Bogbici / Bogbi, Long-John aus Kolumbien - schon bekannt?

Beiträge
1.354
Hallo liebes Forum!

Eher zufällig über ein Werbefoto auf der HP der VeloBerlin 2019 kam ich auf das Bogbici / Bogbi Long-John aus Kolumbien. Witzige Konstruktion mit Seilzuglenkung, sehr gedrungen (nur 2,15m lang), optisch ansprechend (zumal mit dem fetten 27,5" Hinterrad), interessante Rahmenform. Der Preis ist nicht immens, aber ich habe keine Ahnung, woher man das Ding in D bezieht. Die (ziemlich preisgünstige) Kindertransportlösung scheint aber eher nur für ein Kind geeignet anstatt für zwei und kommt wohl ohne Gurte aus. Vielleicht eine Option für Hundehalter? Durch das nicht durchgehende (!) Steuerrohr ist ein Einstieg von hinten die Box wohl theoretisch möglich. Schaut mal hier:

https://bogbi.co/configurator-page/configure/15147/

https://www.instagram.com/bogbici/

Habt ihr das Rad schon mal gesehen, davon gehört? Gibt es hier vielleicht schon einen Besitzer? In der Suchfunktion des Forums fand ich nichts.

BG! Manuel
 
Beiträge
3.575
Ich höre hier gerade zum ersten Mal von diesem Rad, sieht sehr interessant aus, vielen Dank für die Vorstellung (y)

Es ist sehr schön zu sehen, wie es in vielen Ecken der Welt neue Entwicklungen in dem Bereich gibt, und wie unterschiedliche Konzepte und Variationen sich herausbilden. Ein kompaktes robustes Lastenrad mit innovativen Lösungen, sehr schön. Und die Form mit den umlaufenden Röhren gefällt mir sehr gut. Es hat damit eine Recht individuelle Formensprache. Den Verzicht auf das Steuerrohr finde ich sehr konsequent, das nutzt den gestalterischen Spielraum aus, den die Seilzuglenkung eröffnet.

Gebe dir vollkommen Recht, dass dieses Rad eher für ein Kind geeignet ist, dir Fotos mit zwei Kindern sehen doch arg beengt aus. Aber es muss ja auch nicht jedes Rad für die Großfamilie geeignet sein.
 
Beiträge
3.575
Der Preis sah auf den ersten Blick mit 2270 inklusive Box und Kindersitz sehr verlockend aus. Leider kommen noch Zoll und Mehrwertsteuer drauf, so dass man am Ende mit Versand doch bei über 3000 landet. Leicht über der Impulskaufschwelle für mich. Wenn die Kinder groß sind und ich ein kompaktes Lastenrad brauche...
 
Beiträge
89
Hier bei mir in Darmstadt fährt ein ziemlich individuelles Bogbici herum, mit Rohloff & Front-Nabenmotor. Als ich im März in München war, hatte die Velo Company ein Bogbici in der Ausstellung stehen. Ist (für mich) ein weiteres geniales Lastenrad Konzept, auch wenn es mir hier und da noch nicht 100%ig (hier und da eine scharfe Kante, Kleinigkeiten!) fertig erschien. Optisch auf jeden Fall klasse & auf Instagram ( https://www.instagram.com/bogbici/ , <- geht auch ohne Account anzusehen) kommen die Jungs aus Kolumbien auch sehr sympatisch & authentisch "rüber".
(n)
 
Beiträge
1.354
Und die Form mit den umlaufenden Röhren gefällt mir sehr gut. Es hat damit eine Recht individuelle Formensprache. Den Verzicht auf das Steuerrohr finde ich sehr konsequent, das nutzt den gestalterischen Spielraum aus, den die Seilzuglenkung eröffnet.
Sehr gut beschrieben. Ja, wirklich schön, dass auch ein altgedientes Konzept wie das Long-John für Innovation taugt.

Der Preis sah auf den ersten Blick mit 2270 inklusive Box und Kindersitz sehr verlockend aus. Leider kommen noch Zoll und Mehrwertsteuer drauf, so dass man am Ende mit Versand doch bei über 3000 landet.
Das habe ich in der Tat nicht bedacht. Andererseits ist es ja komisch, dass ein in Kolumbien produziertes Rad überhaupt in Euro ausgepreist wird. Sind da vielleicht doch schon Zoll und MwSt eingerechnet? Es handelt sich ja immerhin um ein Kolumbianisch-Norwegisches Gemeinschaftsprojekt. So, dass gerade auch europäische Märkte im Blick sein dürften. Komisch ist dabei freilich, dass Norwegen gar kein Mitglied der Währungsunion ist (kein EU-Mitglied), den Euro also gar nicht führt. Ich würde schlussfolgern, dass es sich bei dem genannten Preis durchaus um den Angebotspreis in der Eurozone handeln könnte. Bei 2200,-€ wäre es sicher leichter mit der Konkurrenz als bei 3000,-€ NP.

War jemand auf der VeloBerlin und hat das Rad und einen Verkäiufer dort gesehen? Da die Velo das Bogbici auf der HP abgebildet hatte, könnte es auch dort vertreten gewesen sein. Allerdings war der Hersteller nicht explizit im Ausstellerverzeichnis genannt worden.
 
