1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anhänger für zwei Kinder bis etwa 10 Jahre

Dieses Thema im Forum "Anhänger" wurde erstellt von plip, 31.01.2017.

  1. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    80
    Der §21 Abs. 3 der STVO gilt nicht für alle Fahrräder, wie aus der Begründung des Oberlandesgerichts Dresdens zum Fahrradtaxi-Urteil deutlich wird:
    http://pro-rikscha.de/wissenswertes...ndesgerichts-dresdens-zum-fahrradtaxi-urteil/
     
  2. plip

    plip

    Beiträge:
    7
    Grundsätzlich schon ein interessantes Gefährt, auch wenn es ein bisschen was von einem Panzer hat. 60 Kilo :eek:
    Sprengt aber auch mein Budget. Außerdem habe ich vor nicht all zu langer Zeit viel Geld für mein Trike ausgegeben und möchte es deshalb auch nutzen. Von den positiven Fahreigenschaftem mal ganz abgesehen. Es soll also definitiv ein Anhänger sein. Mein Favorit wäre eigentlich schon ein Teil, dass ich später als Lastenanhänger, auch für große Sachen, weiter verwenden kann. Aber da gibt es wohl nichts fertiges und für die nötigen Bastelarbeiten um einen kaufbares Modell umzubauen fehlt mir so einiges an Ausrüstung...
    Insofern denke ich, dass es tatsächlich der Kindercar Reha werden wird.
     
  3. lilasampo

    lilasampo

    Beiträge:
    127
    Ort:
    Raum Heilbronn
    Lastenrad:
    Radkutsche Musketier mit Rohloff & Schlumpf
    Sag mal, das Carla-Cargo-Projekt kennst Du aber, oder? Ist ein dreirädriger Anhänger mit Frontmotor. Der kostet Dich quasi keine Extra-Kraft und Du kannst ihn nachher beliebig weiterverwenden oder sicher gut verkaufen. Die verwenden ein Akku-System, das modular ist, d.h. da kannste einfach nen zweiten Akku mitnehmen, wenn nötig oder halt auch nicht. Den Aufbau müsstest Du selbst machen, aber da könnte man einfach zwei Kindersitze hintereinander montieren mit entsprechend Federung. Regenequipment wäre evtl. noch nötig oder Du fragst bei Carla Cargo, ob Sie Dir einen Überbau à la Planwagen machen, z.B. drei halbrunde streben mit Plane. Dann hast Du es regen-, wind- und sonnengeschützt.
     
    Hof2 gefällt das.
  4. plip

    plip

    Beiträge:
    7
    Ja, hat weiter oben schon jemand erwähnt. Gefällt mir prinzipiell ziemlich gut. Aber ich bezweifle, dass das Konzept für den Dauerbetrieb auf schlechten Wegen wirklich geeignet ist. Ich denke da eher in diese Richtung. Ist natürlich ne Nummer kleiner...
     
  5. rampe

    rampe

    Beiträge:
    652
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Falls es noch wen Interessiert...
    ein Kommentar: "Auch Mitarbeiter/innen der Polizei müssen das RDG beachten. Da Aufgaben der Rechtsdienstleistung nicht zu ihrem dienstlichen Auftrag gehö-
    ren, dürfen sie im Dienst keine Rechtsdienstleistungen erbringen."

    Aber vielleicht hilft einem die Rechtsberatung des ADFC weiter, wenn man mal nicht weiß, ob man so herum fahren darf wie man es gern tät.