Bosch Powerpack 500 lädt nicht (vom neuen RM Load)

Er misst die aktuelle Spannung. Also unter Last sehe ich im Display das einbrechen. Fällt das unter 31V schaltet er ab.
Könnte ich selber auch noch nach unten anpassen, aber mir langt das.
Ich könnte mal ein Powermeter mit XT60 Steckern zwischen Controller und Akku hängen und dann die Werte davon auslesen. Aber dafür fehlt mir etwas die Zeit und Muse ...
 
Ich erlaube mir einen kleinen Exkurs in Lithium basierte Akkutechnologie beizufügen.

Da wir hier insgesamt über moderne Lithium basierte Akkus reden, ist zu beachten das die reine Packspannung nicht gleich dem Ladezustand ist. Die Packspannung ist die Summe aller in Serie geschalteter Zellspannungen. Parallel geschaltete Zellen erhöhen die maximale Stromabgabe.

Zum Thema Ladegerät, ein adequates Ladegerät für Li-Akkus lädt (bei nicht zu tief entladener Batterie) zuerst mit konstantem Strom, das ist auch der Teil während dem die meiste Ladung geladen wird, und schaltet bei erreichen der Schlussspannung auf konstante Spannung um, über den Innenwiderstand der Zellen bestimmt sich dann der Ladestrom, der sukzessive sinkt und beim Unterschreiten eines Schwellwertes wird dann abgeschaltet bzw auf Erhaltungsladung (langsam gepulste Ladung) umgeschaltet.
Im Sonderfall der sehr tiefen Entladung wird häufig eine langsam trickle charge eingesetzt um die Zellen zu schonen und mit wenig Strom auf die minimale Spannung zu bringen und dann auf normale Ladung umzuschalten.
Parallel sollten gute Batteriepacks bzw Ladegeräte (je nach Systemaufbau) die seriellen Zellen balancieren, dabei werden einzelne Zellen langsamer geladen damit das Gesamstsystem gut funktioniert.
 
Zum Thema Ladegerät, ein adequates Ladegerät für Li-Akkus lädt (bei nicht zu tief entladener Batterie) zuerst mit konstantem Strom, das ist auch der Teil während dem die meiste Ladung geladen wird, und schaltet bei erreichen der Schlussspannung auf konstante Spannung um, über den Innenwiderstand der Zellen bestimmt sich dann der Ladestrom, der sukzessive sinkt und beim Unterschreiten eines Schwellwertes wird dann abgeschaltet bzw auf Erhaltungsladung (langsam gepulste Ladung) umgeschaltet.
Da wären Ladegeräte toll die auch bei einer Zielspannung aufhören... also ein "maximale Pflege Ladeprogramm" quasi...
Aber damit wäre ja meine Aussage nicht ganz so verkehrt gewesen. Klar macht nicht das Ladegerät die Reduktion, aber das Abschalten dann, oder eventuell in ein Erhaltungsprogramm wechseln.

Ich habe mir ein hochwertigeres Ladegerät für den Bafang (HaiLong) Akku geholt. Hoffe damit die Lebenszeit des Akkus verlängern zu können. Zusätzlich lädt es aber auch schneller. 2A zu 4A
 
Oben Unten