Brainstorming Kinderbettanhänger: Zeit nach Hängematte

Beiträge
14
Hallo,

Brainstorme und möchte keinen Shitstorm wegen irgendwelchen anderen Meinungen auslösen, nur diskutieren.

Wir haben kein Auto und leben im relativ fahrradfreundlichen Freiburg i. Br. Unser Kind ist jetzt 2 Jahre alt, bis jetzt konnte man es immer super mit nehmen Abends da es gerne ohne Probleme bis zu 3 Stunden im Kinderänger geschlafen hat in der Hängematte. Ehrlich gesagt möchte das Kind lieber im Anhänger einschlafen als sonst wo. Also Outdoor-Aktivitäten waren so zusammen kein Problem im Sommer oder was essen gehen bei Platz vor dem Fenster und mobilen Babyphone. Anhänger schön aufgebockt sodass er waagerecht steht.

Nun wird es langsam zu eng und überlege ob es nicht was anderes zu bauen gibt. Idee, zu der ich aber nicht finden konnte:

- Lastenanhänger mit einer großen Alukiste
- versehen natürlich mit Lüftungskonzept und Lichtkonzept
- im Sommer eher mit offenem Dach
- dicke Matratze und dicke Mäntel für gute Federung
- 5 Punkt Anschnallgurt falls man nicht schieben sondern Fahrradfahren möchte, welches in einer Rückenlage gehen müsste, Kind wäre also dann maximal (bei unseren Wegen) 15 Minuten nicht frei in der Bewegung

Es würde also in Richtung Caravan-Anhänger gehen.

Hat jemand sowas vielleicht Mal gesehen?

Liebe Dank und Grüße,

Molucla
 
Beiträge
9.727
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Willkommen!
Selbstbau ist immer gut, aber:
Viele Kinderanhänger bieten inzwischen in Schlafposition verstellbare Sitze.

Spontan fallen mir ein
Thule
Leggero
Qeridoo
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14
@lowtech: Danke ja. Nur für längeres schlafen ist das doch trotzdem etwas aufrecht finde ich. Mittagsschlaf wohl kein Problem. Im Sommer könnten es bei uns vermutlich auch 5 Stunden werden. Kind schläft prinzipiel gerne im Trubel.

@Matze : Genau, nur halt viel fokussierter auf Thema schlafen, und kleiner, und billiger. Und universeller, denke nämlich bei Entfernung eines Zwischenbodens (der das Gurtsystem hält) und der Matratze wäre es ja direkt ein Lastenanhänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.537
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
1667975117026.png

Wir machen das mit dem 5Jährigen noch so

Allerdings ohne Gurte, Sicherheit und absolut nur für Rabeneltern zu empfehlen ;)
 
Beiträge
1.725
Interessante Fragestellung! Schlafende Kinder sind ja wirklich etwas, womit man umgehen muss. Ich hätte keine passende Lösung aber ein paar Gedanken dazu:
- Fürs Auto hatten wir einen ganz klassischen Kindersitz, so einen festen Winkel aus Styropoor mit Bezug. Dadrin haben wir schlafende Kinder oft zusammen mit Sitz rausgehoben und angekantet irgendwo hingestellt, in den Schatten oder in den kühlen Windfang z.B., damit die Temperatur zur Kleidung des Kindes passte. Das hat immer gut funktioniert, die Altergrenze bis zu der das passte kann ich nicht mehr sagen. Vielleicht 4 Jahre?
- Das bei der Fahrt zum Baumarkt zur Unzeit eingeschlafene Kinder habe ich ein paar Mal auf dem platten Einkaufswagen auf einer Gartenstuhlauflage fertigschlafen lassen, kurz umtragen war kein Problem. Ein Anhänger mit guter Zugriffsmöglichkeit wäre dafür notwendig.
- Bis so ein Spezialanhänger ganz fertig ist droht das Kind vielleicht schon rauszuwachsen, von daher wäre ein multifunktionaler Ansatz nützlich. Also rollendes Kinderschlafzimmer + Gepäcktransporter + Kinderräder abtransportieren + Transport von zwei wachen Kindern + ...
 
Beiträge
4.229
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad, Workcycles FR8
Wenn es nur um ein Kind geht, würde ich einen gebrauchten Autokindersitz (gibt's meistens sehr günstig) wie zum Beispiel Römer Maxi King oder ähnliche nehmen, die furchtbar schwere Basis entfernen und ihn in der Box montieren.

Weitere Anregung und Bebilderung gibt es hier:
 
Oben Unten