Bullitt: Nexus 7-Nabe auf Nexus 8 / Alfine 8 / Alfine 11 umstellen?

Beiträge
291
Hallo, ich ändere die Nabe eines 2021 Bio-Bullitt von einem Nexus 7 mit Rücktrittbremse und Gates-Riemenantrieb auf etwas, das eine Scheibenbremsaufnahme enthält und eher für steileres Gelände geeignet ist.

Ich möchte das vorhandene Riemenantriebssystem aus Gründen der Einfachheit und des geringeren Wartungsaufwands beibehalten, daher schaue ich mir Naben mit einer ähnlichen Kettenlinie und einer dreilappigen Ritzelhalterung an. Das Nexus/Alfine 8 und Alfine 11 scheinen die am besten geeigneten Optionen zu sein.

Von diesen scheint die Alfine 8-Gang-Version die beste Wahl zu sein. Die niedrigen Übersetzungen sind die gleichen wie beim 11-Gang, und die höheren Übersetzungen sind bei einem Lastenrad von begrenztem Nutzen. Der 8-Gang soll auch robuster sein. Das Nexus 8 spart zwar etwas Kosten, aber Effizienz und Dichtigkeit wirken minderwertig.

Gibt es zwingende Gründe, das Nexus 8 oder Alfine 11 gegenüber dem Alfine 8 oder sogar einem anderen Hub vollständig in Betracht zu ziehen?

(Ich kann ein wenig gebrauchtes Enivolo 380 billig bekommen, aber ich mag seine geringere Effizienz und sein matschiges Gefühl beim Klettern nicht, außerdem verwendet es eine andere Ritzelhalterung. Rohloff ist natürlich auch nett, aber ich würde es vorziehen, die Kosten zu behalten niedrig.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.331
Alfine 11 würde ich nicht nehmen, die langen Gänge bringen keinen Gewinn am Lastenrad, wie du schon gesagt hast. Und gibt es die Nexus 8 überhaupt mit disc?
 
Beiträge
291
@kistenfahrrad
Ja, Shimano produziert jetzt eine Version des Nexus 8 mit einer Scheibenbremsaufnahme.


Es ist bei Bike24 etwa €50 günstiger als das Alfine-Äquivalent, aber wenn die Dichtungen weniger wasserdicht sind, dann scheint es für den Allwetter-Einsatz eine falsche Sparsamkeit zu sein.


Ich habe nur keine direkten Erfahrungen mit dem Nexus oder Alfine 8, daher hoffe ich, dass jemand, der einen auf einem Bullitt verwendet hat, mich wissen lassen kann, ob er damit zufrieden ist.

Es gibt auch einen kompletten 11-46 XT-Antrieb in der Garage, wenn der Alfine eine schlechte Idee für hügeliges Pendeln ist, aber ich hoffe, bei einem Nabensystem mit interner Übersetzung zu bleiben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.845
Die Nexus 8 ist Gleitgelagert, die Alfine 8 ist wälzgelagert. Abdichtung ist meines Wissens nach ähnlich.
Bei den neuen Nexus 8 Versionen musst Du achtgeben, es gibt eine mit Disc Aufnahme UND Rücktritt!
Ansonsten kannst Du mit einer günstigen gebrauchten für Rollenbremse Glück haben und einen Adapter für Disc Aufnahme von Cesur Bikes kaufen.
Manchmal gibt es komplette Nexus Laufräder von 28" Stadträdern sehr billig.
 
Beiträge
3.168
Ich besitze die "analoge" Allfine8 aus mehreren "Epochen". Finde alle Naben (2012, 2014 & 2018) unauffällig und die Naben selbst haben mich nie im Stich gelassen. Die beiden alten Naben schalten genau andersherum, als ich es an meinem Treckingrad gewohnt bin, dass wurde irgendwann von Shimano geändert und die neuen Naben passen nicht in die alten Rahmen mit den angeschweißten Ausfallenden. OK, mit ein wenig Bastelei gehts schon ;)
Was mich widerum an den Nexus-Naben immer gestört hat, war der Rücktritt. Ist aber vielleicht auch Gewöhnungssache. Seit der Torpedo-3-Gang hatte ich keinen Rücktritt mehr an meinen Rädern.
 
