Bullitt mit Bafang

Beiträge
164
So, jetzt bin ich fast schon fertig mit dem Aufbau. An der Kiste bin ich gerade. Motor muss noch etwas anders konfiguriert werden, aber das ist mit dem Bafang eine eigene Wissenschaft ;) Immerhin gibt es einig Vorlagen. Der Aufbau soweit hat recht problemlos geklappt. Was ich mir noch anschauen muss, ist das Flattern des Vorderrades bei >40km/h, wie gesagt die Programmierung des BBS01B und den Vorbau/Lenker etwas optimieren. Teileliste kommt noch.
 

Anhänge

  • Bullitt.jpg
    Bullitt.jpg
    457 KB · Aufrufe: 263
Beiträge
2.535
Meine Parameter sind hier irgendwo im Forum drin.
Wenn du Fragen zum Bafang hast stell sie. Ich habe mich damit auch schon gut beschäftigt ;)

Flattern am VR hatte ich nur bei nicht ganz festem Steuersatz, Lenkgestänge. Da nochmal die Kontermuttern vorne überprüfen. Hast ja die äußere Bohrung an der Gabel genommen, oder? Ich meine das die schon das ruhigere Fahrverhalten bei weniger Lenkeinschlag macht.
Unbeladen flattert das VR aber auch früher. Etwas Last, vielleicht reicht die Kiste schon aus, bringt es auch wieder zur Ruhe
 
Beiträge
678
Schöne Bluebird :) Vielleicht noch blaue Lenkergriffe ran :love: Das Midsummer blue von Ergon passt da ganz vorzüglich.
 
Beiträge
2.535
Und als kleiner Bikenerd muss ich anmerken, dass man die Schrift der Reifen zum Ventil ausrichtet. Und beim Fotografieren die Ventile bitte auch auf 12 oder 6 Uhr stellt. Die Kurbel dann bitte auf 3 oder 9 Uhr ;)
 
Beiträge
164
ihr habt Probleme. Das war auch kein Fotoshooting, sondern nur schnell mit dem Handy geknippst.

Ja, vorne muss ich noch mal schauen, ob da Spiel voerhanden ist. Es ist ja noch work-in-progress. Einige Teile sind noch von meinem MTB geliehen und werden irgendwann rückgebaut. Kiste kommt auch noch.

Das Flattern war nur mit leichtem Gepäck auf der Fahrt ins Büro. Heute Nachmittag werde ich dran weitermachen.
 
Beiträge
19
Wenn du Fragen zum Bafang hast stell sie. Ich habe mich damit auch schon gut beschäftigt ;)
Ich hoffe, Thread-hijacking ist erlaubt, denn ich hätte durchaus ein paar Fragen bzgl Bafang & Bullitt :)

1. Hast du schon den neueren Frame, der unten eine Kabelführung hat und wenn ja, musstest du deswegen am Motor deutlich mehr "abfeilen"?
2. Ist die Bafang Lösung einigermaßen sorgenfrei, sprich könnte sie auch von meiner technisch völlig unversierten Freundin genutzt werden? Oder ist die Nutzung im Vergleich zum Bosch/Shimano System unintuitiver? Speziell im Alltag?
3. Ich hab irgendwo gelesen, dass der Bafang bzgl eines Gates Riemen nur eine Rohloff akzeptiert, weißt du (oder jemand anderes) diesbzgl mehr?

Danke!
jan
 
Beiträge
4.542
Und als kleiner Bikenerd muss ich anmerken, dass man die Schrift der Reifen zum Ventil ausrichtet. Und beim Fotografieren die Ventile bitte auch auf 12 oder 6 Uhr stellt. Die Kurbel dann bitte auf 3 oder 9 Uhr ;)
Ich bestehe darauf, die Pedale wie beim Fotografieren von Uhren auf 10 vor 2 zu stellen! ;-)
Quatsch. Schönes Rad!
Milan0 kann bei der Programmierung gut helfen, man muss ja nicht alles selber erarbeiten.
Ich würde keine bunten Griffe nehmen, aber das liegt daran, dass die bei mir am Arbeitsrad nach wenigen Tagen fies aussehen. Die schwarzen wische ich ab un an mit Glasreiniger oder Bremsenreiniger ab, damit sie nicht allzu fies werden.
Andererseits habe ich schon ein pink-lila Themenbike gebaut und sollte daher vielleicht keine Farbtips abgeben...
 
