der Rahmen ja auch wieder symetrisch. Das Laufrad wegen des Durchlaufs vorne aus der Mitte zu ziehen wäre ja auch nicht sinnvoll. Dann würde ja das Gesamtsystem an Stabilität verlieren. Auch dessen korrekte Zentrierung hatte ich sicherheitshalber nochmal gecheckt. Dadurch entsteht dann in der Konsequenz der scheinbare "schiefe" Durchlauf des Reifens an der Kettenstrebe vorn.
 
Beiträge
1.830
Args ich war heute mit dem Bullitt wieder unterwegs und habe vergessen zu schauen ob mein Rahmen da auch ein Blech eingeschweißt hat. Ich hatte ja auch mal „hochproffessionell“ mit dem Meterstab gemessen und es war auch vorne am Trettlager mittig bei mir.
Ich versuche das nächste Mal dran zu denken
 
Beiträge
210
@FraWie hier noch meine professionellen Aufnahmen, hoffe man erkennt was ^^

Gemessen hatte der Reifen bei mir auch ungefähr den gleichen Abstand.
 

Anhänge

  • IMG_1830.JPG
    IMG_1830.JPG
    120,9 KB · Aufrufe: 31
  • IMG_1831.JPG
    IMG_1831.JPG
    146,6 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_1832.JPG
    IMG_1832.JPG
    124,5 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_1833.JPG
    IMG_1833.JPG
    133,6 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_1834.JPG
    IMG_1834.JPG
    111,2 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_1835.JPG
    IMG_1835.JPG
    127,6 KB · Aufrufe: 32
Beiträge
210
@Milan0

Hab mir das auch gleich mal mit angeguckt und da ist tatsächlich eine Platte verschweißt, fühlt sich an der Unterseite auch "offen" an, obwohl es das nicht ist. Hab auch noch nicht verstanden warum da solche Aussparungen vorhanden sind.
 

Anhänge

  • IMG_1836.JPG
    IMG_1836.JPG
    86,5 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_1838.JPG
    IMG_1838.JPG
    135,8 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_1839.JPG
    IMG_1839.JPG
    163 KB · Aufrufe: 30
Beiträge
112
In der Aussparung kannste nen Schaltzug verlegen falls du den untenrum ziehen willst, ist auch nen Langloch für Kabelbinder dran.
Bei meinem Rahmen is das auch so....der Rahmen ist hier einfach eine Fehlkonstruktion wenn man kleine Kettenblätter und breite Reifen will.
Wenn man Schuhgröße 50 hat sieht es wieder anders aus...
 
Beiträge
41
:unsure: :LOL:

Immerhin sind wir uns mit der Platte/Blech inzwischen einig. Is ja mal ein Anfang. Ich werde bei der nächsten Aktion am Rad mal die Rahmenflucht messen. Aber aktuell bin ich froh, dass meine Magura-Mimimi-Prinzesschen nicht rumschreien. Von daher, bitte ich um Verständnis.

Die Vertiefung würde Sinn ergeben. Ich hatte letztens in der LvH Montageanleitung gelesen, dass die dort die Zugverlegung für das Schaltwerk vorsehen. Wird ja häufig so praktiziert. Ich habe die Abkürzung obenrum genommen.
 
Beiträge
112
Wenn die Platte nicht so massiv wäre hätte ich mir die schon in bester wildwestmanier auseibandergedrückg um mehr Reifenfreiheit zu bekommen, aber so wie die geschweißt ist reisst da eher etwas...zu riskant....
 
Beiträge
126
Gemessen hatte der Reifen bei mir auch ungefähr den gleichen Abstand.
Das sieht deutlich besser als bei mir und anderen aus, vorausgesetzt das Laufrad ist auch mittig zentriert. Eventuell die Gnade des späten Kaufs, weil bereits in der Produktion optimiert.

Wie breit ist dein Reifen (real)?
 
Beiträge
1.830
@Milan0 , können Deine Rahmen Gates Riemen aufnehmen? Das ist ja definitiv eine andere Rahmenkonstruktion ohne Platte.

