Ausrichtung Ventil, Reifen, Logo, ...

Beiträge
2.130
Bei uns Schreinern wird bei Schlitzschrauben (z.B. an Schrankrückwänden, bevorzugt an Prüfungsstücken) darauf geachtet, dass die Schlitze senkrecht stehen, weil sich ja sonst Staub in den waagerechten Schlitz legen könnte. Und schräg geht sowas von gar nicht, dann bist du direkt als unordentlich abgestempelt...

Aber bei Fahrrädern wäre mir das neu.
 
Beiträge
689
Bei uns Schreinern wird bei Schlitzschrauben (z.B. an Schrankrückwänden, bevorzugt an Prüfungsstücken) darauf geachtet, dass die Schlitze senkrecht stehen, weil sich ja sonst Staub in den waagerechten Schlitz legen könnte. Und schräg geht sowas von gar nicht, dann bist du direkt als unordentlich abgestempelt...

Aber bei Fahrrädern wäre mir das neu.
Ich richte Schlitzschrauben immer 45° aus :-D Bei symmetrischen Teilen, zwei Scharniere an einer Klappe etc., dann gespiegelt :-D
 
Beiträge
653
Driveside ist immer in Fahrtrichtung rechts.
Sicher? ;)
(schöne KISS-Antriebslösung an der Doppelschwinge, btw.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.593
Das erste Foto ist doch am Nürnberger Hauptmarkt gemacht, oder?

Jup eindeutig das grüne Fotoshooting war in Nürnberg :love:
 
Beiträge
689
Sicher? ;)
(schöne KISS-Antriebslösung an der Doppelschwinge, btw.)
Stinkt! :rolleyes:
 
Beiträge
664
Fehlt noch: bei der Verkabelung ist darauf zu achten, das Pluskabel auf der rechten Seite vom Rahmen, Minuskabel links liegen (also zumindest auf der Nordhalbkugel - südlich des Äquators dann andersrum), damit die Elektroden nicht gegen die Corioliskraft fliessen...macht bis zu 20% mehr Drehmoment/Reichweite.
 
Beiträge
2.593
Viel schlimmer noch, ich habe hier ein Rad geschlachtet mit XT Naben und guten Laufrädern. Wollte ich eigentlich verkaufen, aber das Logo ist nicht zum Ventilloch eingespeicht und die Reifenschrift nicht ausgerichtet :eek:

Ich glaube ich entsorge das lieber schnell...
 
Beiträge
521
Also in Magazinen sind Ventile immer auf 6 oder 12 Uhr. Die Reifenschrift auch. Rechtes Pedal auf 3 Uhr, Kette auf grossem Kettenblatt, hinten auf mittleren Ritzel. Damit das Schaltwerk im richtigen Winkel steht. Der Felgenaufkleber sollte von rechts gelesen werden. Möglichst sauber sollte das Rad auch sein, selbst wenn es ein MTB ist.
 
Beiträge
2.130
Müssen denn diese Reflektoren noch rein, haben die Mäntel nicht einen Reflexstreifen? Reichen die denn nicht?
 
Beiträge
2.593
Jetzt kommt mir nicht mit sowas!!!11elf!!!

Aber ja Reflexstreifen reicht, ist aber an einem MTB nicht erlaubt. PUNKT!
Ansonsten ohne Reflexstreifen maximal diese Speichensticks, aber bitte nicht wie vorgeschrieben pro Speiche sondern 4 Stück, die natürlich auch am Ventil ausgerichtet werden.
 
Beiträge
653
Und was machen wir bei Tandems, wo oft die erste Kette links und die zweite Kette rechts läuft? ;)
...jetzt wo ich mich mit diesem essentiellen Thema beschäftige:
Gabs nicht auch BMX mit Antrieb komplett links?
Generatorsysteme a la https://electricbikereview.com/mando/footloose/ (Ketten gibts ja spätestens im Sommer 2021 nicht mehr, weil von den vielen SPed-Fahrer verschleißbedingt weggekauft.)
Gabs auch Kardanwellen auf links? Und wie mache ich das bei meinem Hochrad bzw. Triporteur mit Direktantrieb im Tretlager? Fragen über Fragen...
 
Beiträge
229
aber bitte nicht wie vorgeschrieben pro Speiche sondern 4 Stück
Das ist aber nich zulassungskonform! Wusste ichs doch, daß wenn man mit ner praxisbezogenen Anforderung kommt, wie mit Speichenrelektoren, das ganze Kartenhaus in sich zusammenfällt! Immer diese Esoteriker, die alles an Wasseradern ausrichten wollen :D:LOL::D


Die Stylepolizei hat da NEIN gesagt.
Deine Legimitation wird in Zweifel gezogen, der Pöbel verlangt eine fundierte Antwort zu Speichenreflektoren, die bei Historische Fahrrädern unerlässlich sind!
 
Oben Unten