Alternativen zum Packster 70

Beiträge
705
Verfügbarkeitstechnisch werden es bei gefragten Marken sowieso noch mindestens 2 magere Jahre, so die aktuelle Prognose der meisten Hersteller. Bosch hat bspw. angekündigt, im Frühjahr nur 30% der geplanten Akkus liefern zu können, weil Chips fehlen.

Diese Entwicklungen werden noch so weiter gehen. Dieser Rückruf ist für alle Beteiligten zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt passiert. Eine Entscheidung für ein neues Rad möchte man ja nichts übers Knie brechen.
 
Beiträge
19
Ja, das ist echt ein Jammer mit den Einzelteilen. Übers Knie brechen wollen wir nix, wir sind es nur echt leid zu warten. Erst wurde die Lastenradförderung immer verschoben, dann das Rad. Wenn das P70-Ersatzrad Ende des Jahres kommen sollte, wären es fast 2 Jahre seit dem ersten Gedanken an ein Lastenrad. Unterbrochen von den 2 Monaten, die wir das P70 tatsächlich hatten. Und das Kind wird ja auch nicht kleiner ;)
Auch ein Grund nicht drauf zu warten, bis das Carqon Cruise auftaucht. Wir nehmen vermutlich das Load 75 und hoffen, dass die es dieses Jahr noch ankommt. Man weiss ja nie.
 
Beiträge
436
Wir haben 2 Kinder, 8 und 4 Jahre alt. Stand meiner bisherigen Einschätzungen bzgl. Meiner ganz persönlichen Anforderungen:
UA: Box zu schmal, keine Kettenschaltung, zu holländisch.
Load 75: Box zu schmal, nur mit 3. Kindersitz sinnvoll, dann auch mit 15% Nachlass noch recht teuer
Cube: Zuladung Box nur 60 kg. Bergamont: Sitze in der Box nur für Kleinkinder.
Cago: mit rund 8000€ zu teuer, keine Kettenschaltung,
Bakfiets/Babboe: zu holländisch.
Douze: online nicht konfigurierbar, wohl b.a.w. nicht lieferbar
Bullitt: mit Rad3-Box eine Alternative , dann ist das Canopy aber hinten offen, mit Convoybox ist das Canopy mglw zu niedrig. Original canopy definitiv zu niedrig. Das clarijs canopy könnte hoch genug sein. Step Motoren nur in Kombi mit NabenSchaltung bzw. Elektronischer Kettenschaltung möglich.

Ich tendiere aktuell zum Bullit mit Pendix und 2x10 Kettenschaltung, Clarijs canopy und eigenbaubox.
 
Beiträge
77
Wir sind gestern das Ca Go und das UA nochmal probegefahren. Das Ca Go war eigentlich unser Favorit und sollte es werden - aber ich werde mit der Enviolo automatiq echt nicht warm. Ich mochte die manuelle Enviolo 380 am P70. Ich möchte nicht immer in der gleichen Trittfrequenz treten, ich möchte selber bestimmen wann ich wie schnell trete. Auch ist das Teil laut - die ganze Zeit hört man die Schaltung surren und summen, als würde man ein scooter aufm Jahrmarkt fahren. Ich fürchte allein daran wird unser Ca Go scheitern :/

Das UA fuhr sich erstaunlich gut, ich war überrascht von dem alten Teil. Die fehlende Seilzuglenkung ist hier das größte Manko - dadurch hat man halt ein großen Wendekreis. Abgesehen davon ist das Teil echt solide und preislich über 3k€ günstiger als das Ca Go in der Wunschausstattung.
 
Beiträge
608
Wir sind gestern das Ca Go und das UA nochmal probegefahren. Das Ca Go war eigentlich unser Favorit und sollte es werden - aber ich werde mit der Enviolo automatiq echt nicht warm. Ich mochte die manuelle Enviolo 380 am P70. Ich möchte nicht immer in der gleichen Trittfrequenz treten, ich möchte selber bestimmen wann ich wie schnell trete. Auch ist das Teil laut - die ganze Zeit hört man die Schaltung surren und summen, als würde man ein scooter aufm Jahrmarkt fahren. Ich fürchte allein daran wird unser Ca Go scheitern :/

Das UA fuhr sich erstaunlich gut, ich war überrascht von dem alten Teil. Die fehlende Seilzuglenkung ist hier das größte Manko - dadurch hat man halt ein großen Wendekreis. Abgesehen davon ist das Teil echt solide und preislich über 3k€ günstiger als das Ca Go in der Wunschausstattung.
Das UA ist solide und für Familien gedacht. Es ist zwar alt, wurde aber auch stetig weiterentwickelt. So auch jetzt. Das 2022er bekommt eine andere Lenkstange, die Topversionen bekommen alle Gates und die werden mit Kiox Display kommen. Außerdem werden 2,4 Zoll breite Reifen verbaut und somit etwas mehr Dämpfung.
Wenn man das alles nicht benötigt, kann man auch beim jetzt erhältlichen Modell zuschlagen, das "günstiger" ist.
Ich fahre seit vier Jahren eines und bin ziemlich zufrieden. Ist eben gemütlicher Hollandstyle, das muss man mögen und es ist nicht Jedermanns Sache. Aber es verrichtet zuverlässig den Dienst als Familienkutsche. Das Platzangebot reicht bis zu drei Kinder und das RainCover Plus bietet ordentlich Platz, auch für große Kinder und funktioniert (auch ein Erwachsener passt drunter).
Die Motoren sind die neuesten, die Bremsen mittlerweile OK und wenn man mit der Enviolo kein Problem hat, dann ist das Paket stimmig.
Achtung, 2022 wird teilweise auch die Automatic bei den Topmodellen eingestreut.
Sinnvolles Zubehör kann man bei allen Modellen bei Bedarf nachrüsten (verschiedene Gepäckträger,verschiedene Verdecke, Gepäcknetz, Bodenmatte, zweite Sitzbank, Yepp Sitz mit Adapter, Maxi Cosi Adapter, Poncho ... Oft auch gebraucht zu finden).
Gewicht liegt bei 51 Kg. Mit Verdeck und Gepäckträger leicht mehr, aber eben nicht viel.
Dual Battery ist möglich, mit wäre es zu teuer, ich würde einfach einen zweiten Akku kaufen.
Ist schon ein anderes Rad im Vergleich zum P70, aber eben auch eine ausgereifte und zuverlässige Familienkutsche. Die Wartungskosten sind überschaubar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
705
Sag bloß, es hat auch noch ein dichtes Verdeck?! :)

