Bafang BBS01B schaltet unter Last reproduzierbar ab

H1C

Beiträge
40
Es geht um einen Bafang BBS01B 36V 250W, kombiniert mit dem Bafang Bedienteil C961 und einem Gepäckträgerakku. Der Eigentümer berichtete, daß der Motor irgendwann beim Fahren einfach abschaltet und das Display ausgeht. Meist wird anscheinend Assist-Stufe 1 gefahren. Das Rad ist ein Moghul Frontie und ca. 2 Jahre alt.

Ich habe den Fehler heute reproduzieren können. Stellt man auf Assist-Stufe 5 und tritt beim Fahren nur soviel dass sich die Kurbel dreht dann schalten Motor und Bedienteil nach ca. 5s ab. Das Display lässt sich dann nicht wieder einschalten. Manchmal blinkt das LCD kurz für 0,5s auf und geht sofort wieder aus. Schalte ich jedoch den Akku für 20s aus lässt es sich anschliessend wieder einschalten.
Das Phänomen tritt nicht auf wenn ich auf Stufe 5 stelle, das Hinterrad anhebe und die Kurbel drehe.

Ist das ein bekanntes Problem bei den Bafang? Und denkt ihr das ist der Akku oder eher die Elektronik des Motors? Der Akku hat unbelastet 40V und die integrierte Akkuanzeige steht auf 100%. Ich habe leider keine Möglichkeit den Akku mit einer anderen Last zu testen und auch keinen 2. Akku zur Verfügung.
 

Anhänge

  • IMG_20210120_125958.jpg
    IMG_20210120_125958.jpg
    118,4 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20210120_125939.jpg
    IMG_20210120_125939.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_20210120_130009.jpg
    IMG_20210120_130009.jpg
    154,4 KB · Aufrufe: 47
  • IMG_20210120_125951.jpg
    IMG_20210120_125951.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 43
Beiträge
2.575
Mir ist da nichts zu bekannt.

Ins blaue geraten, würde ich die Elektronik des Motors vermuten. Welche Steckerverbindung hast du vom Motor zu Display?
Hast du das Programmierkabel?

Als ich 1-2x meinen Akku voll ausgereizt habe und der Motor in die Notabschaltung ist, ist er direkt danach wieder angegangen. Also vermute ich keinen Einbruch beim Akku.
 

H1C

Beiträge
40
Die Steckverbindung schaue ich mir morgen mal an. Das Programmierkabel habe ich nicht.
 
Beiträge
659
Stellt man auf Assist-Stufe 5 und tritt beim Fahren nur soviel dass sich die Kurbel dreht dann schalten Motor und Bedienteil nach ca. 5s ab. Das Display lässt sich dann nicht wieder einschalten. Manchmal blinkt das LCD kurz für 0,5s auf und geht sofort wieder aus. Schalte ich jedoch den Akku für 20s aus lässt es sich anschliessend wieder einschalten.

Das Phänomen tritt nicht auf wenn ich auf Stufe 5 stelle, das Hinterrad anhebe und die Kurbel drehe.
Dein 1.Absatz deutet sehr auf den Akku bzw Abschaltendes BMS hin.

Absatz 2 weist dann möglicherweise auf einen Übergangswiderstand hin, der zum Abschalten des BMS führen kann.

Der Akku hat unbelastet 40V und die integrierte Akkuanzeige steht auf 100%. Ich habe leider keine Möglichkeit den Akku mit einer anderen Last zu testen und auch keinen 2. Akku zur Verfügung.
wie kommst du auf die 40V...oder misst du die mit MM?

Die einfachste Last sind 3 Frontscheinwerfer vom Auto bzw die Lampen (vorsicht die werden sehr heiss!) in Reihe geschaltet. Ohne genau zu messen lassen sich prima die Energiemenge in Wh abschätzen, die der Akku noch liefert. Parallel über die Lampen misst man mit MM noch die Spannung, die im Moment des Abschaltens wegen Unterspannung interessiert. Lampen geben ja optisch Signal, das läßt sich prima nebenbei machen... :)

zum Übergangs-/Kontaktwiderstand (ein häufiges Problem)
...kann man, wenn sinkende Reichweite bemerkt wird, auf Grund der Erwärmung + Durchwärmung der Kontaktgehäuse recht gut feststellen. Läuft der Motor aber nur noch 5 Sekunden, finden sich solche Fehler nicht mehr einfach mit dem Finger, sondern nur mit einem (billigen) Lasersensor-Temp.messer.

Mach mal Fotos der Kontakte der Hauptstromversorgung und gucke die dir auch sehr kritisch hinsichtlich Verformung/Verschmelzung an. Dann sehen wir weiter... ;)





 
Beiträge
1.170
hatte sowas ähnliches letztens auch, zwar Nabenmotor usw aber nach 500m war alles schlapp. Ausgeschaltet und wieder eingeschaltet und nach 500m wieder nix.
Ursache war der Sicherungsanschluß wo die Isolierung des Steckkontaktes weggeschmolzen war und ein mieser Kontakt korodiert hatte also sowas wie ne ungewollte Sitzheizung. (Die Sicherungen liegen unter dem Sitz)
 
Beiträge
2.124
Da ich ein ähnliches Problem hatte, vermute ich auch entweder korrodierte Steckkontakte und/oder einen defekten Akku. Bei mir war es der Akku. Er zeigte im Leerlauf volle Kapazität auf dem Display an, doch unter Last brach die Spannung ein und das Geraffel schaltete sich in kürzester Zeit komplett ab.
Wie die anderen schon schruben, alle Steckkontakte prüfen & reinigen und mal einen anderen Akku anschließen, Zur Not nur provisorisch zu Prüfzwecken.

