Bilderthread: Sehenswerte Transporte?

Gasbetonsteine. Hab sie noch nicht gewogen, dürfte aber eher am oberen Ende der Zuladung gewesen sein. Insgesamt nicht mehr vergnügungssteuerpflichtig aber gut machbar, besser als auf dem Einkaufswagen jedenfalls. Nur das Rad an der Ampel leicht zur Seite zu neigen, muss ich mir abgewöhnen.
Steigungen kommt man erstaunlich gut hoch (laut Tacho), es fühlt sich aber irgendwie an, als würde man jeden Moment verrecken dabei. Bremsen sind anwesend und geben sich Mühe. Streng defensive Fahrweise ist trotzdem Pflicht. Die Autofehrer fanden's gut. Weil ich keine Hand vom Lenker nehmen wollte, gab's keine Grüße mit dem Mittelfinger.

IMG_20200910_161003.jpg
 
Ganz großes Kino. Respekt, da dürfte die Lenkstange gefühlt nur noch aus Wabbelpudding bestanden haben. :cool:
Und die armen Bremschen...
 
Keine Ahnung was der Mitarbeiter von SRAM in der roten Box geladen hatte, etwas mehr muss ich zugeben würde mich interessieren welche Schaltung sie an dem Packster nutzen.
Ich musste leider in die entgegengesetzte Richtung, der Herr fuhr grob Richtung SRAM HQ was nicht weit von der Kreuzung entfernt ist...

Mal sehen ob ich demnächst noch mehr zu dem Cargo herausfinden kann.
5961CB69-5DA6-47B4-BBB1-80419C80AA8A.jpeg
 
da dürfte die Lenkstange gefühlt nur noch aus Wabbelpudding bestanden haben.
Das lässt sich mit Ladung eh nur durch Gewichtsverlagerung lenken. Die Lenkung taugt nur für ein leichtes Nachkorrigieren. Beim Anfahren ist es definitiv leicht schwabbelig - die breiten Reifen mit 3 bar tun ihr übriges dazu. Wenn's einmal rollt, merkt man das Gewicht aber kaum. Gefühlt war es gar nicht so viel extremer wie bei den 40kg mit denen ich letztens unterwegs war. Interessant wäre das zum Vergleich mal mit Seilzuglenkung zu fahren.

Ich hatte die einzelnen Steine auf ca. 8kg geschätzt und gerade erfreut festgestellt, dass ich nur 100g daneben lag. Es sind 7,9 kg also insgesamt 79kg. Hätte also noch eine Kiste Bier mitnehmen können ;-)

Da mit der Ladung ein ausreichendes Maß an Wahnsinn schon erreicht war, bin ich nicht meine gewohnte Offroad-Strecke nach Hause gefahren.
 
Ich hatte mal 120kg (3x 40kg EsstrichBeton) geladen. Die Lenkung war mehr als schwabbelig. Es war aber auch nur ein Weg von ca 1km. Länger hätte ich das nicht gemacht.

Die Rüttelplatte mit 104kg Nennlast bin ich schon 4km ins nächste Dorf gefahren. Das ging ganz gut. Vorausschauend Fahren ist aber Pflicht.
 
Oben Unten