1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausgaben für das Auto 16%, für Kinder 11%

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von sheng-fui, 14.11.2017.

  1. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    440
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
  2. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    782
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Jo, absolut hörenswert! Habe ich vorgestern bereits gemacht.
     
    sheng-fui gefällt das.
  3. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    395
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus
    Da schliesse ich mich meinem Vorrednern an. absolut hörenswert!

    Mir gefiel ua der teil besonders, in der laut Bauordnung Stellplätze für Autos gebaut werden müssen, doch nirgends steht, dass zwingend Kinderzimmer gebaut werden müssen....
     
  4. bastiaen

    bastiaen gewerblich

    Beiträge:
    34
    Oh ja...
    Als ich 2002 für meine Diplomarbeit zu Public Bikes in der Unibibliothek Literatur von Knoflacher aus dem Archiv holen liess, fragte der Fachbibliothekar, ob ich so etwas wirklich zitieren will, das sei doch vollkommen überholt.
     
  5. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    157
    Holzwurm: Immerhin muss bei Schaffung von Wohnraum prozentual zur Wohnfläche Spielplatz geschaffen werden. Fahrradstellplätze sind soweit mir bekannt freiwillig, mein Arbeitgeber schafft aber nach Möglichkeit immer mehr als in der Richtlinie vorgesehen.
    Und familienfreundliche Wohnungen sind auch immer dabei, wenn geplant wird. Aber eine Genossenschaft wäre den Namen nicht wert, wenn das nicht so wäre.
    Podcast ist auf meiner Hören-will Liste.
     
  6. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    395
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus
    Lohnt sich zu hören :)
     
  7. votecstoepsl

    votecstoepsl

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Würzburg
    Klasse..... srpicht mir aus der Seele! :unsure:
     
  8. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    782
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Das wird durch die Landesbauordnung des jeweiligen Bundeslandes unterschiedlich geregelt. In einigen ist es bereits Pflicht.
     
  9. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    440
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    Joshua und cubernaut gefällt das.
  10. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    395
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus
    @sheng-fui Wenn ich das richtig lese, dann ist die Mindest-Raumgröße 8m² (z.B. Kinderzimmer) und für ein Auto die Mindestgröße 2,3m*5m=11,5m².
    Mal unabhängig davon, wie groß der Wohnungsflur / die zufahrt sein muss.

    Da schliesse ich mich glatt der Initiative von sheng-fui an: Manchmal bräuchte man wirklich mal ein "Kotzensmiley" _zwinker_
     
    Joshua, cubernaut und sheng-fui gefällt das.
  11. Buledde

    Buledde

    Beiträge:
    58
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Yuba elMundo 4.3
    Kernproblem ist die Störung der sozialen Funktionsfähigkeit der Siedlungen; das Kinderzimmer will ich dem alten Ehepaar ja gar nicht vorschreiben; die Nutzung einzelner Räume kann man ohnehin nicht verbindlich regeln.

    Kosten der Pkw müssen endlich privatisiert werden! Der Platz muss verknappt werden! Dann passiert auch was bei der Menge der Pkw. Dann ist auch Geld und Platz da für Kinder.

    Zu breite Straßen sind nicht das Hauptproblem; breite Schneisen in den Städten dienen auch anderen Zwecken (sei es Brandschutz, sei es Luftzirkulation). Ich habe gerade einen Kalender gekauft mit alten Aufnahmen aus Berlin. Großer Gott - waren die (gleichen) Straßen (wie heute) da breit. Es standen einfach keine Autos rum....
     
    votecstoepsl, Schnubu, Joshua und 2 anderen gefällt das.
  12. votecstoepsl

    votecstoepsl

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Würzburg
    Hier in WÜ haben wir das Problem das wenig Platz da ist. Alte Stadt, alte Architektur... und leider wird alles, aber auch wirklich alles auf den Autofahrer ausgelegt. "Touris müssen ja irgendwie in die City kommen!" :confused: "Weniger Autos - weniger Umsätze" ....es ist einfach so ein altes Denken hier!

