Bullitt Honeycomb Board selber bauen

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von intrailnein, 07.07.2012.

  1. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    das Honeycomb board für das Bullit ist ja nicht gerade billig! Nachdem meine Bestellung für ein Framekit jetzt raus ist würde ich mir gern ein solches Board selber bauen, aus Holz höchstwahrscheinlich.

    Hat jemand hier im Forum das schonmal für sein Bullit gemacht?
    Habt ihr vielleicht eine technische Zeichnung mit den Abmessungen oder eine Idee oder links wo ich was dazu finden kann??

    Überhaupt habe ich beim rumgooglen nicht viel gefunden zu selbstgebauten Aufbauten/Boards/Sitzen/Kisten für das Bullitt!
    hat da jemand nen Tipp für mich??

    Danke
     
  2. Dieter Braun

    Dieter Braun

    Beiträge:
    65
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Hi Intreilnein (?),

    habe mir grad die Bakfiets-Kiste neu geschraubt. Aber da hat Gewicht keine Rolle gespielt und so habe ich 15mm (!) Siebdruckplatten aus dem Baumarkt genommen. Gut zusammengetorxt sind die sehr gut haltbar, die schön rund geschliffenen Ecken noch lackiert und so sollte die Kiste die nächsten 4 Jahre halten. Hab aber wegen E-Antrieb nicht gewogen - will das ehrlich gesagt gar nicht wissen. Schätze aber, daß du mit 10-12mm auch gut bedient bist.

    Grüße,
    Dieter.
     
  3. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Hallo Dieter,

    danke für die Info, Siebdruckplatten klingt gut! Ich habe auch gerade erst gesehen, dass die Bullitt Macher auf ihrer Website die Maße für eine Kiste angeben. Für das Honeycomb Board werde ich einfach mal mit einem riesigen Blatt Papier zu meinem Händler gehen, das Board drauflegen und mit einem Stift umfahren, dann hab ich eine schöne Schablone.

    Grüße
     
  4. onturn

    onturn

    Beiträge:
    380
    Ort:
    Berlin
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Moin,

    wenn du dir schon ein Bullit kaufst...Siebdruck in 15mm ist sauschwer. 12mm tuns auch locker, Flightcaseplatten in 8mm sind auch stabil und halbwegs leicht und auf einer Seite Wetterfest beschichtet. Vielleicht haste ja einen Casebauer in der Nähe, der Dir einen Rest verkauft. Gewichtsmäßig ist Honeycomg unschlagbar. Hab in einem Modellbaushop ne Platte in der Größe für 80€ gesehen, dann müssen aber die Schnittkanten noch versiegelt werden.
    Was kostet es denn bei Bullit?
    Ich hab meine Kiste aus 12mm Multiplex gebaut, war halt übrig, wiegt locker 10 kg! Dann will ich nicht wissen was Herr Brauns Kiste wiegt:D!
    Gruß
     
  5. schwachtreter

    schwachtreter

    Beiträge:
    998
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Viele PKW-Anhänger (die billigen...) haben heute nur noch Bodenplatten aus 9mm Siebdruck, bei 2m*1m Größe, umlaufend aufliegend mit einer Stütze in der Mitte.
    Meine Kiste ist aus 10mm bzw.12mm (auch Reststücke), das reicht dicke. Das Gewicht ist natürlich proportional zur Materialstärke.
     
  6. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Hi, oha, die scheinen ja echt bockschwer zu sein die Siebdruckplatten, das ist also keine gute Idee. Danke fürs "Augen öffnen". Das Honeycomb Board von Bullitt kostet stolze 160 €! Wenn du sagst die Platte die du gesehen hast lag auch bei 80€, dann relativiert sich der Preis ja etwas. Ich kenn jemanden der arbeitet in einer Flugzeugwerft und rüstet Frachtflugzeuge um, die haben auch immer schöne leichte Platten. Vielleicht kann der ja was abzwacken. Gruß
     
  7. onturn

    onturn

    Beiträge:
    380
    Ort:
    Berlin
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Moin,

    das ist dann wohl die richtige Quelle! Wenn da noch mehr übrig ist findest Du hier bestimmt noch glückliche Abnehmer...Siebdruckplatten haben halt einen sehr hohen Leimanteil und beidseitig eine Kunstharzbeschichtung, daher kommt das hohe Gewicht. Eine 80€ Honeycomb Platte braucht umlaufend noch irgendwas als Versiegelung, das ist bei einer "billigen" Rohplatte zu berücksichtigen. Außerdem ist bei den Bullits sicherlich noch ein gewisser Szeneaufschlag dabei.

    Gruß
     
  8. Dieter Braun

    Dieter Braun

    Beiträge:
    65
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Will zu meiner Verteidigung nur sagen, daß der Baumarkt nur 15mm hatte - und der Leidensdruck ohne Kistenradl war zu groß :)

    Dieter.
     
