Beleuchtung....

Hallo

Ich werde mir demnächst ein dreirädriges E-Lastenrad zulegen (C&C Bubblebob). Dieses hat miserable Batterielichter montiert - hier würde ich gerne zwei wirklich starke Lampen (Supernova, BM, Lupine,...hautsache Lumen Lumen Lumen) montieren. Diese sind vorne zwischen Box und Räder auf beiden Seiten zu montieren (es gibt zumindest schon ein Gewinde für eine Halterung). Ich bin auf der Suche nach Akkulichtern (ja ich weiß sinnvoll wäre das Licht direkt an den Akku des Fahrrads zu hängen, ist aber zu aufwendig)

Nun suche ich möglichst:
2 zusammenhängende Frontlichtscheinwerfer an einem Akkupack
möglichst auch noch 1 Rücklicht das dran gehängt werden kann
natürlich mit Fernbedienung am Lenker


Eierlegende Wollmilchsau? Hat jemand eine Idee? Elektroarbeiten sind an sich kein Problem, das würde ich hinkriegen...
 
Zweimal die Lupine SL nehmen und mit dem Bedienhebel synchron schalten. Und dabei die Stromversorgung mit dem Bordsystem verbinden - ist einfacher, leichter und insgesamt angenehmer. :)

Rücklicht eben das Rotlicht von Lupine - alle anderen Rücklichter sind im Vergleich nur Spielzeug.
 
Hey danke für deine prompte Rückmeldung

Wie gestaltet sich das mit dem "Bedienhebel synchron schalten"?

Soweit ich das verstehe würdest du beide kabel der SL zusammenlöten und an die Stromversorgung des Akkus (des Fahrrades) anhängen? Ich habe bei meinem Lasti einen Bafang Hinterradnabenantrieb, muss daher, wenn überhaupt, direkt an den Akku des Fahrrades.

Wäre es auch möglich den Akku von SL zu verwenden?
 
Natürlich ist es möglich die Lupine Akkus zu verwenden - da passt das Stecksystem und alles funktioniert einwandfrei. Die SL hat eben eine Strassenzulassung, bei möglichen Kontrollen durch die Ordnungshüter SEHR vorteilhaft :)

Trete mit Lupine in Kontakt und frage nach Deinen speziellen Vorgaben - ich bin sicher dort kann Dir eine massgeschneiderte Lösung angeboten werden. (y)
 
Die Position der Frontlichter die ich auf Familybikes beim C&C BubbleBob gesehen habe, ist, von der Höhe her, suboptimal. Ich würde fast behaupten, daß eine venünftige Lampe in Höhe des Kistenrandes ausreichend ist. Selber habe ich links an meiner Kiste eine Cyo von B+M mit 80 Lux und die reicht mir von der Ausleuchtung bei Neumond im dunklen Wald völlig aus.

Bitte auch immer an die Blendwirkung, insbesondere von falsch eingestellten Lampen, denken. Gerade auf Wegen, die man sich mit Fußgängern teilt, sind diese hoch-luxigen Latüchten schon unangenehm.

Die Verkabelung mit dem Fahrradakku ist ein riesen Comfortgewinn und lohnt sich, aus meiner Sicht, immer. Und wenn eh Front- und Rücklicht zusammen arbeiten sollen, dann ist das auch kein Mehraufwand mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke

Ich denke ich muss mir noch was überlegen. Zwei Stück Lupines gehen ordentlich ins Geld... Das Rücklicht ist aber auf jeden Fall dabei, dies ist aber auch wie bei fast allen Herstellern autonom. Ich finde die Schalter bei Lupine recht praktisch.

Hier mein Gerät: vorne sieht man die beiden Lichter die Standarmäßig montiert sind: sind nur zwei Batterieteile - definitiv keine sinnvolle Variante für 1,10m breites Fahrrad für den Kindertransport.
An der Sattelstütze wäre dann ein Rücklicht + 2 kleine (auch Batterie) Rücklichter sind serienmäßig an den vorderen Schutzblechen montiert.

