3x9 oder 10/12 Fach am Cargo?

Beiträge
81
Hallo Schwehrlastgemeimde
Ich lese immer wieder, dass 9-Fach Antriebskomponenten (Kette, Kassetten, Kränze) deutlich solider sind als 10 bis 12 Fach, weil breiter.
Ist es deshalb Sinnvoll bei der Renovation eines alten Cargo Bike (Transport von bis zu 200kg +Fahrer) nochmals 9-Fach ein zu bauen oder gleich auf aktuelle Shimano 10Fach um zu steigen?
So oder so sollen nur Komponenten auf XT Stufe montiert werden, die bei Bedarf antiquarisch besorgt würden.
Was meint ihr?
 
Beiträge
112
Denke 10/11-Fach sollte gut halten, wenn man sich E-Bikes anschaut und wie lange die Komponenten da halten...und mit ein wenig Pflege um so besser.
Ausserdem sind sie günstig.
 
Beiträge
457
Erstmal ist auch immer eine Frage des Materials und bei welchem Wetter man fährt. 9-fach geht bis 36 Zähne, größere Ritzel sind mir bei vernünftiger Abstufung nicht bekannt. Wem das reicht ist mit 9-fach gut beraten, auch bei einem Kettenblatt. Man kann auch mit 2 Kettenblätter fahren. Bei mir ist es 1x10 geworden, vorne 42Z. und hinten 11-42. Das 11er Ritzel aber so gut wie nie genutzt. 100kg hatte ich aber auch noch nicht geladen.
 
Beiträge
1.826
10fach ist solide und haltbar. Geht aber auch nur mit dem RD-M6000 offiziell über 36 Zähne. Zumindest mMn

ich fuhr ohne E 2x10 mit 24/38 auf 11/36
 
Beiträge
261
1x9 gibt es von Microshift in modern und mit großen Ritzeln. Das nennt sich Advent. Allerdings ist das ein in sich geschlossenes System, das nicht mit Shimano alt kompatibel ist. Dennoch ist's vielleicht eine Option, da angeblich sehr robust gebaut und äußerst günstig.

Allerdings sind aktuelle narrow-wide-Kettenblätter üblicherweise auf Ketten ab 10x ausgelegt. Das vierjährige Kind hat am Rennrad ein Kettenblatt von Wolf Tooth, bei dem sogar explizit auf die Verwendung einer 10x-Kette bei 9x hingewiesen wird. Da die 9x Kette aber schon da war, habe ich die verbaut. Geht trotzdem gut, nur beim rückwärts treten ohne Last fällt die Kette gelegentlich.

t.
 
Beiträge
501
Ich würde den Umwerfer vorn weglassen und auf mindestens 10fach aufbauen.
Die 10fach-Kassette CS-M4100 gibt es bis 46 Zähne und ist bezahlbar. Die Übersetzung sollte außerhalb der Alpen ausreichend sein.
Bei 11fach geht es ab Niveau Deore rauf bis auf 51 Zähne.
Aber auch SRAM hat noch Pfeile im Köcher: Die Upgrade-Kits sind teilweise sehr günstig zu bekommen.
11fach: https://r2-bike.com/SRAM-Apex-1-Upgrade-Kit-1x11-Flatbar-Shifter
12fach: https://r2-bike.com/SRAM-NX-Eagle-Upgrade-Kit-1x12-SUNRACE-Kassette-CSMZ90-11-50-Zaehne

Für weniger als 200Euro direkt auf 12fach! Die Preise sind auch von einer 10fach-Shimano-Ausstattung kaum zu unterbieten.
Also warum nicht gleich auf aktuelle Technik setzen?
 
Beiträge
501
Ist wie immer eine Preisfrage. Wenn's günstig sein soll und 12fach, dann die NX, denn die SX- und NX-Kassetten (resp. Sunrace-Derivate) passen auf die herkömmlichen Shimano-Freiläufe. Alle anderen 12fach-Gruppen sind teurer und verlangen nach proprietären Freiläufen.
Dann noch eine einfache Kurbel mit einem Kettenblatt entsprechend deiner Fahrweise. Am besten im www.ritzelrechner.de nachsehen, was passt. Damit kommst du jeden Berg rauf und runter.
 
Oben Unten