Finde die „hinten offen“-Strategie und dafür hoch gebaut für Verdecke ja auch am besten.

Das war beim P70 doof, dass es dann auch seitlich auf war. Beim P60/80 nervt das auch. Bei R&M finde ich nur das vom Load 75 tauglich.
 
Beiträge
608
Sag bloß, es hat auch noch ein dichtes Verdeck?! :)
In der Regel ist's dicht. Wenn es ungünstig steht bei Dauerregen, kann von hinten über Nacht vielleicht der ein oder andere Tropfen reinkommen. Auch durch die seitlich zu öffnenden Fenster könntet mal was reinkommen, wenn man nicht richtig geschlossen hat. Aber grundsätzlich und während der Fahrt hält das Ding trocken. Wird glaube ich auch von Clarijs im Auftrag von UA produziert und Regenverdecke können die Niederländer eben ;)

Ist wie gesagt vom Charakter her schon ein anderes Rad im Vergleich zum P70. Länger, größerer Wendekreis, ohne Federgabel vorne und eine eher rein gemütliche Sitzposition. Aber eben eine Alternative, wenn man zu Kompromissen bereit ist.
 
Beiträge
77
Sag bloß, es hat auch noch ein dichtes Verdeck?! :)

Finde die „hinten offen“-Strategie und dafür hoch gebaut für Verdecke ja auch am besten.

Das war beim P70 doof, dass es dann auch seitlich auf war. Beim P60/80 nervt das auch. Bei R&M finde ich nur das vom Load 75 tauglich.
Ich fand das Regenverdeck beim P70 super, wobei wir jetzt nur die Sommerposition gefahren sind mit Seiten und hinten offen. Wie es im Winter wäre mit allem zu weis ich nicht. Das Regencover Plus vom UA ist auch völlig in Ordnung. Das Ca Go Verdeck ist dagegen ein Luxus Verdeck, aber man braucht nicht alles.

Wie ist das beim UA mit Sonnenschutz? Habt ihr da selbst was gebastelt, da habe ich für das UA jetzt leider nichts gesehen.
 
Beiträge
608
Wie ist das beim UA mit Sonnenschutz? Habt ihr da selbst was gebastelt, da habe ich für das UA jetzt leider nichts gesehen.
Du kannst einfach über dem Regenverdeck einen günstigen Sonnenschutz aus einer Drogerie deiner Wahl anbringen.

Oder die den neuen Sonnenschutz von UA kaufen
 

Anhänge

  • Suncover.jpg
    Suncover.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 19
Beiträge
608
Der wird über das Regencover Plus gezogen, wenn ich das richtig sehe? Das wäre ideal :)
Nee, das ist ein extra Teil, nur für den Sommer. Ist neu rausgekommen und ab Dezember diesen Jahres erhältlich.
Meine Nachbarin befestigt einfach einen billigen Sonnenschutz für Kinderwägen aus DM über ihrem RainCover Plus ....

Bzw, du magst recht haben, Freunde von mir haben es auf der Eurobike gesehen, ich noch nicht live ....

Hier das Bild von der Eurobike
 

Anhänge

  • IMG-20210902-WA0016.jpg
    IMG-20210902-WA0016.jpg
    161 KB · Aufrufe: 38
Beiträge
11
My bike shop is proposing to replace my Packster 70 by a Winora FUB 2W.

I found no information on google. Only thing I know is that it features the same battery (Bosch Cargo Line 500Wh).

Anyone has an opinion on this cargo bike?

The price is much lower than my Packster70 (about €1,500 less) - I assume that I'll be losing a lot of good things, but I wonder which ones exactly.
 
Beiträge
68
Nah, that's an extra part, just for summer. Is new and available from December this year.
My neighbor simply attaches a cheap sun protection for strollers made of DM over her RainCover Plus ....

Or, you may be right, friends of mine saw it at Eurobike, I haven't seen it live yet ...

Here the picture from the Eurobike

I.t's a new rain cover or just a sun protection ?
 
Beiträge
436
@brokenspoke wie wäre es mit dem radkutsche Rapid? Da passen die Kinder wenigstens noch ein paar Tage rein.
Zum Sachs Motor habe ich keine Meinung. Gibts da schon Erfahrungen? Verdeck hinten offen überzeugt mich nicht.

ich habe mir mit unserer Großen das Cube Cargo angeschaut. Ist für mich keine Alternative. Die Sitzbank ist nur ca. 45 cm breit und zudem auch aus epp. Die erbsenprinzessin fand die schon nach 10 Sekunden unbequem. Auch sonst macht die Box mit zahlreichen Spalten und Öffnungen und einem Boden aus Blech auf mich keinen überzeugenden Eindruck.
 
Oben Unten