Bullitt mit 1x11 und BBS01 (Selbstbau)

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von JamesRay, 05.01.2019.

  1. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Hallo in die Runde!

    Um nicht diesen Thread zu kapern: https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/ebullitt-selbstbau-mit-bbs01-und-1x11.2387/

    ... erstelle ich hier eine separate Fortsetzung.

    Im Grunde entspricht mein Bullit dem von Pzotteld. Die Änderungen sind gering:

    - BBS01 mit 350Watt
    - anderer Akku
    - MT5e ohne Löten angeschlossen
    - keine Licht, da kein Ausgang am Bafang vorhanden

    Bilder mit allen Details finden sich hier: https://www.flickr.com/photos/jamestownboats/albums/72157703919021851

    Hier im Thread werde ich nur einige verlinken.

    Es gab einige kleine Probleme beim Aufbau des Rades. Der Motor passte nicht, die Kettenlinie stimmt nicht, die Hydraulikleitungen waren zur kurz oder zu lang und die Stecker passten ohne kleinere Trick auch nicht.

    Aber davon später mehr!
     
    Smacks gefällt das.
  2. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    So ging es also los:

    [​IMG]2018-12-20 18.02.24

    Die Einkaufsliste entspricht, wie bereits geschrieben, nahezu der von Pzotteld:

    Schaltwerk SLX RD-M7000-11 kurz (GS)
    Shifter hinten (Schelle) SLX SL-M7000-11
    Kassette 11-46 SLX CS-M7000-11 (HG)
    Kette 105 / SLX CN-HG601-11 (HG-X11)
    Akku + Ladegerät N/A
    Motor (Controller eingebaut) BBS01
    Bremsgriff + Bremssattel Vorne Magura MT5e Carbotecture
    Bremsscheibe vorne 203mm Magura Bremsscheibe Storm HC 6-Loch
    IS2000 Adapter vorne QM5 (203mm vorne)
    Hydraulikschlauch vorne 2350mm
    Bremsgriff + Bremssattel Hinten Magura MT5e Carbotecture
    Bremsscheibe hinten 180mm Magura Bremsscheibe Storm HC 6-Loch
    IS2000 Adapter hinten QM41 (180mm hinten)
    Hydraulikschlauch hinten 1400mm N/A
    Vorderrad 20'' 100mm Schnellspann N/A
    Reifen bis 2.0
    Hinterrad 26'' 135mm Schnellspann Mavic Crossride FTS-X Disc 6-Loch 26"
    Reifen 1,4 bis 2.5
    Lenker Wake 31,8x720mm LightBlue
    Griffe Alloy Integrated Handlebar
    Vorbau N/A
    Riser Fork Stem Riser (static)
    Sattelstütze 31,6mm N/A
    Sattel Silicone Saddle Grey

    Überall wo N/A steht, hatte ich die Teile noch liegen bzw diese spielen für den einkauf eine untergeordnete Rolle.
     
  3. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Der Motor

    Verbaut ist ein BBS01 (350W, 36V, 44 Zähne):

    [​IMG]2018-12-26 11.22.39

    Probleme gab es hier beim Einbau! Der Motor ließ sich nicht montieren, da der Rahmen dies so nicht hergibt. Auf der im Bild zu sehenden Seite ist oben die Schelle zu sehen, welche den Motor mit dem Lager verbindet bzw. stützt. Die linke Schraube (die Aufnahme der Schraube am Motor) ist zu groß bzw. steht zu weit über und man kann den Motor nicht durch das Lagerrohr schieben.

    Abhilfe schaffte hier nur den Motor zu zerlegen, durchzuschieben und dann wieder zu montieren.

    Aber ACHTUNG: mir ist dabei im Motor der Stecker zum Controller abgerutscht und ich musste den Motor vollständig zerlegen um den Stecker wieder aufstecken zu können. Also alles wieder ausbauen und neu anfangen. Hat ein wenig gedauert bis ich den Fehler gefunden hatte.