Habt ihr vielleicht noch eine günstigere, aber (fast) genauso starke Variante?


upload_2019-10-15_9-56-37.png
 
daß eine venünftige Lampe in Höhe des Kistenrandes ausreichend ist
sinnvolle Variante für 1,10m breites Fahrrad für den Kindertransport.
Ich nehm alles zurück, nach § 67 StVO Absatz 2 benötigst du zwei Front- und zwei Schlussleuchten, und das nur weil das Rad 29 mm zu breit ist :ROFLMAO::LOL: Auf der Homepage steht ja was von 1030 mm Gesamtbreite.

Bitte auch die Mindesthöhe von 400 mm für die Frontleuchten beachten ( Absatz 8 ) oder hoffen, daß die Verkehrswacht kein Metermaß dabei hat :cool: idR kenn die sich mit Fahrrädern sowieso nicht aus.

Und wie schon oben angedeutet, wenn es eh zwei sind, dann reichen auch Lampen mit weniger Leuchtkraft.
 
Zuletzt bearbeitet:
ja, abgesehen davon dass in Österreich die Cops nicht so penibel sind - solange eine sinnvolle Beleuchtung am Fahrrad hängt ist es in sch...egal.

trotzdem will ich was halbwegs starkes und möglichst mit Knopfdruck am Lenker einschaltbar... fahre recht dunkle Straßen, bei der Breite des Rades ist es sinnvoll wenn man entsprechend wahrgenommen wird
 
Hallo,

ich kann leider nix zum Thema Beleuchtung beitragen, wollte aber mal einen Gruß hier lassen *wink*, da voraussichtlich morgen mein Eswap ankommen wird, das so wie ich das sehe baugleich mit dem Bubblebob ist.
Ich hab die weiße Kiste dazu bestellt und bin gespannt, wann die ankommen wird.
Und wenn mir die Beleuchtung zu flimmsig sein wird, bin ich einfach schonmal mit dankbar für die Tipps hier :)


Liebe Grüße
Reiterin
 
Ja, das Eswap von Electroweels hat den selben Rahmen (mit Motor und Akku). Der Kistenaufbau ist dann jeweils abhängig von dem Zwischenhändler. Der Rahmen kommt aus China... Du dürftest auch das selbe Beleuchtungsproblem haben..
Darf ich fragen was dich das Fahrrad gekostet hat und wo du es bestellt hast?

Wieviele Kinder passen in deine box?
 
Ich habe das Eswap in Regensburg bei electrowheels bestellt, zum aktuellen Preis. Das orangefarbene, hätte lieber blau das blaue Rad gehabt, das verkauft electrowheels aber nur mit dem kleineren Akku und die Farbe bringt mir am Ende nicht mehr Akkuleistung.

Die grüne Box bei electrowheels ist ja sowieso dabei, die ist aber für meine Tochter definitiv zu klein, deshalb habe ich in Österreich die große, schwarz weiße Kiste mit Family plus Regenverdeck desund Fronttür dazu bestellt, die oben auf dem Bild zu sehen ist. Ich habe keinen Zusatzsitz bestellt, könnte also nur zwei Kinder mitnehmen, da zweites aber schon eher selten sein wird und der Hund häufiger mitfahren wird, passt das so.

Angekommen ist bislang keins von beidem, deshalb habe ich noch keine Ahnung, ob mir das Licht reichen wird oder nicht.

Vermutlich dann aber auch nicht, daher freue ich mich über die Vorschläge hier.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
ich bin jetzt beim Thema Beleuchtung ein wenig weiter.... es gibt soviele zu so unterschiedlichen Preisen... das ist echt nicht einfach. Zuerst hab ich mir Lupine SL AF angeschaut. Megalampe aber eben sau teuer - zu teuer für meinen Geschmack. Das coole daran: die Fernbedienung (Funk, Bluetooth). Sprich ich könnte mir die Lampen vorne bei der Box anschrauben und angenehm vom Lenker ein und ausschalten. Das Fernlicht haut sicher auch rein, speziell auf sehr dunklen Straßen (die ich durchaus öfters benütze). So weitergeschaut und dann beim etwas günstigeren Lezyne Power pro 115+ oder Power High Beam gelandet. Beide könnten theroretisch an der Halterung der ursprünglichen (billigen) Beleuchtungsvorrichtung angeschraubt werden (mit etwas basteln) und vor allem: beide haben eine Fernbedienung verfügbar. Preislich sind sie auch ganz okay, scheint ein guter Standard zu sein (speziell auch was die Ausleuchtung anbelangt). die Fernbedienung scheint aber sehr kurz zu sein. zu kurz jedenfalls für meine gewünschte Anbauvariante (außer ich lass die Kids in der Box die Bedienung übernehmen; wobei das Rad dann wohl zur Diskokugel wird... ) Nun gut man ist ja nicht mit linken Händen auf die Welt gekommen, das Kabel ließe sich laut Hersteller verlängern.

