Bilderthread: Sehenswerte Transporte?

Beiträge
88
Ratschenspanngurte würde ich nicht am Rad verwenden.
Die haben so viel Zugkraft, dass sie dir die Rohre am Rahmen eindrücken können
Steht ja jedem frei, die Ratsche entweder handwarm festzuratschen oder solange dran rumzuzerren bis die Rohre biegen! ;)

Hab schonmal 3-to-Gurte genommen um paar Latten festzuschnallen, weil ich nix anderes zur Hand hatte...

Edith: oh, zu spät! Außerdem das, was Holzwurm sagt! :)
 
Beiträge
678
Die Ratschenspanngurte würde ich nicht am Rad verwenden.
Die haben so viel Zugkraft, dass sie dir die Rohre am Rahmen eindrücken können
Die BAG würde die Ladungssicherung ohnehin durchfallen lassen ;-) Über die Bordwand gezurrt, keine Kantengleiter - dadurch unzureichende Ladungssicherung wegen der Umlenkungen und dadurch resultierender mangelnder Niederzurrkraft. Der Rahmen dürfte also überleben, aber anders gezurrt kann man sich den Rahmen durchaus ruinieren.
 
Beiträge
9
Gestern im Baumarkt zum shoppen für ein Bauprojekt gewesen. 150kg Beton-Estrich im Urban Arrow Family sind kein Problem. Die 9x9x240cm Kanthölzer waren da eher eine Herausforderung
Die Hebelwirkung der Dinger (6 Kanthölzer) war beachtlich. Erst einmal unterwegs war es dann aber kein Problem mehr. Spanngurte mit Ratsche sind hier selbstverständlich ein Muss.
 

Anhänge

  • B44C4B1A-B20E-4AA2-BB08-A57C7EB1292D.jpeg
    B44C4B1A-B20E-4AA2-BB08-A57C7EB1292D.jpeg
    416,7 KB · Aufrufe: 56
Beiträge
2.535
Na ja, das Bike ist doch motorisiert. Ich wiege 80 kg
Ich habe ja auch einen Motor. Maximum waren bisher 3x40kg Zementsäcke. Also 120kg. Das fuhr sich aber nicht mehr schön.
Die Rüttelplatte mit 104kg empfand ich als Maximum was ich dem dem Bullitt zutraue

Wenn mehr, dann hinten auf den Anhänger. Auch gerne mal mehr wie 50kg was die Anhängerkupplung nur vertragen soll. Bisher macht sie das auch mit und ist ja auch nicht regelmäßig
 
Beiträge
66
Die Hebelwirkung der Dinger (6 Kanthölzer) war beachtlich. Erst einmal unterwegs war es dann aber kein Problem mehr. Spanngurte mit Ratsche sind hier selbstverständlich ein Muss.
Warum hast du die Kanthölzer nicht oben schräg draufgelegt, dann gäbe es keine Hebelwirkung, und das Rad ließe sich kontrollierter fahren?
 
Beiträge
9
Wie fühlte sich denn dann die Lenkung an? Mit sehr viel Last in der Kiste kann sie ja schon relativ schwergängig werden, oder?
Das Rad war vom Gesamtgewicht definitiv überladen, der Schwerpunkt hat sich aber durch die Konzentration auf den Kistenboden nicht so stark verändert. Langsam fahren ist natürlich nicht sehr angenehm, aber sobald Du fährst, merkst Du nicht mehr so viel vom Gewicht - außer bei unebenem Untergrund :LOL:
 
Beiträge
9
Warum hast du die Kanthölzer nicht oben schräg draufgelegt, dann gäbe es keine Hebelwirkung, und das Rad ließe sich kontrollierter fahren?
Meinst Du quer zur Kiste oder einmal diagonal darüber? Tatsächlich habe ich über Querverladung nachgedacht. Aber (Klingt banal): die Spanngurte waren zu kurz. Hätte ich nicht befestigt bekommen. Durch die praktischen Öffnungen unten seitlich an der Kiste konnte ich je einen Dreierpack rechts und links stabil lagern.
 
Beiträge
496
Gestern im Baumarkt zum shoppen für ein Bauprojekt gewesen. 150kg Beton-Estrich im Urban Arrow Family sind kein Problem. Die 9x9x240cm Kanthölzer waren da eher eine Herausforderung
Die Hebelwirkung der Dinger (6 Kanthölzer) war beachtlich. Erst einmal unterwegs war es dann aber kein Problem mehr. Spanngurte mit Ratsche sind hier selbstverständlich ein Muss.
Ganz schlecht, der Überstand nach vorne.
 
Oben Unten