Beiträge
835
Die 8-Gang-Naben kosten dich so wenig (um 100€ als ich das letzte Mal geschaut hatte), da würde ich auf jeden Fall die Alfine nehmen und nicht die Nexus. Die läuft bei mir im Alltagsrad absolut unproblematisch.

Die Trigger der Achter kann mit jedem Druck nur einen Gang schalten, der Trigger der Elfer zwei.

Brauchst du auch neue Ausfallenden? Das vom Bullitt für Nabenschaltung mit Rücktritt hat meines Wissens keine Scheibenbremseaufnahme.

t.
 
Beiträge
835
Danke für die Rückmeldung an alle.

@tjm. Ja, ich würde die Disc-Mount-Ausfallenden bei L vs. H bestellen:

»Disc Mount« gibt's da nicht.

Ich vermute, dass du derzeit »Coaster Brake « hast. »Internal Gear « wäre jetzt das übliche Ausfallende für die Alfine mit Kette. »Gates belt Drive« kann zwar die Riemenspannung einstellen, ist aber für den Radausbau und die Ausrichtung der Bremszange ein PITA. Da du offenbar bisher auch die Spannung so hingekriegt hast, würde ich mir das gut überlegen.

Alternativ gibt's hier verstellbare Ausfallenden: https://www.bullitt-bike.de/bullitt-zubehoer/ersatzteile/ausfallenden-fuer-dein-bullitt.html »Spezial Ausfallenden für 27,5 Zoll und Gates Riemen/Kette am Pinion Bullitt ohne Weberkupplungs Adapter«. Die sind sauteuer und verlängern den Radstand, aber vielleicht sind sie ja trotzdem attraktiv für dich.

t.
 
Beiträge
2
Hallo, bin neu hier.
Ich lese schon einige Zeit hier mit und möchte nun einfach auch mal meine Erfahrungen mitteilen.
Ich fahre seit 7 Jahren / ca. 8000km eine Bullitt mit Alfine 8 Scheibenbremse. Denn Trigger habe ich gegen den Drehgriffschalter der Nexus getauscht. Die Nabe läuft komplett unauffällig, Wocheneinkäufe, Getränke (4 Kisten), Grünschnitt, so in der Art. Geländeprofil Rheinebene also flach. Erster Ketten und Ritzel Tausch nach ca. 7000km.
Nun zum Ausfallend. Ich habe mich für das Kettenschaltungsausfallende mit Kettenspanner entschlossen um die Scheibenbremse nicht immer einstellen zu müssen, das Ketten spannen entfällt natürlich auch. Da ich hinten ein 22er Ritzel (Vorne 39er Blatt) fahre ist es notwendig beim Radausbau den Spanner abzubauen. Außerdem muß zum erreichen der Kettenlinie ein Zwischenstück eingefügt werden.

IMG_20211014_083241.jpg
IMG_20211014_083255__01.jpg
 
Beiträge
291
@tjm. Korrekt; die Ausfallenden sind die Rücktrittbremse. Dies wird derzeit in Kombination mit einem Riemenantrieb verwendet.




1634193716564.png

Danke für den Link zur Pinion-Option; Ich wusste nicht, dass sie diese Version machen. Es ist etwas umständlich, das Laufrad mit den Gates-Drive-Ausfallenden mit Heckeinstieg zu entfernen, daher könnte sich der Aufpreis für die zweiteilige Gleithalterung lohnen.

Beides sollte in der Lage sein, die Riemenspannung präzise einzustellen. Weißt du, ob es bei der 27,5"-Version große Unterschiede in der Achspositionierung gibt?
screen_shot_2017-03-10_at_13.22.05.png
,
Ausfallenden-4656-1-39742.jpg


Außerdem hat die Lenkung etwas Wackeln und das Fahrgefühl würde wahrscheinlich von einem Dämpfer profitieren. Ist die externe Version noch zu empfehlen oder ist das interne Viscoset der richtige Weg?

1634195210662.png


@MaRei

Super Infos und Fotos, danke! Es ist beruhigend zu hören, dass das Alfine 8 Ihrer Erfahrung nach zuverlässig war. :D
 
Beiträge
291
@MaRei

Überhaupt nicht — es ist immer noch eine gute Information und wird sehr geschätzt sowie für jeden nützlich, der darüber nachdenkt, die Nabenschaltung eines Kettenantriebs zu ändern. Ich kann mir vorstellen, wie nervig es wäre, nach jeder Ketteneinstellung und jedem Reifenwechsel den Bremssattel neu ausrichten zu müssen. :p

Vielen Dank!
 