Beiträge
2.535
Ich hoffe, Thread-hijacking ist erlaubt, denn ich hätte durchaus ein paar Fragen bzgl Bafang & Bullitt :)

1. Hast du schon den neueren Frame, der unten eine Kabelführung hat und wenn ja, musstest du deswegen am Motor deutlich mehr "abfeilen"?
2. Ist die Bafang Lösung einigermaßen sorgenfrei, sprich könnte sie auch von meiner technisch völlig unversierten Freundin genutzt werden? Oder ist die Nutzung im Vergleich zum Bosch/Shimano System unintuitiver? Speziell im Alltag?
3. Ich hab irgendwo gelesen, dass der Bafang bzgl eines Gates Riemen nur eine Rohloff akzeptiert, weißt du (oder jemand anderes) diesbzgl mehr?

Danke!
jan

zu 1.
Wenn ich damit gemeint war, mein Rahmen ist ein 2017er Modell. Da musste ich etwas wegfeilen. Es geht auch das Gehäuse zu öffnen. Hat hier ein User auch schon dokumentiert. Mir war das zu heikel und die Feile kann ich besser bedienen :D

zu 2.
Ich bin der Meinung der Motor ist recht sorgenfrei. Er will etwas aktiver gefahren werden. Es muss halt mehr geschaltet werden und er will eigentlich immer eine „optimale“ Drehzahl. Meine Frau fährt mit dem Steps besser. Sie ist aber auch eher schaltfaul und haut dann einfach die Unterstützung höher und die TF niedriger rein. Das geht mit dem Bafang nicht.
Mein Schwiegervater kommt mit ihm bestens klar. Er ist auch nicht der hochfrequent tretende Radfahrer, habe den Workmode auf 60 gestellt, und er liebt den Motor.

zu 3.
Warum sollte nur eine Rohloff wegen Riemen funktionieren? Das Problem beim Riemen ist eher der rießige Offset den du damit bekommst. Du brauchst den 104er Spider Adapter und ein 104er Riemenblatt. Bei den kurzen Kettenstreben ist schon das Standardkettenblatt eigentlich zu weit draußen. Mit dem Adapter geht es nochmal ein paar mm weiter. Denke da wirst du keine vernünftige Kettenlinie (Riemenlinie) hinbekommen. Und da sind die Riemen sehr empfindlich. Hat aber alles erstmal nichts mit Rohloff vs. alle anderen Nabenschaltungen zu tun, sondern eher Nabenschaltung und Kettenlinie im allgemeinen.

Dazu brauchst du dann unbedingt den Gearsensor. Der unterbricht den Motor kurz beim schalten. Ich habe diesen nicht verbaut, aber ein Freund fährt den Bafang mit Rohloff (kein Bullitt, Liegetrike, da ist die Kettenlinie auf paar Meter nicht so genau) und meint der Motor braucht trotzdem zu lange um wieder anzulaufen.

Meine Empfehlung ist daher eher, den Bafang (vorallem im Bullitt) eher mit Kettenschaltung zu fahren. Dazu das PreciAlps Kettenblatt mit negativem Offset. Oder eine Kettenführung an die Directmountaufnahme vom weggefallen Umwerfer. Sonst ist der Schräglauf auf den großen Ritzeln hinten zu arg.
 
Beiträge
2.535
ihr habt Probleme. Das war auch kein Fotoshooting, sondern nur schnell mit dem Handy geknippst.

;) <- der war dafür gedacht das nicht zu ernst zu nehmen. Ich achte da zwar penibel drauf, aber das muss nicht jeder machen. Beim Bullitt vergesse ich das aber auch mal gern vor dem Foto die Reifen zu richten. Bei den anderen Rädern fast nie. Ganz schlimm ist es bei Fixed Rädern. Die Kurbel und die Ventile dann richtig ausgerichtet zu haben kann etwas dauern :D
 
Beiträge
164
mit Photoshop kann man das doch auch noch korrigieren ;)

Heute Nachmittag noch etwas an den Einstellungen des Bafangs gespielt. Ist deutlich besser geworden. Die Ausgangsbasis war von Milan0, den Workmode habe ich auf Undefined gesetzt. Und den Anfangsstrom auf 35%.

@jase: Umprogrammieren muss man den Motor. Im Auslieferungszustand macht der keinen Spaß. Was am meisten stört, ist die relativ niedrige Kadenz bis zu der der Motor unterstützt. Da muss ich mich noch daran gewöhnen. Da der Motor rein nach Drehzahl steuert, kommt er vom natürlichen Fahrgefühl nicht an Bosch und den anderen bekannten Marken heran. Mal schauen, wie der Motor sich mit höherer Beladung schlägt.

Wegfeilen musste ich nur ca 2-3 mm an einem Auge, wo eine Befestigungsschraube rein kommt. Ich werde mal versuchen ein Bild davon zu machen.
 
