Autokindersitz um UA Family mit 2. Kind?

Beiträge
56
Ich recherchiere momentan worin unsere Nr. 3 nach der Babyschale fahren kann.
Ziel ist, das Nr. 3 darin möglichst lang fahren kann um es auch schlafend bequem zu haben, da wir viel fahren und auch mal längere Strecken.

Die Idee eines Autokindersitzes kommt mir dabei als bequemste Lösung fürs Kind. Gedanke ist den Sitz ggf. So umzubauen wie es Popahatsi beschrieben hat und irgendwie auf die Sitzbank zu montieren.

Aber passt Nr. 2 dann immer noch daneben? (Nr. 1 muss dann selber fahren oder darf bei Schönwetter auf die 2. Bank)

Was denkt ihr? Hat das schon jemand versucht?

hat jemand noch ne Alternative Idee?
 
Beiträge
95
Also ich finde den auf den Boden montierten Yepp-Mini-Sitz (gegen die Fahrtrichtung) vor der Bank eigentlich ganz gut (natürlich wird der irgenwann auch zu klein bzw. ist vielleicht zu kurz). Aber, wenn ich das richtige verstehe, hast du schon die zweite Bank? Dann klappt das eh nicht.

EDIT: Nee lass mal, das passt nicht so wirklich mit schlafen, es sei denn, du haust ein riesen Kissen hinter den Yepp, sodass ein Kopf angelehnt werden kann.

EDIT 2: popahatsi hat ein Cargo XL genommen und ne eigene, wesentlich breitere Kiste dafür gebaut ;)
Wenn du's breiter haben willst, bau die EPP Box ab, nimm den oberen Rahmen ab und kauf ein flightcase und entferne den Deckel ....
oder halt ein breiteres Rad kaufen. Das hat dann andere Nachteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
56
Ja, auf die Bank ist wahrscheinlich utopisch, da habt ihr recht. Es war gestern spät als ich darüber nachgedacht habe

Aber anstelle der zweiten Bank auf den Boden montieren müsste doch gehen, oder? Noch muss das Kind ja nicht so viel sehen und dann hätten wir die 1. Bank immer noch frei. Von der Beinfreiheit kann dann unsere Nr. 1 nicht mehr mitfahren, aber Nr. 1 soll perspektivisch ohnehin mehr selbst fahren.
 
Beiträge
2.456
Besorgt euch einen alten Autositz und baut und sägt alles weg was es nicht für den Einsatz im Fahrrad braucht. Der thread von popahatsi zeigt schön wie viel Material man da weg machen kann. Und den packt ihr dann gegen die Fahrtrichtung in die Kiste.
 
Beiträge
56
Ja, das werden wir probieren. Morgen können wir einen abholen und dann mal sehen. Wir basteln nicht so viel und somit ist auch die Verfügbarkeit von Werkzeug begrenzt, aber wozu hat man gute Nachbarn.
 
Beiträge
2.456
Braucht ja eigentlich nur Schraubenzieher und Säge, beim UA könnt ihr ne Befestigung ja auch am Boden festschrauben.
 
Beiträge
56
So, der Anfang ist gemacht und der Sitz teilweise auseinander genommen.

Nun müssen wir noch überlegen wie wir das ganze fest machen. Die Grundidee ist natürlich Schrauben von oben durch die Löcher im Boden des UA zu führen und diese mit Unterlegscheiben und Muttern zu sichern.

Nun sind wir ja keine Bastler und kennen uns mit Schhrauben und Co nicht so aus. Was sollte man da als Material nehmen?
Mögliche Belastungen sehe ich zum einen in Schmutz der an den Boden geschleudert wird und somit potentiell für Rost sorgen könnte - welches Material sollte man da nehmen? Ich will natürlich auch noch wieder lösen können, wenn der Sitz nicht mehr gebraucht wird.
Oder sind alle Schrauben aus dem Baumarkt bereits entsprechend unbedenklich?

Und zum anderen in Vibrationen die auf Dauer die Schraubverbindung lockern. Ich habe mal zur Reparatur eines Spielzeugs (Puppenkiwa) selbstsichernder Muttern genutzt. Gibt es sowas auch in Groß und macht das Sinn für diesen Einsatz?

zudem überlegen wir zwei Varianten um die Schrauben am Sitz zu montieren.
entweder mit Holzklötzen, wie es Popahatsi gemacht hat. Hier könnte aber evt die Position der Löcher im Boden des UA ein Problem sein, da die im vorderen Bereich der Kiste nicht auf der gesamten Fläche des Bodens vorhanden sind.

oder man nutzt den Plastikboden des Sitzes und macht dort neue Löcher rein um die Schrauben durchzustecken. Die würden dann durch den Kopf der Schraube ( - unterstützt durch eine Unterlegscheibe?) den Sitz am Boden des UA halten. Aber ist das Plastik dafür ausreichend stark/fest?
Wobei man hier dazu erwähnen muss das der besagte Boden des Sitzes millimetergenau in den Boden der Kiste passt, in der Breite. Der Sitzboden wird also bereits durch die Seitenstreben der Kiste am Boden leicht eingeklemmt/stabilisiert.

morgen will ich probieren ob der Sitz mit den breiten Seitenwangen ins Fahrrad passt - oder ich da noch was wegnehmen muss - und hoffentlich die zweite Bank ausbauen.
Am WE wollen wir dann die Schrauben, Muttern, Etc. besorgen und den Sitz ggf. Probe einbauen.
 
