Aerodynamik eines Lastenfahrrades

Beiträge
156
Wenn ich mit meinem 8kg Gravelbike meine 25km-Fitness-Runde (am Rhein im flachsten Flachland) ambitioniert fahre, komme ich auch auf einen 26/27er Schnitt (ohne Gegenwind). Dazu muss ich zweimal anhalten, um Straßen zu überqueren und an ein paar Stellen auf Fußgänger/Radler/Hunde achten. Dafür muss ich andauernd ein Tempo von mindestens 30km/h fahren, um den Schnitt nicht zu versauen. Bei meinen Kumpels ist das genau so. Wir protzen gegenseitig immer damit, wenn wir mal 25er Schnitt in Strava bei einer Tour haben.

Ich bewundere daher diese jugendlichen Kraftsportler, die das mit einem Lastenrad schaffen und fühle mich dabei noch älter, als ich schon bin.
 
Beiträge
821
Ich fahre auf dem Gravel, je nach Strecke 20 bis 25, auf dem Renner 22 bis 27.
Auf nem Longjohn komme ich im Schnitt eigentlich nie über 20. Finde die Werte etwas krass ....
 
Beiträge
29
"aber heute fahre ich mal gemütlich" - und am Ende doch verschwitzt..
Auch ohne regelmäßig auf dem Renner zu sitzen, gingen die 27km im Flachen zu den Eltern in 1 Stunde von der Pedale. Der Wind stand günstig, die Laune war gut, und wenn das Rad dann auf Reisegeschwindigkeit gebracht wurde.. : D
 
Beiträge
221
Screenshot_20220114-163655_Strava.jpg

Mit Kiste
 
Beiträge
28
... das mit der Aerodynamik ist auch ein Grund warum ich keine Lust auf fest verschraubte Kisten oder Convoy-Boxen habe.
Auf das Bullitt Honeycomb-Board habe ich deswegen auch verzichtet: die vordere, schräge Platte ist ein super Luftwiderstand.
 
Beiträge
922
Das stimmt afaik nicht, der Luftwiderstand ist quadratisch wachsend zur Geschwindigkeit, also wichtiger je schneller man fährt, aber selbst bei 15km/h schon relevant.
Jup. Mitm Normalrad stößte bei 30-35 schon an ne Wand, mit ner guten Liege oder VM ebend erst bei 40-50+. Mal mit www.kreuzotter.de/ rumspielen.

Ich kann empfehlen, sich im Velomobilforum/-bereich mal umzuschauen, speziell bei allem, was bei normalen Liegen zum Einsatz kommt, um die Tropfenförmigkeit bzw. Nichtabriss der Strömung hinter dem Fahrer zu erreichen. Speziell geformte Heckkoffer zB - bei meiner ollen Fullyliege hat ein einfacher Heckkoffer deutlich was ausgemacht. Die fängt aber auch erst bei 30 an, Spaß zu machen. :cool:

Klassisch:
velo-mobile-review.jpg



Gaaaanz früher wurde sowas auch mal bei normalen Rennrädern eingesetzt, mit deutlichem Erfolg. Wurde halt irgendwann um 1930 rum verboten von den Langeweilern (und Industrievertretern) der UCI.

An den dachte ich:
osqoy0qmrvxfj8jlyhpe.jpg


Mal so aus den 80ern und auch mit kleinen Rädern:
World-Record.jpg

Wenn ich das richtig verstanden hab, ist damit '86 ca. 80 km/h gefahren worden...
 
Beiträge
307
Leuts, schreibt ihr von einen Durchschnittstempo oder von vorrübergehenden Geschwindigkeitsspitzen? Wenn ich mal so bei meinem Bullitt mir den Trip-Durchschnitt im Display anschaue, dann steht da irgendwas mit einer 1 Vorne und meistens eine 6 oder 7 dahinter! Und das mit E-Unterstützung (Steps6100)!!
Gerade mal bei komoot geguckt: Die meisten Fahrten mit unserem Long John (Vogue Carry 2, gut 50kg leer) haben eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 17km/h - und dieser Wert verringert sich weiter bei Berücksichtigung der Standzeiten. Das sind Fahrten in der Stadt, gemütliche Freizeitfahrten raus aus der Stadt, Fahrten meiner Frau und Fahrten mit meiner Frau im Kasten.

Aber wenn ich selbst fahre, keine lebendige Fracht habe, die sich bei zu rasanter Fahrt nicht wohl fühlt, dann komme ich auf deutlich höhere Geschwindigkeiten. Wenn's gut läuft, fahre ich auf gut ausgebauten Wegen 30 über längere Strecken und komme im Durchschnitt auf 25 und ein wenig mehr.

Überrascht war ich, dass ich Dank Motor trotz des recht hohen Gewichts und der sehr aufrechten Sitzposition bei meiner Standard-Fahrt von Darmstadt in den Odenwald geringfügig schneller bin als mit dem Bio-Bike:

Screenshot_20220114-221151~2.png


1 Minute Standzeit kommt noch obendrauf.
 
Beiträge
1.149
Das merke ich schon beim Bullitt mit / ohne Mörtelwanne. Das Rad fühlt sich ohne Kiste gleich 10 kg leichter an und selbst mit ner Bierkiste noch immer schneller als mit leerer Mörtelwanne. Die Durchschnittsgeschwindigkeit des Vorbesitzers von 16km/h habe ich inzwischen auf 19km/h hochgefahren :p
 
Beiträge
124
Ist ja immer wieder die Grundsatzfrage: will ich mit dem Porsche schnell mal Möbel transportieren, oder mit dem Transporter die Kinder zur Kita... ;) - Sind wir nicht alle ein bisschen "SUV"?
 
Beiträge
3.896
Sind wir nicht alle ein bisschen "SUV"?
Oh oh, heiße Frage! Wurde hier auch schon diskutiert.
Hier ist der passende Thread.

 
Beiträge
821
So, war heute morgen mal auf dem Longtail unterwegs (mit Unterstützung) und war 10 Minuten zu spät für einen Termin. Habe ordentlich reingetreten, sodass ich sehr oft über der 25er Grenze war. Auf dem Rückweg bin ich gemütlich gefahren. Waren 21 vs knapp 19 km/h auf etwas über 5 km Distanz. Weiß nicht, ob es mir die zwei Minuten ständig wert wäre. Bei langen Distanzen schon eher ....
 

Anhänge

  • Screenshot_20220115-114240~2.png
    Screenshot_20220115-114240~2.png
    358,3 KB · Aufrufe: 20
  • Screenshot_20220115-114300~4.png
    Screenshot_20220115-114300~4.png
    357,3 KB · Aufrufe: 24
  • Screenshot_20220115-120136.png
    Screenshot_20220115-120136.png
    100,3 KB · Aufrufe: 21
  • Screenshot_20220115-120101.png
    Screenshot_20220115-120101.png
    99,3 KB · Aufrufe: 23
Oben Unten