    Es ist alles sehr, sehr einfach wenn man weiß wie. Für jeden mach- und schaffbar! Man muss nur beide Seiten demontieren (hier bitte vorsichtig vorgehen und die Dichtungen nicht beschädigen), dann klappt das.

    Der Motor war jetzt also eingebaut und lief:

    [​IMG]2018-12-26 11.19.52

    Gleich alle Kabel ordentlich verlegen, dann hat man sofort ein sauberes und aufgeräumtes Rad:

    [​IMG]2018-12-26 11.22.17
     
    salearborist, nosi und Köllefornia gefällt das.
  4. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Die Bremsen

    Man kommt wirklich nicht darum herum die Leitungen zu kürzen (hinten) und zu verlängern (vorne). Also kommt noch ein Bleeding Kit für Magura dazu und eine 2400mm Leitung für vorne.

    Das entlüften war ein wenig nervig, da die neuen Leitungen leer sind, aber dies kostet nur Zeit und ist als Ausgleich kinderleicht.

    Die Kabel der Bremsgriffe müssen NICHT verlötet werden, sondern passen mit einem kleinen Trick direkt auf die Bafang-Stecker:

    [​IMG]2019-01-05 09.51.03

    Das obige Bild zeigt den Stecker der Magura MT5e. Hier muss die kleine Nase entfernt werden. Der Stecker sieht dann genau so aus wie auf dem Bild.

    Auf dem nächsten Bild sieht man jetzt die beiden "Löcher" in welche die Pins des Magura-Steckers müssen. Durch die Nase war dies nicht möglich, aber da diese ja jetzt entfernt ist klappt dies. Stecker und Buchse werden etwas verdreht zusammengesteckt (Vorsichtig!!!) und zwar so, dass die Pins in die markierten Löcher gleiten können.

    [​IMG]2019-01-05 09.51.14

    Fertig sieht das dann so aus:

    [​IMG]2018-12-30 11.11.11

    [​IMG]2018-12-30 11.11.22
     
    nosi und Köllefornia gefällt das.
  5. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Die Ladefläche

    Die Ladefläche ist aus 9mm Multiplex und als Schutz 2x mit Osmo-Rapid versiegelt:

    [​IMG]2018-12-28 15.13.15

    [​IMG]2018-12-28 15.13.27

    [​IMG]2018-12-30 11.12.08

    Die Schrauben sind M10-Senkkopf und passen sehr gut, sind aber sehr schwer. Das werde ich vielleicht noch ändern.

    Mit dem Senkkopf halten sie aber alles sehr gut und ohne Überstand. Gerade bei dem schweren Akku war mir dies wichtig. Dieser sitzt bei mir auf der rechten Seite und läßt mir so die Option auf einen zweiten auf der anderen Seite.
     
    Schnubu, capirex65, hinnakk und 2 anderen gefällt das.
  6. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Köln
    Dafür kennst du den Motor nun von Innen und kannst in einem, beim BBS zumindest, seltenen Falle eines Defektes sämtliche Teile selbstständig tauschen. Ein großer Vorteil im Vergleich zu den fertigen Lösungen.
     
    capirex65 gefällt das.
  7. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Naja, im Motor ist nahezu alles vergossen.

    Auf der einen Seite sehr gut, da es somit so weit wie möglich wasserdicht ist. Auf der Anderen ist halt wenig instandzusetzen. Man kann die Zahnräder tauschen und regelmäßig eine Wartung durchführen. Dafür gibt es zig Videos auf YouTube.

    Ich habe den Motor direkt nach der Montage mit flüssigem Karosseriewachs behandelt. In alle Ritzen, Öffnungen und Spalte habe ich das Wachs laufen lassen um diese Nachhaltig zu verschließen. Der Motor sollte jetzt wirklich dicht sein. Man sieht davon auf den Bildern nichts, da ich überschüssiges Material aufgenommen und aufpoliert habe.