  9. --freeride--

    --freeride--

    Beiträge:
    90
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    9mm Siegdruck ist absolut ausreichend was die Stabilität angeht, eventuell könnte man ja was aus Carbon mchen, da sollten 3mm reichen, günstig wir das aber sicher nicht...

    Hier sind aber doch einige Bullit-spezialisten unterwegs, die können dazu doch sicher was sagen. Was ich mir auch vorstellen könnte ist ein Rahmen aus 12mm Siebdruck, auf den 1,5mm Aluplatten, Carbonplatten, Kunststoffplatten oder Glasfaserplatten aufgeschraubt werden...

    Normales Multiplex gibt es auch in 4mm, wie sieht es da mit der Witterungsbeständigkeit aus, das würde auch reichen, wenn man die Kannten noch verstärkt.
     
  10. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Ich hab noch etwas darüber nachgedacht und mir sind noch mehrere Möglichkeiten eingefallen.
    Die Honeycombplatten vom Flugzeugbauer wären eventuell verfügbar in 9.7mm Dicke. Das Problem ist den Rand der Platten zu verfüllen. Im Flugzeugbau werden zuerst alle Waben entlang der Schnittkante verfüllt, dann kommt die Deckschicht drauf und dann wird geschnitten und lackiert. Wenn man nicht gerade den Mann an der passenden Maschine kennt wird das schwierig zu hause. Jemand hat noch Aluminium DiBond erwähnt, eine Sandwichplatte, außen Alu innen irgendein Polymerschaum. (Wahrscheinlich gibt es noch hundert andere mögliche Sandwichplattentypen) Alu DiBond gibt es aber scheinbar nur relativ dünn.

    Eine andere Idee ist, dass man statt einer massiven Platte etwas zwischen die beiden dicken Außenrohre spannt. Zum Beispiel dicke LKW/Zeltplane mit Ösen oder einem eingenähten Stab, Baustellennetz oder Drahtseilnetz, wie hier z.B.
    Dann kann man zwar nicht mehr auf Zehenspitzen darauf balancieren, aber für größere Gepäckstücke reicht das allemal.
     
  11. onturn

    onturn

    Beiträge:
    380
    Ort:
    Berlin
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Moin,

    DiBond sind 0,3 mm Aluschichten und ein PE Kern. Gibt es meineswissens in bis zu 6mm Dicke. So richtig Biegesteif kriegt man die Platten nur durch Abkanten und/oder ein Winkelprofil umlaufend auf die Kante machen. Kleben oder mit Poppnieten. Mit einer Oberfräse und einem Kegelsenker wird die obere Aluschicht und die PE Füllung weggefräst, dann kann wunderschön abgekantet werden. An sich sind die Platten aber schon ziemlich stabil und ausreichend, wenn Dir auch ne Plane reichen würde. Dibondplatten werden oft für Bauschilder usw. verwendet. Beim Schildermacher gibt es oft auch Reste für schmales Geld.
    Eine andere Idee zu den Wabenplatten: Platte zuschneiden und umlaufend ein Alu-U-Profil mit Karosseriekleber drausetzen. Das ist dann auch versiegelt.

    Gruß
     
  12. jano

    jano

    Beiträge:
    40
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Das sind ja alles schöne Materialien, die ihr da aufzählt, aber preislich dürften zumindest die leichteren locker an den Bullit-Preis heranreichen. Du könntest aber auch aus Baumarkt-Holz ein sehr leichtes Brett bauen, indem Du Sperrholz verwendest und auf der Rückseite aus dünnen Holzleisten eben eine Wabenstruktur aufleimst. Füllen könntest Du sie dann noch mit dünnen Hartschaum-Platten. Nur für die Oberfläche müsstest Du Dir was ausdenken. Ich hab meine Oberfläche am Hänger nur mit Leinöl getränkt. Jetzt ist das nicht wasserfeste Sperrholz so wasserabweisend, dass ich damit in den Regen kann. Alternative wäre eine Schicht Harz, dann ist die Oberfläch auch härter.

    Gruß Jan
     
  13. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Puh, aus Holzleisten eine Wabenstruktur aufleimen? Das ist enorm viel Aufwand, wird sicher ziemlich krumm und schief und klingt nach keiner sinnvollen Idee.
    Glücklicherweise war mein Gespräch mit dem Flugzeugbauer erfolgreich! Ich bekomme am Wochenende eine Wabenplatte mit Aluminium Deckplatten und einer Wabenstruktur aus Kunststoff, etwa 1x1 Meter. Die sind sonst als Bodenplatten im Flugzeug verbaut, sollten also halten. Kosten: 0€ Juhuu
    Wenn die sich ordentlich verarbeiten lassen, dann werd ich mir daraus später auch eine Kisten bauen.
     
