Bullit mit normaler mechanischer Kettenschaltung

Ich hab in einem laden einige Bullits ausprobiert und hab festgestellt, dass ich trotz Emotor gerne eine ganz normale mechanische Kettenschaltung hätte. Irgendwie scheint es das fast nicht zu geben, ist das problematisch mit dem Hilfsmotor umzusetzen oder finden alle die Taster so toll?! Ich bin noch nicht so weit zu verstehen wie das alles klappen wird mit Bestellung und Zusammenbau etc. weil ich das als "Jobrad" (also dieses Leasing) bekomme und nicht genau weiß ob ich mir da einfach was indivduelles zusammenstellen kann oder ein Listenrad nehmen muss. Unter anderem scheint es so, dass LarryHarry die in den neuen Versionen die demnächst kommen garnicht mehr mit mechanischer Kettenschaltung anbietet, aber gibt es da technische Gründe für?

PS, für mich ist es eigentlich unvorstellbar, nicht schalten zu können nur weil ich ohne Batterie fahren will/muss :D
 
Ich bin ja jetzt wahrlich kein Experte für Bullits, aber eigentlich haben die doch ne Schaltung und Mittelmotor. Sprich der Rückenwind kommt aus dem Motor und am Hinterrad schalte ich entweder eine Ketten- o. Nabenschaltung.
Bullit Konfigurator
 
Technisch ist das kein Problem. Eine normale XT oder SLX einzubauen. Jedoch nutzen die LvH Jungs tatsächlich dort wo es geht die DI2 Technik.
Wie man in den verschiedenen Foren liest gibt es damit jedoch sehr wenig Problem, außer dem Preis wüßte ich nichts was bei eine E-Cargo gegen ShiftbyWire spricht.
Wenn du was individuelles willst gibt es noch den Laden bullitt-bike.de die machen das auch ohne DI2
 
Ach so... um die Di2 Schaltung geht es.
Die sollte doch auch ohne Accu funktionieren oder? Ich bin davon ausgegangen, dass die doch einen eigenen Accu hat in den Komponenten. Hab mich mit dem Krempel nie beschäftigt da ich so viel Technik gar nicht erst am Fahrrad haben will.
 
Ich hatte mal ein Rad bei dem das scheinbar wirklich an dem Hauptakku hing, das geht auch noch lange wenn der leer ist, aber wenn der irgendwo lädt konnte man beim fahren nich schalten, ziemliches nogo... und mir eh auch zu viel technik, ja
 
Aber genau, ich will Kettenschaltung ohne Di2, scheint es auch bei bullit-bike.de nich zu geben.

Ich bin übrigens auch auf einem Bullit gefahren, da lief die Motorschaltung (exo-turbo etc) über mechanische Schalter auf der linken Seite, wo sonst der umwerfer geschalten wird, das fand ich ganz witzig :)
 
Nachdem du die eBullits von LvH leider nur als Fertigrad bekommst, wird leider immer eine Di2-Schaltung dran sein.
einzige Möglichkeit wäre, sich ein „klassisches“ Bullitt ohne Motor zu kaufen und dann nachträglich (z.B. Mit einem Bafang Mittelmotor oder ähnlichem) zu elektrifizieren.
Ich selbst fahre ein eBullitt mit Nexus 5e Di2 und bin eigentlich sehr zufrieden, sehe da auch nicht wirklich ein Lebensdauerthema. Die Vorteile (z.B. automatisches Runterschalten an der Ampel bei Stop) überwiegen da bei mir.
 
Ich bin davon ausgegangen, dass die doch einen eigenen Accu hat in den Komponenten
Bei den Steps Varianten zieht das Di2 System tatsächlich seinen Saft aus dem großen Hauptakku. Sorgen muss man sich da nicht machen, das BMS „sperrt“ hierfür eine bestimmte Kapazität für Licht und Schaltung, sodass man auch mit „leerem“ Akku das Rad noch voll nutzen kann.
 
Wenn das bei dir der Regelfall ist, dann ist das natürlich dämlich.

Bei mir bleibt der Akku - auch zum Laden - immer am Rad, deswegen ist das jetzt für mich kein Thema.
 
ich finde allgemein, man sollte solche systeme nicht ohne ein mechanisches fallback bauen, ich halte das für ein ziemlich dämliches design und das wäre fast ein Ausschlussgrund für mich wenn ich kein ebullit bekommen kann das nicht auch ohne elektrik komplett funktionsfähig ist. Ich hoffe da gibt es doch noch Wege..

(well, also wenn Leute das natürlich nicht stört können sie das natürlich so kaufen, aber es wär doch sehr ärgerlich wenn eine andere Variante garnicht mehr angeboten wird :()
 
Wenn du einen Weg findest (also in Kombination mit dem Steps Motor), gib hier bescheid. ;)

Grundsätzlich wäre mir ein getrenntes System nämlich auch lieber! (y)
 
zur not würde ich zumindest nen kleinen extra akku anbringen und die schaltung daran kabeln, sollte ja eigentlich gehen, aber wär natürlich trotzdem nicht die reine Lehre
 
Für Jobrad fällt das wohl aus, ausser ein Händler macht das, aber ein "Bio Bullitt" mit Kettenschaltung, dass man mit Bafang BBS, Tongsheng TSDZ oder auch Front-Nabenmotor nachrüstet, wäre doch ein Weg?!
 
Geht das vielleicht über EBS? Die rüsten ja offiziell um - Ich weiß aber nicht, ob die Bullitt bearbeiten.
 
Das wäre auch mein Gedanke. Weil ich weiß auch nicht wie weit man das geleaste Fahrrad verändern darf. Wobei man auch einen Bafang ohne Spuren wieder zurück rüsten könnte. Die Kosten sind halt dann nicht in der Leasingrate drin, sondern müssen extra privat bezahlt werden.
Aus China direkt bestellt und selber umgerüstet bist bei ca 800€
EBS wird da sicher mehr verlangen, aber auch offiziell und mit Gewährleistung und ohne lange Lieferzeit
 
Ich hatte mal ein Rad bei dem das scheinbar wirklich an dem Hauptakku hing, das geht auch noch lange wenn der leer ist, aber wenn der irgendwo lädt konnte man beim fahren nich schalten, ziemliches nogo... und mir eh auch zu viel technik, ja
Auch wenn Du es vermutlich ohnehin schon weißt bzw. es mittlerweile herausgefunden hast: Die Enviolo 380 ist – hier am Beispiel des Loads 75 – nicht elektrisch, das heißt die Schaltung ist nicht mit dem Akku verbunden. Du kannst theoretisch also das Rad auch ohne Akku mit der Enviolo 380 fahren. (Ob das ein schönes Fahren ist, kann ich nicht beurteilen.) Mit der Rohloff E-14 kannst Du das Rad nicht ohne Akku fahren, bzw. nur in dem Gang, der bis zur Stromzufuhr eingestellt war. Aber wenn ich Deine Beiträge richtig lese, konzentrierst Du Dich aktuell auf Schaltungsvarianten am Bullit. Ich wollte es bloß noch erwähnen.
 
zur not würde ich zumindest nen kleinen extra akku anbringen und die schaltung daran kabeln, sollte ja eigentlich gehen, aber wär natürlich trotzdem nicht die reine Lehre
Weil ich die Idee recht interessant finde, hab ich mal im Pedelec Forum geschaut ob das da auch schon thematisiert wurde.
Fazit: obwohl Steps und Di2 kompatibel sind kann man keinen klassischen Di2-Akku in das System einschleifen.
 
Oben Unten