Der gelbe Steps 2016er nein. der Grüne non-E 2017er ja. Beide sind aber zentrisch und beim grünen Race habe ich bei 26x2.0 noch 5-6mm pro Seite. In den Submarine habe ich noch keinen breiteren Reifen als den Marathon in 1.75 drin gehabt
 
Beiträge
210
Das sieht deutlich besser als bei mir und anderen aus, vorausgesetzt das Laufrad ist auch mittig zentriert. Eventuell die Gnade des späten Kaufs, weil bereits in der Produktion optimiert.

Wie breit ist dein Reifen (real)?

Das könnte eventuell sein^^ hab noch die Standardbereifung drauf, Schwalbe Marathon 26 x 1,75

möchte aber auf 2,0 wechseln ^^
 
Beiträge
1.830
@FraWie hier noch meine professionellen Aufnahmen, hoffe man erkennt was ^^

Gemessen hatte der Reifen bei mir auch ungefähr den gleichen Abstand.

Etwas OT aber jetzt verstehe ich deine Aussage mit den Schutzblechen! Wo hören die denn auf?!
Beim Gelben von mir siehst du wo die Standard (E6000 von 2016) aufhören. Bündig mit dem Motorgehäuserahmen. Da spritzt nichts. Deswegen auch meine Frage warum du die ersetzen willst ...
 
Beiträge
112
Etwas OT aber jetzt verstehe ich deine Aussage mit den Schutzblechen! Wo hören die denn auf?!
Beim Gelben von mir siehst du wo die Standard (E6000 von 2016) aufhören. Bündig mit dem Motorgehäuserahmen. Da spritzt nichts. Deswegen auch meine Frage warum du die ersetzen willst ...

Das selbe bei mir...wenn man einen Umwerfer montiert hat geht das Schutzblech nicht am Umwerfer vorbei, wenn man 1Fach fährt kann man das schimmelige originale gegen ein richtiges ersetzen.
 
Beiträge
458
Bei meinem Classic von 2018 ist auch kein Blech.
Wenn die Platte nicht so massiv wäre hätte ich mir die schon in bester wildwestmanier auseibandergedrückg um mehr Reifenfreiheit zu bekommen, aber so wie die geschweißt ist reisst da eher etwas...zu riskant....
Selbst wenn es nicht massiv ist würde ich am Rahmen aus Alu nichts biegen. Ein Schaltauge, was längst nicht so hohen Belastungen ausgesetzt ist, kann auch brechen bei zuviel plastischer Verformung. Mir ist das bei L vs H auch zuwenig, mal sehen ob die es doch mal ändern oder ein anderer Hersteller kommt auf die Idee.
 
Beiträge
210
Etwas OT aber jetzt verstehe ich deine Aussage mit den Schutzblechen! Wo hören die denn auf?!
Beim Gelben von mir siehst du wo die Standard (E6000 von 2016) aufhören. Bündig mit dem Motorgehäuserahmen. Da spritzt nichts. Deswegen auch meine Frage warum du die ersetzen willst ...

Siehst du das meine ich ja^^ Weiß nicht was die sich bei LvsH gedacht haben :eek: Das Schutzblech hört bereits überhalb der Umwerfermontage auf, dabei verjüngt sich das noch zum ende hin.. Ich werde das Schutzblech diese Saison noch fahren und mir dann für Herbst/ Winter was gescheites raussuchen. Hatte das Schutzblech zudem erst einmal dran gelassen, da ich gerade fertig war, mein Gepäckträger samt Montage daran zu befestigen.
 
Beiträge
41
Ich kann auf den Bildern nicht sehen, wie die Aufhängung an der Verbindungsstrebe ist, aber diese Verjüngung musste ich bei meinem Schutzblech (nicht von LvH) rausschneiden, damit ich sie unten zwischen den Streben befestigen kann. Ich habe im Assembly Manual nachgeschaut. Man kann es nicht genau sehen, es scheint aber so vorgesehen zu sein, dass das Blech bis unten durchläuft. Dann würde die Verjüngung auch durchaus sinn ergeben.
 
Oben Unten