  14. kkrause

    kkrause

    Beiträge:
    75
    Ort:
    01067
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Ich kann mir das gerade bildlich nicht so richtig vorstellen. Hast du da vielleicht ein Bild? Finde meine Siebdruckplattenkonstruktion etwas zu schwer. Und wenn ich dran denke, dass ich eigentlich nicht nur eine Platte will, sondern doch besser eine Kiste - PUHH. Insofern klingt das schon spannend nur etwas schwer vorstellbar.
     
  15. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    ich hab seit oktober eine 8 oder warens 9mm siebdruckplatte im bullitt ist/war als provisorium verbaut, weil ich ein honeycomb board aus riffelblech nachbauen will, das org. board find ich zwar super nur kann ich mir nicht vorstellen das das lange hält, dazu würd ich gerne bei abschliessen, vorderrad und hauptrahmen aneinander schliessen und das geht wohl nicht.
     
  16. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    ich werd das mal mit riffelbelch probieren.
    werd mich nach der eurobike mal drum kümmern wenns nix taugt, test ich halt doch das org.
     
  17. Mick

    Mick

    Beiträge:
    500
    Ort:
    59425 Unna
    Lastenrad:
    Bakfiets Cargo Long
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Ich würde auch eine Siebdruckplatte mit max. 10mm Stärke verwenden. Alles andere erscheint mir zu schwer und überdimensioniert. Was kann ein Lastenrad schon so beanspruchen, dass diese Konstruktion nicht halten würde? Und wenn das Brett mal brechen sollte oder verschlissen ist dann lässt es sich mit den üblichen Heimwerkermitteln, billig ersetzen. Die unversiegelten Schnittkanten würde ich auf jeden Fall anstreichen. Als Maß würde ich das lichte Maß zwischen den Bullittträgern, minus 2mm (1mm an jeder Seite) zuschneiden (lassen). Die geschraubte Verbindung mit dem Rahmen würde ich mit Gummidämpfern versehen und an der Oberseite nicht mit fetten Karosseriescheiben sparen.

    Wer eine wirklich leichte und unverwüstliche Platte braucht sollte mal über Schiffssperrholz nachdenken. Das könnte mit Glasfaser und Epoxidharz, besandet eine richtig gute und sehr exklusive Lösung sein. Oder gleich Airex, http://www.corematerials.3acomposites.com/airex-pxw-de.html?&L=1was kost die Welt?!
     
  18. Fahrao

    Fahrao

    Beiträge:
    375
    Ort:
    53123 Bonn
    Lastenrad:
    THE SUB, THE BOX
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Bootsbausperrholz ist nicht leichter als Siebdruckplatte, nur besser verleimt und GFK wiegt eine Menge. Was Du meinst ist glaube ich ein Schaumsandwich, das gibt es als Plattenware oder als Leisten, heisst glaube ich DuraKore.
    Wirklich unverwüstlich ist Alu-Warzenblech. 2,5 mm entspricht vom Gewicht ungefähr 10mm Siebdruckplatte (Alu: 2,5mm * Dichte 2,7 =6,75, Birke: 10 mm * Dichte 0,65 =6,5). Durch Abkanten bekommt man enorme Steifigkeit hinein. Und beim Fahren dröhnt es sehr schön.
     
  19. intrailnein

    intrailnein

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Dresden
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    So, mittlerweile habe ich mein Bullitt bekommen, aufgebaut und durch die Gegend gefahren! Das Honeycombboard ist immer noch nicht fertig, aber die superleichten Honeycombplatten welche mir ein Freund aus einer Flugzeugwerft besorgt hat (es sind tatsächlich Bodenplatten, ausgebaut aus einem alten Airbus) stehen zu Hause rum und wollen zugeschnitten werden. Der Hauptgrund, warum ich mir mit der Bodenplatte Zeit lasse sind diese tollen Boxen welche ich im Hornbach Baumarkt gefunden habe. Die gibt es in verschiedenen Größen (auch als Korb für den Sommer) und sind für die Radreise megapraktisch.

    Trotzdem nochmal zurück zum Honeycombboard: Gibt es hier jemanden der von seinem originalen Board mal eine SCHABLONE machen könnte?????
    Das wäre viel einfacher als das Ding selber anzupassen. Ich würde auch mal vorbei kommen und mir die Schablone selber zeichnen wenn mir jemand das Board in die Hand drückt!
     
  20. onturn

    onturn

    Beiträge:
    380
    Ort:
    Berlin
    AW: Bullitt Honeycomb Board selber bauen

    Moin,

    das sind Euroboxen mit standartisierten Maßen, gibt es bei Großhändlern, gebraucht deutlich günstiger als im Baumarkt.

    Gruß
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden