3-Rad Babboe Big-E oder Curve

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von tüdelü, 22.08.2016.

  1. tüdelü

    tüdelü Guest

    Hallo allerseits,

    ich habe in letzter Zeit reichlich das Internet nach Erfahrungsberichten zu Lastenrädern durchsucht. Trotzdem haben sich bei mir einige Fragen angesammelt und ich hoffe, dass ihr mir einige davon beantworten könnt. Eine Probefahrt wird es, wenn es akut wird, in Hannover geben.

    Wir wohnten bisher im Zentrum einer Kleinstadt und konnten alles fußläufig erreichen. Bisher waren wir hauptsächlich ohne Gefährt unterwegs und nutzten für die Hundespaziergänge unseren Ulfbo-Bollerwagen. Nun ziehen wir bald um und wohnen knapp 10 Minuten Fahrradweg von der Innenstadt weg. In der Innenstadt ist unsere Arbeit und auch die Krippe unseres Sohnes.

    Wir wollen mit dem Rad unseren Sohn zur Krippe bringen (voraussichtlich irgendwann noch ein Kind) und auch Einkäufe transportieren. Bei uns ist es nicht sehr gebirgig. Aber gerade auf dem weg raus aus der Innenstadt, gibt es eine latente leichte Steigung, die schon ohne Last anstrengend ist. Allerdings scheint das auch recht subjektiv zu sein. Ich finde es anstrengend.

    Mein Mann ist 1,94 groß, ich nur 1,64. Das Rad sollte 3-rädrig sein, da ich Angst habe, dass es mir umkippt. Ich mag aus diesem Grund keinen Kindersitz auf dem Gepäckträger haben. Ich habe natürlich über die gängige Alternative den Fahrradanhänger nachgedacht. Aber da gefällt mir das Sitzen in Auspuffhöhe nicht, außerdem passt in so einen Anhänger deutlich weniger rein und außerdem bräuchte ich so oder so einen E-Motor bzw. ein E-Fahrrad, da ich kein Bock habe so einen Anhänger die oben beschriebene Steigung hochzuziehen.
    Das Rad sollte einfach in der Höhe verstellbar sein. Da es sowohl von mir als auch von meinem Mann gefahren werden soll.

    Wir haben leider auch nicht das riesen Budget.

    Ich hatte auf der Basis dessen, was ich gelesen habe, das Babboe Big E oder das Curve-E im Kopfe.

    Meine Fragen dazu:
    * ist es einfach in der Höhe verstellbar? Damit mein Mann und ich schnell den fliegenden Wechsel machen können?
    * wo ist genau der unterschied von Curve und Big. Ich weiß von der anderen Form der Kiste und, dass die Griffe lederbezogen sind (außerdem habe ich den Erfahrungsbericht mit dem Prodktionsfehler hier im Forum gelesen, der mich natürlich etwas skeptisch stimmt)
    * wir können das Rad nur in unserem Garten (Mehrfamilienhaus) abstellen, nicht jedoch überdacht...auch im Winter muss es draußen stehen. Ist das zumutbar?
    * Kann man das Rad auch gut im Winter nutzen? (ich fahre hauptsächlich einen Fahrradschnellweg)
    * Kann man eventuell auch zwei Hunde (mittelgroß und klein) mit in die Kiste setzen? Oder ist das aus Sicherheitsgründen nicht ratsam?
    * Wenn ihr einkaufen geht, schließt ihr das Rad einfach so an, oder macht ihr eine Hülle drüber? Ich habe große Bedenken, dass es geklaut oder beschädigt werden könnte.

    Vielleicht könnt ihr mir ja die eine oder andere Frage beantworten bzw. eine Einschätzung geben.
    Haltet ihr das Big E oder das Curve E für unsere Zwecke geeignet?
    Falls nicht, habt ihr Alternativvorschläge? Cangoo evtl?

    Viele Grüße und besten Dank schon mal!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.08.2016
  2. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    597
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Hallo tüdelü,

    ich bin knapp 2 m groß, und fahre seit über 20 J. "Spezialfahrräder", und weis von daher, das große Fahrer es auf 3Rädern schwer haben. Das liegt daran, das durch die Größe des Fahrers der Schwerpunkt deutlich höher liegt als bei "normal Großen". Dadurch neigt sich das Hinterteil bei schrägem Untergrund deutlich lieber.. bzw. böser zur Seite. Daher muß man in Kurven "sehr vorsichtig" fahren. Ich bin nicht nur Groß, sondern wiege auch noch 130 kg, daher komme ich immer wieder in Situationen, das ich in manchen Kurven auf Schrittgeschwindigkeit bremsen mus, damit wir in der Kurve aufgrund der Neigung der Straße nicht umkippen.... dann geht vorne ein Rad hoch...... . Auch in so Situationen, bei denen ein Rad vorne durch eine Kuhle, oder größere Unebenbheit fährt, schaukeln sich Dreiräder mit hohem Schwerpunkt deutlich lieber auf. Daher sollte man auf unbekannten Strecken sehr sehr wachsam sein. "Schnell mal Ausweichen" ist nicht zu empfehlen, denn das mögen Dreiräder ( mit Kiste Vorne) aufgrund des Lenkverhaltens nicht. Da muß man dann sehr sehr vorausschauend fahren ! Daher würde ich euch dringend Raten ein Dreirad gründlich zu Testen. Von den Möglichkeiten, dem Platzangebot und der Standsicherheit her haben Dreirader sicher Vorteile nur eben auch solche Nachteile.

    :) Helmut
     
  3. tüdelü

    tüdelü Guest

    Hallo Helmut, danke für dein Feedback. Also mein Mann ist zwar groß aber nicht sonderlich schwer. Schätze 80/90 kg. Wir fahren auch hauptsächlich einen fahrradschnellweg. Unsere Stadt hier gilt als eine der fahrradfreundlichsten Städte. Ich muss mir quasi fast nie, die Straße mit einem Auto teilen und Schlaglöcher gibt es schon gar nicht. Aber wegen der Größe und dem Schwerpunkt werden wir beim testen drauf achten! Vielen Dank für den Hinweis. Gibt es sonst noch antworten auf meine Fragen? Ich bin für Hilfe dankbar! Viele Grüße!
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden