Beratung für eBullitt (Auto-Ersatz + Hunde-Transport)

Beiträge
5.064
Ich stimme zu. Die Nexus 5 ist laaaang.
Ich fahre am Veloe eigentlich nie im 4.oder 5.
 
Beiträge
9
Datum verstehe ich nicht, warum die Alfine nicht mehr verbauen. Die läuft und läuft und läuft.
Da stimme ich absolut zu. Auch wenn ich bei der 11er, die ich fahre, die Gänge 9-11 nicht wirklich brauche (Ausnahme:Wiener Westeinfahrt und Rückenwind), bin ich absolut zufrieden. Gute Abstufung, wenn man es einfach "rollen lassen" will, auch ohne Motorunterstützung.

Am Berg wäre "kürzer" wünschenswert, ist wohl aber eher ein Ding der (konstruktionsbedingten) Unmöglichkeit.

Fazit für @bonita bleibt aber in jedem Fall: Kette!!!
 
Beiträge
2.523
Die Nexus 5er wird verbaut, weil die unter 80% Last (angeblich) noch problemlos schaltet. Die 8er Allfine kann das (angeblich) nur unter 50% Last. Habe selbst eine 5er und Zugriff auf eine 8er. Nach ca. 1200km mit der 5er würde ich lieber die 8er als die 5er fahren. Die Nexus rollt auch lauter, als die Allfine.
Ich habe damals die Nabenschaltung gewählt, weil ich ein Alter erreicht habe, in dem ich nicht mehr "heize" und für mich eine Nabenschaltung wartungsfreier ist. Und, vor allem, wenn mich mal hier in der Stadt ein Bürgerkäfig mit Vollpfosten drin zur Vollbremsung zwingt, dann kann ich im Stand runter schalten. Sehr angenehm bei Beladung.
Aber sobald Höhenmeter und ländliche gebiete ins Spiel kommen, dann würde ich vermutlich auch eine Kettenschaltung vorziehen. Dank @Milan0's Überzeugungsarbeit ;)
 
Beiträge
289
Die 5´er ist halt auch von iher Bandbreite sehr eingeschränkt. Bin selber sehr zufrieden mit der 11´er Alfine. Mit dem "kleinen" 26´er HR und einer Primärübersetzung am unteren Limit der Spec komme ich gut die Berge hoch (ohne Motor). Am anderen Ende nutze ich regelmäßig den 9. und 10. Gang. Den 11. tatsächlich eher selten.

Bei den hier gegebenen zwei Optionen, würde ich wohl auch die Kettenschaltung nehmen. Außerdem finde ich, das das pinke Sondermodell irgendwie was hat. :sneaky:
 
Beiträge
13
Nach euren Ausführungen habe ich den Verkäufer vom rosa Bullitt mit der Kettenschaltung mal angeschrieben und hoffe das Rad ist noch da. Ist zwar etwas teurer wie das andere Bullitt, aber für die schöne Farbe zahle ich gerne mehr – Meeedchen halt :p
 
Beiträge
13
Juhu, morgen gibt's wohl eine Probefahrt mit dem Miss Bullitt! Könnt ihr mir Tips geben auf was ich achten soll? Alle Gänge mal durchschalten, den Motor in allen Stufen testen, bremsen...
Hatte schon Schiss das Rad ist weg weil sich der Verkäufer 3 Tage nicht gemeldet hat – aber es ist noch daaa!
 
Beiträge
3.039
 
Beiträge
3.039
Herzlichen Glückwunsch
Hier kannst du schon mal nachlesen was du bei den Fotos dann beachten musst, die wir hier natürlich sehen wollen ;)
 
Beiträge
315
Ich trainiere seit ein paar Tagen mit den Hunden vorne in einer 90l Mörtelwanne das Bullittfahren... das klappt ganz gut, selbst mit dem alten Angsthasen, der jetzt schon selbst „einsteigt“. Während den Welpen nichts schockt. Heute sind wir sogar mit beiden Hunden in der Box ein bisschen gefahren. Ein bisschen schiss hab ich immer noch, dass die beiden Granaten Nicht zuverlässig sitzen bleiben... da würden mich mal Erfahrungsberichte interessieren
Ich bin gerade dabei eine offene Box zu bauen, da unsere nicht gern in einer komplett geschlossenen Box sitzt, was sicherer wäre da sie gern mal die Zicke raushängen lässt und raus will.
Ich denke es wird darauf rausgehen, daß sie unten am Geschirr angeleint wird, so, dass sie sich drehen und bewegen aber nicht springen kann.
Das klappt bei meinem Bekannten der seinen Hund im Beiwagen mitfahren lässt super.
 
Beiträge
5.064
Das ist schnell selbst gemacht, aber ich habe aus nem ollen hundehänger noch ein stück (25-30cm) Gurt mit 2 Leinenkarabinern dran. Bei Interesse Adresse per PN...
 
Beiträge
289
Unser Hund sitzt auch im offenen Bullitt mit den normalen Sidepanels. So wie von @lowtech geschrieben haben wir auch ein Stück (Leine) Schnur mit Karabiner. Die Länge ist so, dass es zum Rausspringen nicht reicht.
 
Beiträge
13
Letzten Freitag war es endlich soweit und ich konnte mein Miss Bullitt abholen! Zuerst ging es ein Stück mit dem Zug Richtung Heimat, die letzten 15 km wurden dann selber gefahren – und es macht sooo viel Spass! Abends gab es dann gleich den ersten Grosseinkauf.

Am Samstag war leider richtig schlechtes Wetter und so habe ich die erste Probefahrt mit Hund erst am Sonntag gemacht. Und was soll ich sagen: das Tupfentier hat die Fahrt richtig genossen und wollte am Schluss gar nicht mehr aus der Box.

Jetzt hab ich aber noch eine Frage: Der Lenker ist mir etwas zu breit. Wenn ich den jetzt kürzen würde bzw. einen kürzeren einbaue kann ich die bestehenden Brems- und Schaltkabel dran lassen, oder? Den Speedlifter werde ich wohl auch ausbauen und einen bequemeren Sattel brauch ich auch.

Ansonsten: grosse Liebe :love:
 

Anhänge

  • MissBullitt_im_Zug.JPG
    MissBullitt_im_Zug.JPG
    217,3 KB · Aufrufe: 87
  • MissBullitt_Grosseinkauf.JPG
    MissBullitt_Grosseinkauf.JPG
    281,7 KB · Aufrufe: 87
  • MissBullitt_mit_Hund.JPG
    MissBullitt_mit_Hund.JPG
    195,7 KB · Aufrufe: 87
Beiträge
3.039
Herzlichen Glückwunsch. Schaut echt gut aus!

Lenker kannst kürzen und die Leitungen so lassen, kann sein, dass sie etwas zu lang sind, aber das ist beim LongJohn weniger ein Problem als bei einem „normalen“ Rad. Wenn du den Speedlifter rausnimmst kommt der Lenker aber auch ein gutes Stück tiefer, was die Länge der Leitung nochmals negativ beeinflusst.
Auch brauchst du dann eine Aheadkralle oder einen Expander im Lenkrohr und eine Aheadkappe.

Ich würde jetzt erstmal die Griffe und Bremsen weiter nach innen montieren und dann weiter testen. Evtl wäre ja ein Lenker mit mehr Backsweep interessant, dann bist froh die Leitungen nicht schon gekürzt zu haben

Den Sitz bekommst auf dem Gebrauchtmarkt relativ gut weg. Wenn du ihn nicht brauchst ;)
 
Beiträge
13
Danke!

Den Lenker hab ich momentan eh auf der tiefsten Position, von daher sollte die Länge der Kabel nicht so ein Problem sein. Wenn ich die Griffe und Bremsen nach innen rücke gewinne ich ja auch wieder an Länge. Ich teste aber sicher mal die kürzere Griffposition. Mittwoch fahre ich voraussichtlich das erste Mal den Arbeitsweg mit Miss Bullitt!
 
Beiträge
3.039
Wenn dir die tiefste Einstellung vom Speedlifter taugt und du nur diesen nicht mehr verbaut haben willst, kannst einfach die Lenkstange gegen eine längere tauschen. Kostet 60€ und der Speedlifter ist weg, aber der Lenker auf gleicher Höhe.
Ich habe das gemacht und das nervige Spiel des Speedlifters ist endlich Geschichte.
Bei mir war eine Aheadkralle bereits montiert, bei manchen im Forum allerdings nicht. Die lange Lenkstange kommt aber immer mit einem passend langen Spacer. Eine Aheadkappe brauchst du dann aber unbedingt um das Lagerspiel wieder einzustellen
 
Oben Unten