Babboe Flow (oder ähnliches) Erfahrungen

Beiträge
2
Hallo :)

Hat jemand Erfahrungen mit dem Babboe Flow oder einem ähnlichen Lastenrad?

WIe kann man sich die Lenkung und das Fahrgefühl vorstellen?

ich suche schon seit Wochen verzweifelt ein Geschäft bei dem ich genau dieses Modell Probe fahren kann aber es scheint hoffnungslos.

Ein Dreirad mit dem Fahrgefühl einen Zweirads klingt ja zu schön. Auch sieht die Kiste sehr gutgefedert aus.

Aktuell fahre ich ein Babboe Big E aber ich überlege umzusteigen oder das Big aufzurüsten, da esbei Bergfahrten doch ganz schön schwergängig ist.

Danke euch schonmal

Mammut
 
Beiträge
55
Ich habe gesehen das dir noch niemand geantwortet hat.
Ich kenne das Babboe Flow nicht. Allerdings hat es, soweit ich das verstehe, eine Neigetechnik. Und da gibt es ja noch mehrere Konkurrenten, wie das Butchers & Bicycles MK1-E.
Und das bin ich schonmal Prgefahren.

ich fand das Fahrgefühl damals super. Im Vergleich dazu kam ich mit Dreirädern ohne Neigetechnik nicht klar.

Also wenn wir uns für ein Dreirad entschieden hätten (haben wir nicht), dann für eins mit Neigetechnik.
 
Beiträge
4.205
Das Babboe Flow ist ein Babboe Carve ohne Neigetechnik. Also ein Achsschenkel Lenker wie z.B. das Nihola.
Die Kiste ist meines Wissens nach nicht gefedert.
 
Beiträge
55
Ah, dann habe ich mich von der Optik täuschen lassen. Danke für die Aufklärung. Allerdings erreicht man dann kein “2-Rad-Gefühl”, denke ich.
 
Beiträge
4.205
Dass Du Dich getäuscht hast, ist verständlich - Das Babboe Carve mit Neigetechnik wird wohl von vielen oft/immer mit blockierter Neigetechnik als starres Dreirad gefahren - Und genau das kannst du nun kaufen. Ein Carve ohne Neigung. Weils schick ist oder so...
Ich denke auch nicht, daß das ein 2 Rad Gefühl ergibt. Es mag etwas intuitiver zu fahren sein, als ein Drehschemellenker (Babboe Big), aber ich denke, mit Fahrradgefühl hat das wenig zu tun.
Wegen der kleinen Box kannst Du dann auch gleich ein City(Mountain) nehmen. Das fährt fahrradartig.
Aber da würde ich dann auch noch andere Modelle ansehen.
Und in Sachen Neigetechnik, die ein 3 Rad tatsächlich fahrradähnlicher macht, würde ich mir eher Chicke, Butchers and Bicycles, Sortimo usw. ansehen, als das Carve, das von allen, die es in meiner Umgebung getestet haben als schwerfällig beschrieben wird.
 
Beiträge
2
Danke für die Antworten :)
Ich dachte tatsächlich, das Flow hätte einen ganz neuartigen Lenkmechanismus

Im Moment überlege ich sowieso, ob es sich noch lohnt ein neues Lastenrad anzuschaffen, weil meine große Tochter dieses Jahr schon 6 wird
Und ohne ihr Gewicht, nur mit dem Kleinen im Kasten, geht es dann auch mit dem Babboe Big ganz fix den Berg rauf :)

Im Moment noch mit beiden Kids macht es aber wirklich keinen Spaß mehr, daher kommt dann doch immer wieder der Gedanke umzusteigen...
Das Chike finde ich noch toll aber die Kiste sieht ziemlich klein aus
Gar nicht so einfach. Ich hoffe die Velo Messe findet dieses Jahr wieder statt, das wäre klasse zum Ausprobieren
 
Beiträge
55
Also zum Thema selbst-fahrendes Großkind kann ich nur beisteuern das mein großes Kind (7) zwar sehr gut fährt und extra ein leichtes Rad mit guter Schaltung hat (die es auch bedienen kann) - aber wehe es geht einen Berg hoch. Wir leben in einem engen Tal und sobald man sich von der Mitte entfernt muss man Anhöhen hoch und runter.

Also bei einem noch 5jährigen Kind würde ich sagen hast du noch einige Jahre wo das große Kind noch immer mal wieder mitfährt.

Und, wenn das Kind selber fahren soll, muss man auch bedenken ob die Radinfrastruktur vor Ort das durchgehend her gibt, das man auf dem Fußweg fahren (und begleiten) kann. Das ist hier nämlich nicht durchgehend gegeben. Es gibt Stellen da ist der Fußweg so eng, das auch kein Kind da Fahrrad fahren kann oder wo ich es zumindest nicht begleiten kann und zudem die Fußgängerführung von der Straßenführung abweicht, das ich noch nicht mal auf der Straße nebenher fahren könnte.

daher werden unsere Kinder erst so richtig selber fahren, wenn sie verständig und alt genug sind um auf der Straße zu fahren. Nr. 1 wird in Zukunft unsere Alltagswege öfter selber fahren müssen, weil es in der Kiste zu eng wird, aber für alle anderen Fahrten haben wir noch ein Longtail-Rad bei dem es mitfahren kann.
 
Beiträge
2
Hallo Mammut,
wir haben seit ca. 3 Wochen unser Flow Mountain.
Das ist jetzt unser erstes Lastenrad und wir haben jetzt knapp 120km gefahren und es macht von fahrt zu fahrt mehr Spaß.
Unsere kleine 1 Jahr und der große 5 passen gut rein und haben ihren Spaß vorn.

Ja die Box ist nicht gefedert aber mit den Reifen fährt es sich eigentlich ganz gut. Die kleine sitzt aber noch im gefederten Maxi Cosi halter.
Für mich hab ich jetzt einen by.schulz g2 Satteldämpfer eingebaut was das fahren deutlich komfortable macht.
Die Beleuchtung habe ich aber gleich beim Händler gegen 2x 70Lux wechseln lassen da die Originalen 2x30Lux nicht so toll waren. 20210220_142211.jpg
 
Beiträge
4.205
Und, wie ist die Lenkung des Flow? Euch fehlen Lastenrad Vergleiche, aber so im Vergleich zum normalen Rad oder so vom Gefühl?
 
Beiträge
2
Vom Gefühl her auf normalen wegen wie ein Fahrrad. In Kurven finde ich ist es wie Quad fahren.
Was ich relativ tückisch finde wenn der Weg zu einer Seite abfällt wie z.b. an einer Ausfahrt. Dann kippt halt das ganze Rad zur Seite. Das kannte ich so vorher noch nicht da man es bei einem normalen Rad ja ausgleichen kann. Mit 3 Rädern natürlich nicht.
 
Oben Unten