Beiträge
2.456
Könnt ihr vielleicht einfach irgendwo einen Spanngurt durchfädeln und den dann durch die Gürtelschlitze am Autositz ziehen? Oder sonstwo am Autositz durch eine belastbare Stelle durchziehen. Würde vielleicht schon reichen.
 
Beiträge
56
Hm, das wäre eine Idee - der Fußtritt im UA könnte dafür zumindest auf Seiten des Fahrrads schon mal eine geeignete Verankerung bieten.
Schau ich mir an, wenn ich die zweite Bank ausbauen konnte.

Gibt es noch mehr Ideen oder Meinungen?
 
Beiträge
56
Ich habe den Sitz heute mal ins UA gestellt und festgestellt das ich mehr wegnehmen muss. Vorallem der Rücken des Rahmens ist zu breit und nimmt viel Platz weg. Dadurch stößt der Sitz in Liegestellung vorne an die 1. Bank an und in Sitzstellung hat man vielleicht 5-10cm Platz.

Das ist also viel zu wenig für die Beine der Passagiere auf der 1. Bank.

Das weitere Sägen muss aber wohl bis zum WE warten. Ich würde ja gern die Umschaltung der Sitz- in Liegestellung behalten, aber ob das Klappt bin ich unsicher.
 
Beiträge
221
oder man nutzt den Plastikboden des Sitzes und macht dort neue Löcher rein um die Schrauben durchzustecken. Die würden dann durch den Kopf der Schraube ( - unterstützt durch eine Unterlegscheibe?) den Sitz am Boden des UA halten. Aber ist das Plastik dafür ausreichend stark/fest?
Auf die Weise haben wir einen Sitz im bakfiets befestigt. Hält bombenfest und der steht längst nicht so satt auf, wie von dir beschrieben. Ich hätte da, bei entsprechend großer Unterlegscheibe, wenig Bedenken.
 
Beiträge
56
Gut zu wissen, PaulchenPauker! Dann wird das wohl erstmal weiter der Plan.

das mit den Soanngurten wird wohl eher nicht funktionieren, weil ich komplett den Rücken wegnehmen muss um Platz zu gewinnen. Damit fehlen mir die Haltepunkte für die Spanngurte, denke ich.

Aber mal sehen, wie es aussieht, wenn ich sägen konnte.
 
Beiträge
56
So, ich habe gesägt und war erfolgreich. Das Ergebnis ist:

1. der Sitz passt ins Fahrrad
2. auf der Bank hat unsere Nr. 2 noch Platz für ihre Füße. Ausstrecken geht nicht, aber man kann auch nicht alles haben.
3. wir haben doch ne Möglichkeit gefunden den Sitz durch nen spanngurt zu befestigen (danke @kistenfahrrad für die Anregung!), das wiederum hat den Vorteil das der Sitz leicht ein- und auszubauen ist, wenn man doch mal Lasten transportieren will oder Nr.1 mitfährt aber Nr. 3 nicht.
4. Das Verdeck passt noch drüber.

Die Liegefunktion konnte ich nicht erhalten, dann wäre der Sitz zu lang geworden. Wer aber kein Kind auf der Bank hat, könnte das machen.

Jetzt brauch ich noch einen ordentlichen Spanngurt und dann kann die Probefahrt starten.

Eventuell stellen wir den Sitz noch auf Holzklötze, um noch ein paar Zentimeter Fußfreiheit für Nr. 2 zu gewinnen. Mehr geht nicht wegen des Verdecks.

Nr. 2 passt auch noch in den Sitz und darf dann wohl die erste Probefahrt machen und mir sagen wie bequem es ist.
 
Beiträge
56
hier mal die Sägearbeiten:
Es wurde mit einer günstigen Handsäge gemacht und ist nicht besonders sauber geworden, aber reicht für die Funktion. Den Rücken habe ich komplett entfernt. Beim Boden ist die obere Hälfte erhalten geblieben, wo die Schiene zur Verstellung drin steckt. Rechts und links habe ich noch was weg geschnitten, da kann dann Nr.2 die Füße drunter stecken. Das werde ich noch entgraten.
53618080-AD8B-4AC5-971A-5BF2B9AE9A5E.jpeg

8AAFEB4A-E0E5-41E1-A7D5-5EFC2BC80533.jpeg


Das blaue Band ist der Probespanngurt. Da der Defekt ist, werde ich noch einen neuen besorgen.

Und jetzt Bilder wie er im Rad steht:
ED8046E4-06D3-4DC4-A19C-80D7887A912F.jpeg
80371C00-CBDD-4888-92BE-1A858FCBEBAC.jpeg
A37E5A8D-6FC1-44AC-A683-32096179FA7F.jpeg
82C9D360-A8AE-460E-A5DB-A06843D09B78.jpeg
 
Oben Unten