Babyschale und Kindersitz im Vogue Superior 3 Deluxe

Beiträge
5
Hallo,

Ich lese seit längerem hier mit, dies ist aber mein erster Beitrag.
Wir haben uns - statt eines zweiten Autos- ein Lastenrad angeschafft, das heute geliefert wurde. Ein Vogue Superior 3 Deluxe.

Nun bin ich gerade mit dem zweiten Kind schwanger, d.h. wir planen direkt einen MaxiCosi für das Baby mit ein. Ausserdem haben wir eine 24 Monate alte Tochter, für die wir gerne einen Kindersitz montieren würden.
Ich habe hier im Forum viel über den Einbau von Autositzen gelesen, die meisten Beiträge haben sich auf den Maxi Cosi priori bezogen. Hat das einen bestimmten Grund? Ist der Sitz im Vergleich zu anderen Autositzen besser geeignet oder einfacher einzubauen/auseinanderzunehmen oder ist es Zufall, dass hier so viele dieses Modell gewählt haben?

Wir haben keinen "überschüssigen" Kindersitz hier, ich bin aktuell dabei, eBay Kleinanzeigen zu durchstöbern, aber in unserer Nähe scheint es nur andere Sitze zu geben.
Handwerklich sind sowohl mein Mann las auch ich recht geschickt, ich frage mich nur, ob und wenn ja warum der Maxi Cosi priori besser zum Einbau auf dem Lastenrad geeignet ist als andere Modelle.

Und gleich noch eine Frage: Nach dem zweiten Kind planen wir, relativ zeitnah noch ein drittes zu bekommen. Welche Sitzlösung würde sich denn da anbieten? Wir hätten dann wohl gerne eine Babyschale und zwei Kindersitze, nutzt irgendjemand hier diese Kombination und kann dazu irgendetwas berichten? Gibt es da etwas zu beachten ausser die Breite der Sitze? Also irgendwelche Nachteile, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht sieht?
 
Beiträge
184
Der Sitz wiegt 9kg das ist schon ordentlich schwer. Ich habe zwei Kindersitze von Concord mit Spanngurten auf einer 80x60 Platte. Die Sitze kamen 10-15€ auf Kleinanzeigen
 
Beiträge
2.443
Kann die zweijährige nicht auf der Bank in der Kiste sitzen? Braucht es wirklich einen extra Autositz?

Für Babyschale und Autositz zusammen wird der Platz in der Kiste wahrscheinlich auch nicht reichen.
 
Beiträge
5
Ja, theoretisch könnte sie auf der Bank sitzen. Im Anhänger ist sie allerdings eher häufig eingeschlafen und ich gehe davon aus, dass das auch im Lastenfahrrad wieder so sein wird... Und nur auf der Bank zu schlafen ist ungemütlich und der Nacken ist nicht gestützt. Hast du einen Alternativvorschlag zum Kindersitz?

Ich denke, Babyschale und Kindersitz würde passen. Wir haben Mal den Maxi Cosi reingehalten und ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Autositz auch noch Platz finden würde :) Wir haben extra ein Rad mit einer großen Kiste ausgesucht
 
Beiträge
2.443
Dann holt am besten einen gebrauchten Kindersitz auf eBay Kleinanzeigen und entfernt am die schweren Teile, die nur fürs Auto notwendig sind. Dann wird es auch kompakter. Modell ist eigentlich egal, Hauptsache der Kindersitz hat einen eigenen Gurt.

Schön zu sehen ist das hier:
 
Beiträge
5
Den Thread habe ich schon gelesen, aber danke für den Hinweis! Genau das ist auch unser Plan, mit dem günstigen Kindersitz - und die Info, dass prinzipiell sämtliche Sitze funktionieren, ist prima! Ganz vielen Dank dafür!
 
Beiträge
5
Den Kindersitz für die zweijährige haben wir noch nicht. Aber die werden wir im Laufe der nächsten Woche abholen und uns dann Gedanken um die Befestigung machen.

Für den Maxicosi haben wir eine Basis, in die die Babyschale eingeklickt werden kann. Bei der Basis bauen wir den Standfuss aus und alles, was nur fürs Auto wichtig ist. Das, was übrig bleibt, wird dann auf 4 Stoßdämpfer montiert, die wiederum auf ein Brett geschraubt werden sollen, das wir dann in der Kiste festschrauben werden.