    Andererseits haben wir hier auch ein super gepflegtes Feindbild - der Radler. Radio und Zeitung tun auch kräftig was dafür das das so bleibt. :( Da werden überregionale Radwege für "Wein-to-go" Trinker freigegeben und Schilder aufgestellt das man da nicht radfahren soll. Ich fahre täglich mit dem rad und es ist immer wieder ein Kampf, man braucht ein dickes Fell will man den Verkehr überstehen. Freunde, die diese Situation nicht glauben konnten, nahm ich in den Verkehr mit: Überzeugt! :unsure:

    Es muss einfach in den Köpfen *klick* machen, man muss nicht 500m zum Bäcker das Auto nehmen und auch nicht 300m bis vor die Kita fahren weil es ja schnell gehen muss! :mad:
     
  13. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    395
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus
    Oft werden für 250gr. Sonntagsbrötchen 2,5to. SUV mit 2,5l Hubraum für 250m bewegt....

    Ich hole 2,5kg Brot mit meinem 25kg schweren Bullitt.... ;)
     
    Hof2, triton-mole und votecstoepsl gefällt das.
  14. votecstoepsl

    votecstoepsl

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Würzburg
    Was mich an der ganzen Geschicht immer am meisten auf die Palme bringt: "Mit dem Fahrrad ist es mir zu gefährlich! ....wegen der vielen Autos!" :X3:
     
    cubernaut, holzwurm und triton-mole gefällt das.
  15. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    768
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    He, die 250 Meter könntest Du auch gleich laufen!
    Dann holst Du 2,5 Kg Brot mit NULL Kilo Fahrzeug! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

    Ich musste jetzt einfach mal frotzeln! Bitte nicht böse sein!

    Irgendwo hatte im Netz mal auf einem Blog, den es nicht mehr gibt gelesen, daß dem Schreiber aufegaffel war, daß der Morgenverkehr in den Ferien plötzlich entspannter war, als in der Schulzeit. Seine Folgerung: Die Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, um sie vor den vielen Autos zu schützen, in denen meist Kinder sitzen, die zur Schule gebracht werden, weil der Autoverkehr so gefährlich ist.

    Wie nennt man das? Disioziative Wahrnehmung? Irgendwie so ähnlich nennt sich das....
    Ursache und Wirkung scheinen da nicht als Zusammenhang gesehen zu werden.
     
    cubernaut und Hof2 gefällt das.
  16. votecstoepsl

    votecstoepsl

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Würzburg
    Das IST definitiv so! In den Ferien ist man dann gefühlt alleine auf der Straße. (da macht Fixie-Straßenkampf kein Spaß mehr) :whistle:
     
  17. Hof2

    Hof2

    Beiträge:
    276
    Ort:
    norddeutsche tiefebene... :D
    Lastenrad:
    bullitt clockwork 3x10 / bullitt milkplus nuvinci / biria postrad 'sperrmüll-edition' / croozer kidz for2
    ...aber nicht mit 25km/h...

    :D :D :D
     
  18. Milan0

    Milan0

    Beiträge:
    9

    Muss ich nach der Rechnung dann 3.2kg Brot kaufen? Wer soll das alles bitte essen :D

    Werde mir die Tage das mal anhören
     
  19. holzwurm

    holzwurm

    Beiträge:
    395
    Ort:
    Düsseldorf
    Lastenrad:
    Bullitt Milkplus & eBullitt Milkplus
    @Milan0 Solltest dir den Blog nicht "die Tage" mal anhören, sondern recht schnell, sonst hast du ja keine Grundlage hier mitzufrotzeln :D

    ... und 3,2kg Brot sind doch schnell vertilgt. Einfach den Laib waagerecht aufschneiden, bischen Butter, Remoulade, Salat Käse & Salami draufpacken, Tomatenscheibe & Gurkenscheibe nicht vergessen und fertig ist der Handwerker Mittagshappen.....
     
    cubernaut, sheng-fui und triton-mole gefällt das.
  20. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    768
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Ist eine Frage des Trainings! :ROFLMAO:
     
    cubernaut gefällt das.