Ich habs jetzt noch nicht ausprobiert weil weder Fahrrad noch Lampe geliefert ist werde euch aber auf dem laufenden halten.

falls wer mitliest: Hat jemand die Lezyne mit Fernbedienung? bitte um eine kleines Statement zur Qualität!

Danke
Martin
 
Guten Abend,

ich kopier Mal von "drüben":

Licht habe ich das da gekauft:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B015NWZ0VI?psc=1&ref=ppx_pop_mob_b_asin_title

Mit dieser Halterung:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00QH7SJEE?psc=1&ref=ppx_pop_mob_b_asin_title

Das Licht hat zwar weder Fernbedienung, noch die Möglichkeit an einen Akku angeschlossen zu werden, kann aber über USB geladen werden uns ist (das war mir nach der ganzen Selbstschrauberei jetzt wichtig) einfach dran zu schrauben, hat ca. 1min gedauert, der Tausch.

Lichtausbeute ist für mich ausreichend auf hubbeligem, dunklem Feldweg kann ich mit dem einen Licht schon Recht bequem um die Schlaglöcher drumherum fahren.

Auch wenn es nicht die gewünschte Lösung ist, dachte ich, ich geb Mal Bescheid.

Wann soll das Bubble Bob denn kommen?

Liebe Grüße
Reiterin
 
er ist schon da aber noch beim Händler des Vertrauens. Soll aber diese Woche noch klappen. Ich hab mittlerweile zwei Lösungen für das Lichtproblem in Aussicht:
upload_2019-11-11_21-42-9.png

Das ist die LEzyne variante: haut Lumenmäßig ordentlich rein, muss allerdings ein wenig basteln damit ich den Schalter verlängern kann. Die "loaded" varianten von lezyne haben aber einen großen vorteil: Die Aufnahme der Leuchte (sieht man jetzt auf diesem Bild nicht) lässt sich so modifizieren dass man sie direkt an die Vorrichtung der Originalbeleuchtung anschrauben könnte (zumindest in der Theorie, hab ja das Radl noch nicht vor mir). Die Halterung hat eine GoPro Anbauteil das lässt sich statt diesem Zurrteil anbringen und dann am Rad verschrauben. Akkus sind direkt in der Lampe drinnen. Alternativ da Schalter recht kurz könnte ich die Schalterei auch den Kids in der Box überlassen. gibt dann halt eine fahrende Diskokugel.

Zweite Variante (gefällt mir auch nicht schlecht) :
https://www.emtb-news.de/forum/threads/e-mtb-beleuchtung.427/page-3
der Beitrag von CODEWORKXS.

Als ich den Bubble bob probegefahren bin (bei Schlechtwetter natürlich) ist mir aufgefallen dass das Regenverdeck nicht ganz dicht ist. muss man vielleicht mit Nahtfüller ein bisschen nachbessern. werde dann berichten....

Hast du bei deinem Swap schon mal ein bisschen mit den Geschwindigkeitseinstellungen herumgespielt? im programmiermenü meine ich...
 
Moin…
Habe auch vor mir ordentliche scheinwerfer an meinem lastefahrrad zu montieren, geht aber relativ einfach an meiner BOSCH zu realisieren. Wären bei dir fronträder mit dynamos möglich? Zwei stück? Die je einen B&M IQ-X befeuert?

Mfg
 
Oben Unten