Die Babboe- Halterung ist uns zu instabil, zumindest erscheint sie uns sehr wackelig auf den Bildern im Internet. Und eine Weberschale hatten wir damals im Anhänger, waren aber nicht soo zufrieden und vor allem fehlt uns dann im Lastenrad der Überrollbügel
 
Beiträge
4.201
Ihr müsst das am Ende selber wissen, aber ihr versucht so etwas wie Auto-Sicherheit beim Lastenrad. Das wird leider nicht gelingen.
Ich finde ein wenig Platzraubendes und flexibles System im Rad wichtig, damit noch Platz für Kind und Kegel ist. Und nicht das Rad allein schon 2 Zentner wiegt.
Muss ja nicht nur ein Kissen und ne Decke sein. Aber Kindersitzbasis mit Stoßdämpfern auf Brett und Maxi Cosi oben drauf ist vielleicht etwas viel. Der Babboe/Steco Maxi Cosi Halter ist ausreichend stabil, leidlich gefedert und ohne großen Aufwand zu entnehmen. Die üblichen Geschwindigkeiten beim Lastenrad macht der prima mit. Ein Unfall mit Auto wird auch mit Autositz im Rad nicht glimpflich ausgehen.
Einen Autositz für die 2 Jährige finde ich such etwas viel bzw.platzraubend. vielleicht reicht ein Sitzpolster mit Seitenwangen (Babboe z.B.) und eine Kopfstütze (Bakfiets Zubehör) und ein 5 Punkt Gurt?
Meiner Meinung nach gilt es hier einen zu den individuellen Umständen und Anforderungen passenden Kompromiss zu finden.
Wenn es bei eurem Plan bleibt, gebe ich wo möglich natürlich trotzdem gern Hinweise.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5
Danke für deine Antwort!
Ehrlich gesagt haben wir nicht aus Sicherheitsgründen vor, Maxicosi und Kindersitz zu montieren ;)
Es sind eher praktische Gründe.... Wir haben vor, so schnell wie möglich nach der Geburt wieder Rad zu fahren (bei der Grossen saß ich nach glaube ich 10 Tagen wieder auf dem Fahrrad) und für ein Neugeborenes sollte halt schon eine gewisse Federung gegeben sein. Wenn das Kind dann größer ist (aber immer noch im Maxicosialter), kann man sicherlich die Stoßdämpfer etc entfernen und die Basis direkt im Kasten zu montieren oder direkt den Maxicosi in der Kiste zu befestigen.
Und ohne allzu viel über unsere Familienplanung ausplaudern zu wollen: Nach Kind Nr 2 ist sehr zügig ein drittes angedacht.. Und mit 1-1,5 Jahren kann das "mittlere" Kind dann bestimmt noch nicht stabil auf der Bank sitzen, daher bräuchten wir dann wohl sowieso noch eine Art zweiten Kindersitz.
Das Babboe-Sitzpolster haben wir im Geschäft ausprobiert, das fällt für mich eher unter die Kategorie Popopolsterung als unter "bequeme Position zum Schlafen", aber die Bakfiets-Kopdstütze kannte ich so noch gar nicht, danke für den Tip! Da werde ich dann Mal ausmessen, ob das mit unserem Verdeck und der Lenkstange passen würde. Das wäre nämlich durchaus auch eine Lösung, wenn es platztechnisch passt. Auf das Regenverdeck können wir nämlich nicht verzichten, wir sind bei jedem Wetter ausser Glatteis unterwegs.

Den Autositz würden wir ggf natürlich soweit auseinandernehmen wie möglich,nicht den kompletten Sitz einbauen. Wir würden also nur die Sitzschale an sich einbauen, vor allem aus Gewichtsgründen. Aber zuerst überlegen wir, wie wir es mit dem Maxicosi machen, denn auf den können wir nicht verzichten, wenn wir ein Baby transportieren wollen (auch, wenn es eigentlich noch knapp 5 Monate Zeit hat...)

Bei der ersten Testfahrt habe ich übrigens bemerkt, dass beim Bremsen (Scheibenbremsen), besonders wenn man bergab fährt, das Rad nach links zieht. Ich schätze mal, da sind die Bremsen beider Vorderräder nicht richtig aufeinander abgestimmt, oder? Auch wenn es vielleicht eine blöde Frage ist (sorry, aber ich hatte bisher noch nie was mit Scheibenbremsen zu tun): Ist das ein Verhalten, das sich gibt, wenn die Bremsen ein bisschen eingebremst sind oder sollte man das mal überprüfen bzw überprüfen lassen?
 
Beiträge
2.084
Das liegt nicht an den Scheibenbremsen, sondern an den Bremsen an sich. Gibt hier mehrere “Abhandlungen“ dazu und das ist immer ein Grund warum ein 3 Rad dann doch nicht so sicher und stabil fährt wie ein 2 Rad ;)

Die Bremsen müssen exakt gleich bremsen, sonst hast du dieses zur Seite ziehen. Bei Seilzugbremsen ist das nochmal schwerer einzustellen, da muss die Länge der Züge auch exakt gleich sein. Aber selbst wenn du das genau gleich eingestellt hast, hast du trotzdem noch äußere Einflüsse, wie Beläge / Scheibe einseitig nass / verschmutzt. Bodenbelag unterschiedlich und so weiter. An das Verhalten wirst du dich wohl gewöhnen müssen.
Aber da können sicher die erfahrenen 3 Radfahrer hier mehr dazu erzählen
 
Oben Unten