Babboe Curve Kindersitze

Beiträge
3
Hallo zusammen,
welche Sitze habt ihr in eurem Babboe Curve?
Die Kleinkindersitze sind so extrem schmal innen und die Kindersitze haben halt keine Kopfstütze mehr.
Der Plan ist eigentlich 2 Kinder nebeneinander unterzubringen mit 5 Punkt Gurt und Sitz bis über den Kopf. Sehr zierliches 3-jähriges und großes 1-jähriges Kind.
Die Winther Sitze würden mich interessieren, gehen aber auch nicht zum Anlehnen mit dem Kopf oder? Gibt es sowas wie die Babboe Kleinkindersitze ohne Seitenhalt damit etwas mehr Platz zum Sitzen ist? oder was selber basteln? Die Urban Kangaa Kindersitze fürs Auto sind auch interessant aber die sind zu breit, als dass 2 nebeneinander gehen würden.
Wer hat Ideen für uns?
Viele Grüße Regina
 
Beiträge
2.328
Vielleicht kannst du ja alten Autokindersitzen Gewalt antun? Gebraucht auf eBay Kleinanzeigen kriegt man die oft ziemlich günstig, so dass es nicht schlimm wäre wenn sie am Ende nicht mehr fürs Auto taugen, nachdem man ihnen ein wenig Material an den Seiten weggesäbelt hat...
 
Beiträge
2.328
Hier mal ein Beispiel für Autositze in einem anderen Rad, das nur ein klein wenig breiter sein dürfte:
 
Beiträge
3
Hier mal ein Beispiel für Autositze in einem anderen Rad, das nur ein klein wenig breiter sein dürfte:

danke, leider ist selbst der maximal zugeschnittene Sitz zu breit, fehlen immer noch 3cm in der Breite. Aber es hilft mir auf alle Fälle weiter.
vielleicht gibt es auch Beispiele fürs Curve.
 
Beiträge
2.328
Naja, wenn man die inneren Seitenwangen einfach entfernt passt es vielleicht doch. Das meinte ich mit "Gewalt antun". Mit lediglich der äußeren Seitenwange sollten die Sitze auch noch stabil genug sein.
 
Beiträge
3
hm. Dann fällt aber der Kopf vom evtl. schlafenden Kind auf das andere drauf, find ich auch nicht optimal. Wahrscheinlich nutzen wir doch noch für dieses Jahr die original Babboe Kleinkindsitze.
so experimentierfreudig bin ich dann doch nicht, als dassich Sitze komplett zerschneiden würde.
aber danke für den Input.
 
Beiträge
4
Hallo zusammen, ich muss mich mal in diesen Thread einklinken.

Seit einem 3/4 Jahr sind wir einerseits frische Eltern und gleichzeitig Besitzer eines Lastenfahrrads - ebenfalls ein Babboe Curve. Ich persönlich hatte auch mit einem UA geliebäugelt, meiner Frau waren aber drei Räder, eine große Transportbox und ein gutmütiges Fahrverhalten lieber. (Vielleicht gibts dann für mich irgendwann ein Bullit :) ).
Um den frischen Sprössling im Babboe zu transportieren, haben wir zuerst die Babyschale mit dem gefederten Steco Adapter genutzt, was auch gut funktioniert hat. Nun ist der kleine Mann aber langsam zu groß und kann mittlerweile auch recht gut selbstständig sitzen. Daher wollten wir nun einen Kleinkindsitz installieren.
Der erste Versuch war die "Babboe Luxus Babyschale", die - meine ich - einfach die Melia Babyschale ist. Dort sitzt er schon aufrechter, aber auch noch gestützt, was wir bei einem möglichen Einschlafen besser fanden, als direkt den Kleinkindsitz von Babboe zu nutzen. Zudem konnte ich die Schale günstig gebraucht kaufen.
Leider finde ich das System katastrophal. Ich bin - ganz naiv - davon ausgegangen, dass diese Schale fest an der Transportbox verankert wird. Ähnlich wie das Steco Gestell. Das System, dass die Gurte locker an Sitzbank und Rückwand festgeschraubt sind und erst das festziehen der Gurte am Kind auch die Schale fixieren, finde ich wenig vertrauenserweckend - auch wenn das System viele ganz okay finden. Dann auch noch einen Neupreis von 99€ für eine Styroporklotz - naja. Habe da mehr erwartet. Der Kleinkindsitz ist vom Befestigungssystem ja ähnlich instabil.
Verstehe da wirklich nicht, warum da bisher keine wirklich fest verschraubbaren Alternativen auf dem Markt sind. Zumal das Babboe Curve neben dem Urban Arrow wohl der häufigste Kinderfrachter sein dürfte (zumindest in Münster).

Den o.g. Thread mit dem Umbau eines Autokindersitzes von @popahatsi finde ich sehr spannend. Das werde ich jetzt für das Babboe Curve auch versuchen. Einen Maxi-Cosi Priori habe ich nun. Da bisher nur das eine Kind (und evtl. ein paar Einkäufe) transportiert werden, überlege ich, ob sogar die Basis des Kindersitzes lasse, damit sich der Sitz auch in die verschiedenen Positionen leicht verstellen lässt. Das wäre aber nur Bonus. Wichtig sind mir:
- Sichere Verankerung des Sitzes
- 5 Punkt Gurt (automatisch durch den Priori Sitz gegeben)
- Seitenschutz für den Kopf
- Vernünfitge Sitzposition für den Sprössling
- Transportbox sollte nicht übermäßig durchbohrt werden :X3:

Optimalerweise:
- Schneller Ausbau des Sitzes, falls ich mal viel im Baumarkt kaufe oder wieder 8 Bierkisten im Babboe transportiere
- Nutzung der Basis des Sitzes für das Verstellen der Sitz/Liegepostion

Morgen werde ich mal schauen, was ich so benötige. Vielleicht fliegt die Momentane Sitzbank raus und ich schreinere mir was eigenes, da sie ja derzeit nur den Autositz aufnehmen muss. Ich werde hier ebenfalls versuchen viele Fotos vom Umbau zu posten, falls jemand Interesse am Nachbauen und Optimieren hat...

Wenn irgendwann mal Nr. 2 da ist, muss das System dann noch angepasst werden. Aber das wird im Jahr 2021 ohnehin kein Themas sein ;)

Beste Grüße aus Münster
Marcus
 
Beiträge
207
Moin, ich hab mich auch davon inspirieren lassen. Bzgl. "schneller Ein- und Ausbau" wäre evtl. unsere Lösung was für dich.
Statt Flügelmuttern würde ich heute evtl. diese Plastikknäufe nehmen, die es mit integrierter Mutter gibt. Geht, vor allem mit kalten Fingern, noch etwas besser. Damit habe ich die Ringösen befestigt, die ich bei Bedarf durch die Ablauflöcher im Boden unseres Bakfiets stecke.
 
Beiträge
207
Danke, den Begriff kannte ich noch nicht. "Ringöse" sollte auch "Ringschraube" heißen. Das kommt davon, wenn man während die Bombenleger Zähneputzen sollen "mal eben" was schreibt.
 
Oben Unten