Bilderthread: Sehenswerte Transporte?

Is doch super, Lowtech!

immer eine Freude, wenn engagierte Leute Lösungen finden, um das Auto nicht verwenden zu müssen bzw. auch ganz ohne auskommen.

Möglich ist viel mehr als man denkt. In den Zeitungen als auch bei der Politik wird bloss ständig argumentiert, dass man ohne Auto ja nichts transportieren könnte, und somit auch unbedingt mit dem Auto ins Fitness-Center fahren müsse.

In den Tageszeitungen wird dann gegen die Grünen gehetzt wird, wenn sie fordern, dass nicht jeder Lehrer an den Schulen ein Anrecht auf einen eigenen Parkplatz haben sollte, sondern auch mal anders als mit dem KFZ seinen Bleistift oder evtl. noch den Rotstift transportieren könnte.

Mit Rädern ist viel mehr möglich, als die Scheuklappen-Allgemeinheit sich vorstellen kann. Meist ist es eben nur die Bequemlichkeit, warum man mit der Notwendigkeit des KFZ argumentiert.

Anbei mal auch ein paar gewöhnliche Transporte. Kommt noch nicht an die Cargoaktionen von Sechsmalzwei ran, aber man übt ja noch.......


Danke nochmal an alle engagierten münchner Radler, die den Radentscheid zu so einem tollen Erfolg geführt haben........
 

Anhänge

Natürlich ist das auch verkehrspolitisch sinnvoll. Aber es hat durchaus auch eine eigennützige Komponente. Ich bin auf kurze Distanz nicht langsamer als mit dem Auto und vor Ort ist das Parkplatzptoblem zumindest kleiner. Heute Morgen konnte ich bequem an der Autokolonne vorbei direkt zum zugewiesenen Platz und durfte , Hänger hochkant, Rad an der Seite sogar dort parken.
Ich musste also zum wieder einladen nicht wieder warten und rangieren wie die PKW, sondern konnte spät einräumen, mein Müllpfand für den sauberen Platz und ein Lob für den Radtransport entgegen nehmen und war trotzdem mit den ersten vom Platz.
Letzte Woche habe ich zur offenen Kinder - Fahrrad Werkstatt einen Grossen Werkzeugkoffer, 2 kleine, meinen jüngsten Sohn und ein 20" Kinderrad mit dem Cargo long gefahren.
Meine Frau hat das nicht mal besonders bemerkt weil wir fast alle Alltagsfahrten gern und stressfrei per Rad machen.
Sie hat gefragt, warum ich ihr das Bild schicke, sie wüsste doch wo wir uns treffen...

Ps: Das 20 Zoll Rad würde ich nicht regelmässig so fahren wollen. Es beeinflusst bei langsamer Fährt die Führe und Pöller müssen sehr konzentriert umfahren werden.
 

Anhänge

Is doch super, Lowtech!
......

In den Tageszeitungen wird dann gegen die Grünen gehetzt wird, wenn sie fordern, dass nicht jeder Lehrer an den Schulen ein Anrecht auf einen eigenen Parkplatz haben sollte, sondern auch mal anders als mit dem KFZ seinen Bleistift oder evtl. noch den Rotstift transportieren könnte.
.......
Als ich noch zur Schule ging, ist nicht ein Lehrer mit dem Auto gekommen. Ausser mal in Ausnahmefällen wenn z.B. fürs Werken Material gekauft wurde. Es gab auch keine Parkplätze.

Wir Schüler sind alle entweder zu Fuss, Fahrrad, Rollbrett oder was auch immer zur Schule. Heute wir gefühlt 80% der Schüler mit dem Schützenpanzer aka SUV zur Schule gebracht und als Leherer scheint man ein Exot zu sein wenn man nicht mit dem Auto kommt. Bei den Schulhäusern in welchen ich oder meine Frau zur Schule gingen, hat es heute Parkplätze markiert auf dem Pausenhof! Diese sind wohlgemerkt immer genutzt. Da es sich dabei um Schulen mitten in Wohnquartieren handelt, hat es jeweils im Umkreis von 5min Gehzeit minimum eine bzw zwei Tram-/Busstation.
Dies wohlgemerkt in der Schweiz. Bei uns ist die Autolobby vermutlich einen Dreck gegen jene in Deutschland.

Ich bin bestimmt nicht der Oberöko, (als Alpinist steht mir das nicht zu) aber ich finde dies schon besorgniserregend
 
Oben Unten