    Das Bullit hat jetzt ca. 30km runter und ich habe alles getestet und eingestellt. Ich brauche für den ersten Gang definitiv einen Chain Guide. Die Kette springt regelmäßig vorne ab.

    Ansonsten läuft das Rad super. Vor allem ist es superschnell. Der Motor ist derzeit „offen“ und bringt das Bullit leer auf ca. 48km/h mit Trettunterstützung.

    Zwar ein wenig sinnbefreit das Tempo, aber ich wollte wissen wie sich die Lenkung verhält und ob diese womöglich flattert. Ist alles gut. Alles 1A.

    Mit freundlichen Grüßen James
     
  8. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Schönes Projekt!

    Was den Motor anbelangt: An dem kann man als Otto-Normalverbraucher nur wenig reparieren, von daher ist das Vergießen schon OK.
    Vielleicht mal ein Lager oder Zahnräder vom Getriebe. Das ist alles eh nicht vergossen.
    Bei der Elektronik dient das Vergießen dem Schutz gegen Näße, der Wärmeabfuhr und vor allem der mechanischen Unterstützung der Bauteile. Bauteile auf Platinen aufgelötet, zu Teil sind sie etwas schwerer, wie z.B. dicke Elkos und dann mal ordentlich über Katzenkopfpflaster geheizt. Da ist das Vergießen Gold wert, weil die Bauteile davor schützt, sich los zu reißen.
    Die meisten Nutzer wären nicht in der Lage, Bauteile auf der Platine zu wechseln und es ist manchmal schwer, die Bauteile zu bekommen.
    Raucht der Controller ab, wird halt getauscht. Entweder gegen einen originalen oder beim etwas versierteren Bastler gegen einen anderen, extern angebrachten.

    Am Bullit, denke ich, wird der Motor viel weniger nass werden, als vom Hersteller sowieso eingeplant, denn das Vorderrad dürfte dort nicht mehr hinspritzen können.

    Grundsätzlich würde ich den Bafang jedem Yamaha/Bosch/Brose vorziehen, weil der Bafang nicht verdongelt ist.

    Der Platz für den Akku gefällt mir gut!

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Rad!
     
  9. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    338
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Klasse Projekt, Glückwunsch. Schön sauber verlegte Kabel, cleane Optik.
    Ich finde es erstaunlich, wie dezent der BBS dann doch am Bullit ausfällt und ich glaube, du wirst es nicht bereuen, den Motor zu fahren.
    Der 350er beschleunigt bis auf 48km/h? Krass! Mit GPS nachgemessen? Auf wie viel Ampere ist der Controller eingestellt? Ich habe meinem 750er BBS im Douze auf 20A begrenzt. Sind also bei 48 Volt fast 1000 Watt Maximalleistung. In der Regel fallen bei normaler Kadenz (um die 90) etwa 500 bis 600 Watt an, das reicht gerade so für 45km/h in der Ebene ohne Gegenwind mit kräftigen Tritten.
    Noch eine Frage: Zeigt das 850er Display Batterieinfos und die Restreichweite an? Bei meinem sind die Felder leer.
     
    Smacks gefällt das.
  10. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Nein, alleine schafft der Motor das natürlich nicht. Ich habe bzw. musste ordentlich mithelfen.

    Nur mit Motor allein liegt die Geschwindigkeit in der Ebene (Ostsee zwischen Eckernförde und Kappeln) und ganz leichtem Rückenwind bei ca. 33-35 km/h und laut Display liegen dann volle 350W bzw. 10A-Dauerstrom an. Den Spitzenstrom kann ich, habe ich aber nicht gemessen.

    Die Angaben kommen aber aus dem 850er Display. In wie weit sich dies mit GPS-Daten (bezüglich der Geschwindigkeit) deckt muss ich ausprobieren. Das Setup ist aber korrekt auf 26-Zoll eingestellt.

    Am Motor selbst habe ich noch keine Änderungen vorgenommen, da mir noch der USB-Dongle/-Kabel fehlt. Momentan steht alles auf Werkseinstellung (welche auch immer das sein mögen).

