BionX - Daten auslesen in Berlin?

Liebe Community,
wir haben vor 3,5 Jahren in Kopenhagen ein Lastenfahrrad von Triobike mit BionX Motor / Antriebsystem gekauft, wohnen inzwischen aber in Berlin.
Das ganze Antriebssystem hat jetzt leider den Geist aufgegeben, und ich habe leider keine Ahnung, woran das liegt (unten mehr dazu). Bisher habe ich in Berlin noch niemanden gefunden, der noch über die erforderliche Analyse-Software / - Geräte verfügt, um zu identifizieren, was genau kaputt ist.

Kennt ihr jemanden in Berlin, der noch die notwendige Analyse-Software hat um herauszufinden, was genau am Antriebssystem kaputt ist?


Folgendes "Schadensbild" liegt vor.
Beim Anschalten des Akkus über das Steuerungssystem am Lenker (keine Ahnung, wie das Ding richtig heißt) blinken die Dioden, ohne das allerdings der Motor anspringt oder sonst was passiert. Das Blinken hört auch nicht mehr auf. Der Bordcomputer (das aufsteckbare Display) zeigt eine volle Batterie an, so dass offensichtlich eine Verbindung zwischen dem Steuerungssystem und dem Akku besteht.
Ausschalten lässt sich der Akku allerdings nicht mehr (außer aufgrund von Inaktivität nach einigen Minuten)

Völlig unerklärlicherweise hat der Motor neulich doch noch einmal funktioniert, und zwar nachdem ich den Steckkontakt in dem Kabel vom Steuerungselement zum Akku geöffnet und wieder geschlossen habe. Funktioniert aber nur in dem Sinne, dass ich in den 2. Gang (also die 2. Stufe der "Fahrunterstützung") schalten konnte. Ein Schalten in den 3. und / oder 1. Gang hat dann aber nicht mehr funktioniert. Ein zweites Mal ist der Motor allerdings nicht angesprungen, auch wenn ich den Kontakt erneut geöffnet und geschlossen habe.

Alles in allem bin ich ziemlich ratlos, was genau kaputt ist.

Ich wäre euch SEHR dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
Beste Grüße
Georg
 
Hallo!
Erstsens: Post das doch auch einmal im Nachbarforum, dem Pedelecforum. Es ist zwar ein Lastenrad, aber ja ein elektrisches Problem, da sind die Jungs und Mädels da drüben eher die Spezis.
Zweitens: Hast Du schon mal alle Steckverbinder getrennt, gereinigt und neu verbunden?
Danach würde ich mir einen Akku leihen, um diesen als fehlerquelle ausschließen oder eingrenzen zu können - Wenn das Display steckbar ist, dann auch dieses.
Und erst danach würde ich nach Analysesoftware schauen.
 
Hallo Georg,

dein beschriebenes Schadensbild kann ich nicht nachvollziehen...
Was ich darin (glaube) zu lesen deutet auf Kontaktprobleme, die nicht nur in den Steckverbindern - sondern auch vor allem in den Kontakten der Konsole zu suchen sind.

Eine passende Software hat in Berlin zB LittleBigCargo gehabt.
Ansonsten gibt es noch ein spezielles Forum, wo sich zur Selbsthilfe sogenannte "Öffner" organisiern und somit schlechthin DIE fachliche Kompetenz(BionX) in D versammelt ist.
Pedelecforum ist aber auch okay...
 
Liebe Alle,
danke für die Infos. Habe inzwischen rausgefunden, dass entweder der Steckkontakt zwischen RemoteController und Akku korrodiert ist oder der RC kaput ist.
 
Oben Unten