Beiträge
5.845
Ich nutze am Babboe City E mit Federgabel ein Cane Creek Viscoset.
Nach Experimenten mit Führungen der Lenkstange durch Gummi-Band wir beim UA und absichtlich schwergängige Gelenke und trotzdem Dank wabelligem Rahmen und Lenkrohr immer wieder Pendeln ist nun Ruhe.
Ein externer Dämpfer kann das am Bullitt sicher auch und hat den Vorteil, einstellbar zu sein .
 
Beiträge
3.615
Spiel in der Lenkung beim Bullitt wird nicht durch einen Lenkungsdämpfer behoben, sondern nur die Auswirkungen unterdrückt.
Ich würde die Steuersatzlager kontrollieren und neu einstellen und die Gleitbuchsen vorne überprüfen / gegebenenfalls austauschen.
Die Lenkstange lässt sich über ein Gewinde in der Länge einstellen, da kann sich die Kontermutter lösen und so für Spiel sorgen.

Also lange Rede kurzer Sinn, Spiel in der Lenkung erst die Ursache beheben, bevor man es mit einem Dämpfer nur unterdrückt und über längere Zeit noch mehr Verschleiß reinfährt
 
Beiträge
291
@Milan0
Ja, ich habe alle Einstellpunkte inspiziert und alles scheint dicht zu sein. Es gibt nur gelegentlich einen Hauch von Wackeln; es ist nichts wie die heftigen Schwingungen, die ich bei Fahrrädern mit einer Spinner- oder Suntour-Federgabel mit schlampigen Buchsen erlebt habe.

Der Dämpfer wäre nur schön für ein stabileres Lenkgefühl.
 
Beiträge
835
Danke für den Link zur Pinion-Option; Ich wusste nicht, dass sie diese Version machen. Es ist etwas umständlich, das Laufrad mit den Gates-Drive-Ausfallenden mit Heckeinstieg zu entfernen, daher könnte sich der Aufpreis für die zweiteilige Gleithalterung lohnen.

Beides sollte in der Lage sein, die Riemenspannung präzise einzustellen. Weißt du, ob es bei der 27,5"-Version große Unterschiede in der Achspositionierung gibt?
Ausfallenden-4656-1-39742.jpg
Versteh das bitte nicht falsch: Dieses verstellbare 27,5"-Ausfallende ist nicht von LvH, sondern von Norbert von bullitt-bike.de. Das ist ein Händler und Bastler, der eben über LvH hinaus Ergänzungen anbietet. Das Pinion-Bullitt entsteht bei ihm auch mittels Säge und Schweißgerät aus einem normalen Rohrahmen.

Und ja, die Achsposition unterscheidet sich meines Wissens etwas.

t.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
291
@tjm.
Gute Info, ich werde den Hersteller kontaktieren, um die Spezifikationen zu erhalten. Ich müsste wahrscheinlich den Riemen wechseln, um den längeren Radstand aufzunehmen, aber wenn nicht, sieht es nach einer besseren Option aus als das, was die Fabrik anbietet.
 
Beiträge
397
Moin,

um noch etwas Verwirrung zu stiften. ;)Ich fahre die 11´er im Bio Bullitt seit einem Jahr mit Riemen und kann sie empfehlen. Wie schon geschrieben sind die Alfines eher lang übersetzt. Daher ist meine Primärübersetzung auch kürzer. Ich meine, dass das LvH Riemenset 55/26 ist, ich fahre 50/26. Damit und dem dem "kleinen" 26´er HR komme ich gut die Berge hoch, auch mit 25kg Hund. Bei dieser Primärübersetzung nutze ich regelmäßig den 9. und 10. Gang. Den 11. tätsächlich aber eher selten. Ausfallenden habe ich die orginalen LvH Gates genommen. Lassen sich prima einstellen, aber Radausbau ist wie schon geschrieben wurde etwas fummelig. Ich sehe einen klaren Vorteil der 11´er Alfine beim Service. Der Ölwechsel ist wirklich easy und man muß nicht mal das Rad ausbauen. 8´er Alfine ist aber natürlich auch eine gute Wahl.

Du hast die Qual der Wahl.... :D
 
Oben Unten