Btw, wie alt ist der Akku?
 
Beiträge
659
Bei mir war es der Akku. Er zeigte im Leerlauf volle Kapazität auf dem Display an, doch unter Last brach die Spannung ein und das Geraffel schaltete sich in kürzester Zeit komplett ab.
in diesem Zusammenhang fragte ich oben, wie/womit die 40V gemessen wurden...
40V und voller Akku klingt zumindest ungewöhnlich wenn nicht sogar verdächtig. Aber da ist auch ein Fehler im Ladegerät möglich.

Kontakte reinigen geht ganz gut mittels Polieren (feines Messingbürstchen im drehzahlgeregelten Dremel) weil wenig abrasiv...wenn man denn rankommt.
 
Beiträge
659
Ich tippe auch auf den Akku.
naja der Ablesewert von glatt 40V klingt schon iwie unüblich und lässt eher ein Analog-MM (Zappelmax) vermuten...

Geht ja nur um einen drop von <2V, das wären unter 5% Abweichung vom Soll...
Zappelmaxe haben in der unteren Hälfte der Anzeige locker 10% Messabweichung, gerade ältere Geräte oft nur ungünstige Messbereiche für 40V...damit wärs kein gesichertes Indiz für Akkutod.
 

H1C

Beiträge
40
Die Spannung wurde mit einem billigen Digital-Multimeter gemessen. Ich war gestern nochmal dort die Besitzerin meinte es schaltet jetzt auch bei geringerer Unterstützungsstufe ab. Habe nochmal auf Stufe 5 mit angehobenem Antriebsrad getestet und da war es auch nach 20s aus.
Ich habe mir jetzt erstmal einen anderen 36V-Akku besorgt von dem ich weiss dass er i.O. ist und werde den nächste Woche mal probehalber anschliessen.
 
Beiträge
2.124
@Arkadi jetzt werd' nicht polemisch.
Die Idee, mit funktionierenden Teilen durchzutesten, was defekt ist, halte ich nach wie vor für zielführend. Und da ist die einfachste Möglichkeit beim Akku anzufangen. Ein Akku ist und bleibt auch ein Verschleißteil. Um Komponenten zu prüfen, lohnt es auch, den vermeintlich kaputten Akku mal an ein anderen Rad/ einen anderen Motor anzuschliessen, quasi ein Kreuztausch.
 
Beiträge
659
Und was machen wir jetzt mit der Frage, malen wir Fragezeichen ans Rad und warten und warten bis sich der Akku repariert.
Stell dir vor - ich würde die Frage beantworten und nach dem Problem suchen...:eek:
Den kaputten Akku wirst du ja ersetzen wollen. Hast du den Fehler nicht gefunden, läßt er sich prima mit dem neuen Akku reproduzieren.

Für zielführender halte ich, mit dem MM einfach mal die Leerlaufspannung vom Ladegerät zu checken (jetzt wo das Messmittel bekannt ist) um so eine Fehlerquelle auszuschliessen. Ob der Akku kaputt ist, ergibt sich mit dieser Antwort sehr viel sicherer als mit Akku-Umstecken, wenn es ein Kontaktproblem hat.
Ladegerät checken wird gerne vergessen, wenn man einen neuen Akku besorgt hat...
Wäre zwar ein seltener Fehler, aber er kommt vor und ist dann sehr ärgerlich wenn er erst beim verfrühten Tod des neuen Akkus bemerkt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

H1C

Beiträge
40
Ich bin heute problemlos 5km auf Stufe 5 mit dem anderen Akku gefahren ohne dass der Fehler wieder auftrat. Rad und Akku sind beide 14 Monate alt, was ich nicht viel finde.
 
Beiträge
6
Ja Akku ist leider nicht gleich Akku. Einmal runterfallen kann schon der halbe tot sein. Billige Zellen auch.Ein paar Mal aus der Kälte gleich voll geladen hilft dem Akku auch nicht. Den Akku jetzt in der Kälte draussen lassen ist auch nicht so gut. Ebenso ein schei... Ladegerät was den Akku immer total voll knallt. Oder ein Fahrer der den Akku total leer fährt.
Da kann also auch ne ganze Menge Fehler vom User drin stecken.
Aber wenns dann jetzt geht ist doch supi, Haben dir ja einige vorausgesagt das er es sein kann. Ist auch so ein typischer Fehler am BBS01 (y)
 
Beiträge
2.575
Und ich lag mit meiner Einschätzung voll daneben. Aber gelernt für das nächste Mal (y)
 
Oben Unten