Bäckerfahrrad (Falter) Gabel-Problem

Hallo,
beim Umbau meines alten Bäckerfahrrades in ein eTransportrad bin ich auf ein schwerwiegendes Problem gestoßen:
Der Motor verträgt sich nicht mit der Gabel, siehe Bild. Die Gabel verjüngt sich an den Schenkeln, der Motor stößt dagegen.
Das Steuerrohr ist 29,2cm lang. Wo kriegt man so eine Gabel her, die eine ausreichende Einbaubreite hat?
Oder andere Lösungsideen - ich nehme alles!
Leicht verzweifelte Grüße!

Roland
 

Anhänge

Als Holzwurm würde ich vorschlagen, vom Schlosser die Enden verlängern lassen. 15-20mm würden vermutlich reichen. Aber nun kommen die Rahmenbauer ins Spiel, die mal sagen sollen, wie sich dadurch das Fahrverhalten ändern könnte, da ja dann die Gabel länger ist.
 
Ich würde bei einer passend breiten Gabel eher das Lenkrohr verlängern lassen.
Oder den Umbausatz umtauschen und einen in die Gabel passenden Motor verwenden.
 
Hallo Roland,

ganz ehrlich: das wird nicht leicht, da eine Gabel von der Stange zu finden, die sowohl unten breit genug für den Motor ist und gleichzeitig einen so langen Gabelschaft hat. Der Motor ist wirklich extrem breit. Am leichtesten ist es wahrscheinlich, eine Gabel zu suchen, die an den Ausfallenden breit genug ist und dann den Schaft verlängern zu lassen (das sollte jeder Schlosser können). Noch einfacher wäre es, einen anderen Motor zu verwenden. Ein Q75 oder Q85 (evtl auch ein Q100) sollten auch in dieser Gabel passen und müssten von der Leistung locker ausreichen, wenn Du nicht vorhast stundenlang am Stück Berge hochzufahren. Du hast den Vorteil eines kleinen 20"-Rades. Da bringen auch kleine Motoren danke hoher Drehzahl ordentlich Leistung. Wie möchtest Du das Bremsproblem lösen? Wenn ich das auf dem ersten Bild richtig sehe, hat das Originalrad eine Trommelbremse, die dann ja wegfällt, wenn der Motor drin ist?

Grüße
Michael
 
Danke für die Rückmeldungen. Den Motor kann ich nicht mehr zurückgeben, da ich ihn beim Versuch, ihn in die Gabel zu kriegen, etwas angekratzt habe.
Ich gehe also den Weg, eine passende Gabel zu finden und den Schaft verlägern zu lassen, habe aus dem Forum dafür auch schon ein Hilfsangebot erhalten. Ich suche dann gleich eine Gabel mit Cantisockel und plane, eine Magura HS33 zu verbauen. Hinten ist die große Nexus Rollerbremse verbaut. Ich hoffe, das reicht dann aus.
 
Wie muss denn die Durchlaufbreite wo sein?
Ich behaupte, nicht nur bei mir liegt noch die ein oder andere Gabel mit Canti Sockel im Keller/Schuppen/Regal.
 
Moin,
passende Gabel suchen und Schaft verlängern ist wahrscheinlich am besten. Wenn Du nicht so weit weg wärst könnte ich das machen.

Grüße
 
Oben Unten