    Gestern habe ich erstmal einen Chain Guide für den Direct Mount bestellt: Link

    Damit sollte die Kette im ersten Gang nicht mehr abrutschen. Falls das Teil nicht genau über das vordere Kettenblatt des Bafang passt, ist dies kein Problem. Ich habe eine CNC-Fräse und auch einen 3D-Drucker und mache mir dann die nötigen Unterlegscheiben selbst.
     
  11. Pzotteld

    Pzotteld

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Nürnberg
    Hatte es schon bei Instagram gesehen wüsste aber nicht das es deins ist ;) schick schick !
    Obwohl ich der Meinung bin das es mit angelötet 3 Pin Kabel plus schrumpft Schlauch die robustere Lösung ist. Deine Stecker sind halt nicht mehr Dicht und die kontakte können korrodieren...
    Mein Display hab ich ja eingeschickt da es nicht dicht war hoffe dass ich jetzt ein neues bekomme und dann werde ich es wohl nochmal mit Silikon abdichten oder in eine wasserdichte Box packen.

    Mein 250watt BBS der eigentlich Baugleich sein sollte hat ohne Probleme reingepasst.

    Zur Leistung wenn man das Daumengas dran hat und damit beschleunigt wird im Display 500W angezeigt und da geht einiges. Hab leider noch keine Motor config. Gefunden wo er mit der selben leistung beschleunigt.

    Grüße
    Pascal
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2019
  12. Kosmonaut

    Kosmonaut

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Schöne und wirtschaftlicher Elektrofizierung! Nur ein Einwand, die Bodenfreiheit reduziert sich ja ziemlich durch den unten montierten Motor - ich fahre auch viel im Wald Gelände, daher die Befürchtung das das nicht praktikabel für mich ist. Hast Du schon Probleme Einschränkungen damit gehabt? Ich tendiere zum Frontantrieb.
     
  13. gretzki

    gretzki

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Lastenrad:
    2014 er Bullit Classic
    Ich fahre seit 2015 ein Bullitt mit BBS01 und Alfine11 - bisher ohne Probleme mit der Bodenfreiheit. Auch nicht auf etwas ruppigeren Waldwegen.
    Ich würde mir eher Gedanken wegen der Lenkstange im Gelände machen als wegen dem Motor. Die Stange dürfte im Zweifelsfall früher Bodenkontakt bekommen.
     
    Pzotteld gefällt das.
  14. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Hallo!

    Ist jetzt zwar eine Wochen her, aber wetterbedingt habe ich mit dem Bullitt nicht wirklich viel unternommen. Ich greife hier aber nochmal die Steckverbindungen auf.

    Ich habe den Motor und auch die Steckverbindungen hiermit konserviert bzw. abgedichtet: https://www.motor-talk.de/bilder/motor-mit-wachs-konservieren-g56457911/mb-wachs-i205992191.html

    Das Wachs benutze ich schon seit Ewigkeiten und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

    Wie oben geschrieben, habe ich den Motor damit komplett behandelt (innen wie außen). Das Wachs kann man prima polieren bzw. mit dem Lappen verteilen. Es wird nach einigen Tagen transparent und ist dann nicht mehr zu erkennen.

    Die Steckverbindungen sind damit natürlich nicht geflutet! Ich stecke Stecker und Buchse halb zusammen, sprühe etwas Wachs auf den farbigen Teil und schiebe dann beides komplett zusammen. Jetzt läßt man das eine Tag ruhen/trocknen und sprüht dann auf den Spalt zwischen Stecker und Buchse nochmals Wachs. Überschüssiges nimmt man mit dem Lappen auf.

    Wie man am Lenker sieht, sieht man nix und es ist 100% Wasserdicht.

    Beim Motorbild oben sieht man ganz leicht die Wischspuren. Wobei ich hier richtig viel in die Spalte der Motorhälften gesprüht habe. Auch alle Schrauben, die Lochplatte und den Kabelaustritt habe ich zusätzlich versiegelt. Da gammelt jetzt nix mehr.
     