Beiträge
39
Hoi,
Die 2'200 EUR waren wohl ein Sonderpreis, die Preise stehen jetzt auf der Bogbi Webseite bei rund 3'000 EUR mit allem Zubehör (gibt jetzt auch ein Canopy).
Da ich dass schon einen recht steilen Preissprung finde habe ich direkt mal eine Mail hingeschrieben und nachgefragt:
Der Preis von Ende April war ein 'special offer', die Preise jetzt sind definitiv.
Im April hatten sie noch keine genauen Preise für das ganze Zubehör...
3'000 ist aber immer noch recht günstig im Vergleich mit den meisten anderen Marken. Zumal mit Seillenkung.

Bogbi startet eine Indigogo Kampagne auch mit der elektrischen Version (Ich habe mich für den Newsletter angemeldet):
Am 3.6. geht es los um 1 am, keine Ahnung welcher Zeitzone...
Super early Bird Preise:
2'070 EUR für die Muskelvariante
3'192 EUR für die Motorvariante
Beide mit komplettem Zubehör (Canopy und alles + T-Shirt + Kaffee).
Der Motor sieht auf dem Bild in der Mail nach einem Bafang Mittelmotor aus.
Versand nach Deutschland: 278 EUR, alternativ kann man sich auch seines in Oslo oder Bogotà abholen...
Versand in die Schweiz wird nicht erwähnt:(.

Wenn ich es richtig verstehe ist der Rahmen aus Edelstahl...Ich dachte immer der wäre zu weich, aber die haben die Bikes hoffentlich nach Norm testen lassen...
 
Beiträge
39
Eduardo von Bogbi hat mit noch ein Spec sheet zugemailt und die Uhrzeit des Starts der Kampagne bestätigt: 1 Uhr in Bogotà also 08h00 in MEZ.

Wer traut sich?
 

Anhänge

  • Spec Sheet CF offer Update.pdf
    2,4 MB · Aufrufe: 345
Beiträge
39
MwSt und evtl noch eine Einfuhrsteuer, aber das hängt davon ab, von wo aus es verschickt wird und welche Art von Produkt, ich weiss nicht genau wie das bei Fahrrädern nach Deutschland ist....
 
Beiträge
6.326
In der Regel wird die "Mehrwertsteuer" (Einfuhrumsatzsteuer) und eine Zollgebühr nach Warengruppe und Wert fällig.
Bei Speditionslieferung kommt oft noch eine Pasuchale des Frachtführers für den Papierkrieg dazu.
Dazu kommt, daß Du anhand von Papieren nachweisen musst, ob die eingeführte Ware zur Inverkehrbringung in Deutschland geeignet ist.
Wie aufwendig das bei Fahrrädern ist, weiß ich nicht - Die müssen meines Wissens nach einer Euro-Norm entsprechen und das CE Zeichen tragen?!

Wahrscheinlich macht es weniger Arbeit auf einen offiziellen Vertriebsweg zu hoffen.

Edit: Zu langsam. Besser belegt bei Nazcar nachzulesen.
 
Beiträge
6
Ich kann mitteilen, dass ich seit August ein Bogbi hier in Kiel stehen habe. Es stammt aus der 2. Indiegogo Kampagne von Bogbi.
Die Verzollung hat ~660 Euro gekostet.
Ich hatte das Rad ohne Elektrounterstützung gekauft, habe aber einen Bafang 250W hier selbst nachgerüstet.
Ausserdem muss man noch eine ganze Reihe "Kleinigkeiten" nachrüsten, wie z.B. Beleuchtung, Klingel usw. Insgesamt bin ich incl Bafang Motor (250W) 17AH Batterie, Zoll, Landesförderung 400 Euro, und einem schweren Kryptonite Schloss auf rund 3500 euro gekommen, was, wie ich finde, für ein Lastenrad mit Elektromotor sehr günstig ist.

Das Rad fährt sich super - Eher wie ein Crossover zwischen Mountainbike und Lastenrad. Durch die kurze Bauart und die Seilzuglenkung ist es recht wendig. Hat aber auch icht ganz das Volumen einiger andere Räder, die ich gesehen habe. Ich fahre in der Stadt, aber auch Trails im Umland - das macht einen Heidenspass. Ich bin über die Kinder hinaus - die sind groß. Nutze es hauptsächlich zum Einkaufen, Baumarkt usw. im Umkreis von einigen km. 3 Bierkästen sind kein Problem. Ich habe aber zugegeben keine Vergleichsmöglichkeit. Das ist das erste und einzige Lastenrad, das ich ausprobiert habe. Es sit aber auch ein echtr Hingucker, wenn man dmit durch die Gegend bügelt.

Ich hänge noch ein paar Bilder dran! Grüße, Emanuel
 

Anhänge

  • IMG_20200926_131511.jpg
    IMG_20200926_131511.jpg
    462,9 KB · Aufrufe: 379
  • IMG_20201108_142555.jpg
    IMG_20201108_142555.jpg
    408,8 KB · Aufrufe: 383
  • IMG_20201108_142921.jpg
    IMG_20201108_142921.jpg
    243,5 KB · Aufrufe: 399
Beiträge
4.056
Ich find es echt schick! Für mich aber zu eingeschränkt in der Nutzung. Der obere Bügel ist ein KO Kriterium bei mir
 
Beiträge
538
Moin

Hallo @koenigbleifuss

Willkommen im Forum!

Sieht gut aus, aber Hopfen für 30 Kisten Bier rum fahren heißt nicht, dass drei Kisten Bier gehen!
Wirkt nicht so, sorry!
Aber wenn du das schreibst.
Ich finde das Teil schick und wünsche viel Spaß damit!

Gruß Christoph
 
Oben Unten