Beiträge
164
hier noch Bilder von der abgefeilten Stelle. Leider lässt sich das im eingebauten Zustand nicht gut fotografieren und ein Kabel läuft auch noch drüber. Die Stelle ist genau da wo das Kabel aufliegt.
 

Anhänge

  • IMG_20200904_205540129.jpg
    IMG_20200904_205540129.jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 135
  • IMG_20200904_205512644~2.jpg
    IMG_20200904_205512644~2.jpg
    138,3 KB · Aufrufe: 129
Beiträge
2.535
Ja da musste ich auch was wegnehmen und habe da auch den Kabelstrang verlegt.
Was macht der Motor dann bei unterschiedlicher TF und undefined beim Workmode?

Muss ich echt mal testen. Ich habe den ja fest auf 75 eingestellt und mir gefällt er da. Aber wie schon gesagt, ein System mit Drehmomentsensor ist denke ich harmonischer und kommt mehr ans Bioradfahren ran.
Evtl anstatt des Bafangs ein Tongsheng. Da weiß ich allerdings nicht wie und ob der an ein Bullitt passt
 
Beiträge
164
irgendwo hier im Forum meine ich gelesen zu haben, dass der Tongsheng schlechter reinpasst und man am Gehäuse mehr nacharbeiten muss.

Schön wäre es, wenn es von Befang den 250W Motor in 42V gäbe. Die Motoren mit 42V sollen eine höhere Kadenz unterstützen. Leider gibts die nur mit >= 500W und sind somit nicht legal fahrbar in D.
 
Beiträge
164
an den Unterstützungsstufen muss ich nochmals ran. Ich brauche noch was um auch mal langsam fahren zu können. Nicht jeder Weg will mit 25 km/h befahren werden. Einen steileren Berg auf dem Rückweg bin ich gut mit 16-17 km/h hochgekommen (Kinderhänger hinten noch dran), Display zeigte bis rund 500W Leistung an. Mit meinem Trekkingrad mit Bosch Performance Line bin ich da etwa gleich schnell unterwegs.
 
Beiträge
2.535
Hast du meine letzten Parameter? Ich habe hier mehrere Stände mal gepostet.

Mir war beim ersten auch die Unterstützung zu viel um neben einem normalen Rad gemütlich zu cruisen. Habe es dann lieber immer ganz ausgeschaltet.

Jetzt fahre ich in der ersten Stufe mit 8%. Das taugt mir gut, gehe dann bis zum 4. auch nur auf max 65% und nur der 5 haut voll die 100% rein. Irgendwo sind da auch meine Parameter dazu hier zu finden.

Wenn die Stufe nicht voll unterstützen soll, kann man den 2. Wert von den 100 reduzieren. Es soll damit aber auch die Kadenz prozentual mit runtergehen. Das ist leider blöd, dass es da gekoppelt ist.

Ich meine das das „Keep Current“ auf 100 die 500 Watt ständig reinhaut und es deshalb nicht mehr legal ist. Mir gefällt das aber so und ich nutze die 5 eh mit den 100% eh nur an Steigungen. Denke der Wert sollte bei 50-60% liegen um völlig legal zu sein. Dann hast aber bei Steigungen auch nur die 250W und nur die 500W beim losfahren als Anfahrtshilfe.
Allerdings selbst mit KC auf 100% ist das E6000 meiner Frau am Berg dem Bafang in meinem Bullitt überlegen. Oder sie hat mehr Watt in den Beinen ....
 
Beiträge
164
ich habe da eher nach den Parametern der Motorkonfig geschaut und nicht nach den Unterstützungsstufen. Die großen Hersteller schieben ja auch 500 W und mehr in den Motor. Vermutlich regeln die nach einer gewissen Zeit auch die Leistung runter. Ich glaube nicht, dass der Bafang die 500W dauerhaft übersteht, sondern irgendwann den Hitzetot stirbt. Nenndauerleistung ist ja auch etwas schwierig definiert. Die 250 W sind im Cargobereich in Kombination mit Bergen eher mager. Da sollte sich der Gesetzgeber doch einfach mal die Leistungsbegrenzung streichen (meine Meinung). Die 25 km/h sind ja schon langsam genug.
Dafür, dass man den Motor mit Akku schon unter 600€ bekommt, färt er sich ganz ordentlich. :)
 
Beiträge
2.535
Die 500W hat mein Bafang auch schon länger durchgehalten ;) Von der Arbeit heim fahre ich 33km fast nur bergauf und mit über 25km/h und das schafft er
 
Beiträge
8
ich plane ein ähnliches Setup. was für ein Kettenblatt hast du drauf? will mir auch eine SRAM NX 12 fach und Bafang Mittelmotor einbauen
 
Oben Unten