  15. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Die Chain Guide habe ich auch montiert, bin aber nicht zufrieden:

    [​IMG]20190115_160647

    [​IMG]20190115_160635

    [​IMG]20190115_160729

    Es funktioniert damit zwar sehr gut, ist aber extrem laut und nervig.

    Daher habe ich mir ein neues Kettenblatt von PreziAlps bestellt: http://precialps.com/de/kettenblaetter/9-kettenblatt-42z-bafang-bbs01-bbs02.html

    Damit wird die Kettenlinie korrigiert und es sollte also funktionieren. Ob die Chain Guide dann noch passt glaube ich eher nicht, aber ich brauche die dann hoffentlich nicht mehr.

    Gruss James
     
    Smacks gefällt das.
  16. Smacks

    Smacks

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    auf der Suche
    Hi James,
    welchen Akku hast Du verbaut?
    Und sind die Bremshebel wirklich notwendig? hat der Motor so einen langen Nachlauf?
    Gruß
    Sven
     
  17. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Keine Ahnung welchen Akku....

    Ich hatte vor Weihnachten so ziemlich alle Aktionen, Preisnachlässe, Gutscheine und was weiß ich mitgenommen und kam so für das komplette Bullitt auf knapp unter 2700 Euro.

    Der Akku war mit 157 Euro echt günstig und kam von hier (deutsches Wahrenhaus!!!): https://www.aliexpress.com/snapshot...orderId=507348369484964&productId=32902196199

    Zu den Bremsen:

    Ja, aus meiner Sicht sind die nötig. Der Motor spricht recht schnell an, und es ist mehrfach passiert, das das einfache positionieren des Pedals zum Aufsteigen auf das Bullitt dieses zum fahren brachte. Das Rad haut dir dann einfach ab. Wenn unerfahrene Fahrer das Rad halten, war es das.

    Zusätzlich benutze ich die "zweiteiligen" Griffe als Kupplung. Der Motor haut die Gänge richtig rein und es knallt teilweise mächtig im Antrieb. Kurz eine Bremsgriff leicht gezogen, das nur der Schalter anspricht aber nicht die Bremse und schon lässt es sich weich schalten.

    Warum so? Der Schaltsensor funktionierte bei mir nicht zuverlässig. Mir war das zu nervig und so flog er wieder raus.

    Zum Kettenblatt:

    Das neue Kettenblatt ist da!

    [​IMG]20190209_185101

    [​IMG]20190209_185112

    [​IMG]20190209_185124

    Das Teil verschiebt die Kettenlinie um ca. 2 Ritzel der 11-Kassette nach "innen". Das läuft jetzt "trocken" ohne das die Kette abspringt. Noch konnte ich aber nicht raus und das mal testen.

    MFG: James
     
    Smacks gefällt das.
  18. Pzotteld

    Pzotteld

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Nürnberg
    Bin Mal gespannt sollte aber helfen.
    Berichte bitte Mal nach dem ersten Runden.
     
    Smacks gefällt das.
  19. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    Hier eine kurze Rückmeldung nach 10 Tage Rundreise durch Dänemark mit dem Wohnmobil.

    Das Bullitt läuft einfach super. Trotz des relativ hohen Gewichtes brauchte ich den Motor kaum bis gar nicht. Das neue Ritzel hat sich bewährt. Es läuft leise und hält auch den Kräften stand. Zumindest bis jetzt, denn es ist immer noch 1A im Rundlauf und ohne Schlag.

    Ich habe auch die Seitenpaneele fertig und dafür extra eigene Halter entworfen, gezeichnet und 3D-gedruckt. Bilder dazu kommen aber erst morgen. Die liegen noch auf dem Handy....

    Mit freundlichen Grüßen James
     
    Köllefornia gefällt das.
  20. JamesRay

    JamesRay

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kiel
    Lastenrad:
    Bullitt Bluebird
    unnic, Smacks, Kosmonaut und 3 anderen gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden