26x20 oder 20x20

Hallo, am Anfang moechte ich mich Vorstellen. Ich heisse Wojciech und komme aus Poznań - liegt in Polen.
Bis jetzt habe ich Erfahrung im Bau von Liegeraeder. Dazu gibt es in Polen genug Foren / Informationen.

Jetzt aber, moechte ich gerne ein Lastenfahrrad bauen. In Polen gibt es wenig Informationen und mein English ist nicht gut genug um es zu verstehen und Fragen zu stellen.

Das wegen wende ich mich an Euch und bitte um Hilfe.
Es geht um Enscheidung, welche Raedergroesse Formel ist besser: 26x20, 20x20.
Welche Vor-Nachteile gibt es.

MfG
Wojciech vel darznur

p.s. In Deutsch bin ich ein bisschen eingerostet deshalb bitte um Verstandniss was die Gramatik und Schreibweise angeht - Danke
 
Hallo und willkommen!
Dein Deutsch ist ganz prima.
Ich würde für ein Lastenrad vorn ein kleines (20") und hinten ein großes Rad (26", 27,5") wählen.
Vorn klein, damit der Rahmen nicht so hoch werden muss und das Rad nich tunnötig lang wird. Ausserdem sind kleinere LAufräder stabiler als gleich aufgebaute große.
Hinten ein grösseres Rad für besseren Komfort.

Hier im Forum oder auch z.B. hier:


Findest Du viele Anregungen und sogar komplette Bauanleitungen auf deutsch.
 
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Die Links habe ich schon durchgeguckt. Sie sind sehr hilfreich da es Listen von Materialen und allgemein wie, was, wann, beschrieben wird. Aber ich fand nur CB 26x20. Heute habe ich Milo "gefunden" (20x16) und Velostrom (?) 20x20. Als neue versteht sich :cool: .
Lowtech, Du schreibst "kleinere LAufräder stabiler als gleich aufgebaute große" Und trotz dem Mehrheit wählt 26x20. Was Komfort angeht das kenne ich gut aus meinen Liegeräder. Richtig aufgebautes Rad und "ein bisschen" Spiel mit Luftdruck und es wird wohl gut. Weil ich eine MTB Rahmen schneller finde als passendes Faltenrad Rahmen?
 
Ich kenne mir 26/20. Das fährt sich mit sehr wenig Übung wie ein normales Rad.
Du musst auf die Muli Besitzer warten, wie sich 20/16 fährt.bestimmt etwas weniger komfortabel.

Einen alten MTB Rahmen findet man bestimmt einfacher, als einen stabilen Faltrad Rahmen.

Ein kleineres Laufrad ist stabiler als ein grösseres. Die Felge kann sich weniger biegen, die Speichen sind kürzer.
 
Der Vorteil bei 20/20 ist eigendlich nur das du gleiche Laufradgrößen hast zwecks Ersatzteile (z.B., ersatzschlauch) und das dein Rad etwas Kürzer wird was beim Wenden und in der Bahn mitnehmen und so echt praktisch ist.

26 Zoll ist sicher etwas Komfortabler, aber vor allen dingen wie @lowtech schon sagt ist ein passender Spenderrahmen deutlich leichter zu finden, denn ein Stabiler hinterbau ist sehr wichtig!
 
Scheibenbremsen an einem 20'' Rad greifen stärker zu als an einem 26'' Rad, da der Rotor bei gleicher Radgeschwindigkeit schneller dreht. Solange Überhitzen kein Problem ist, ist das ein potenzieller Vorteil.
 
Ein Muli mit 16/20 fährt sich eigentlich wunderbar finde ich.
Ich habe es mir ungemütlicher vorgestellt.
Vorn sind 2.00x16 und hinten 2,10x20 drauf.
Fahre sonst 1,35x26er oder 1,5x24er Kojaks auf meinen andern Räder.
Ob das nun alles komfortabel ist weiß ich nicht^^ bei gröberen Unebenheiten geh ich aus dem Sattel raus.
 
Hallo Leute. Vielen Dank für die Tips.
Die Argumente, die Ihr vorgeführt habt sagen mir dass ich ein CB in Formel 20x20 bauen werde. Vor allem Grösse (nicht zu lang) und Auswahl von Räder/Reifen sprechen dafür. Komfort wird zZ als Nebensache gesehen. Das wird kein Rennrad und 50 Kilometer täglich werde ich damit auch nicht drehen. Das wird ein Prototyp. Also, so einfach wie möglich, ohne Schnick Schnack. Aber sicher MUSS sein. Wenn es sich bewährt dann wird's verbessert.
Die Profile, Rohren hab ich schon.
Ein Spenderrahmen steht auch. Bevor ich was zerschneide, werde noch überlegen wie ich am besten stabilen Rahmen hinkriege ohne unnötig ins Gewicht za fallen.
Schön Gruss
 
Oha - hast Du das seit gestern gebaut,Wojciech ? Schnell schnell, Respekt - dobre!
Für die Verstrebungen der Ladefläche nehme ich statt Flachstahl lieber Vierkantrohr - viel stabiler!
Ich finde 20x20 sehr schick, der Rahmen sieht dadurch sehr symmetrisch und aufgeräumt aus.
 
Wenn ich keine Kraft mehr habe dann setze Segel.

Erst Lenkung fertig machen.

Ladefläche muss warten.
Was sagt Ihr zu Eine Maurerkieste ( Wanne ?) aus dem Baumarkt ? Ich Weiss nicht wie das Ding auf Deutsch heisst. Auf polnisch - kastra budowlana.
Es ist leicht, Wetterbeständig, hält einges aus, bricht nicht. Und es gibt in vielen Grössen
 
Eine Ladefläche mit Eurobox maßen wär doch auch nicht schlecht?
Gibt es Klein Groß Klappbar mit Deckel ohne Deckel mit Löcher ohne Löcher
Kannst du übereinander stapeln...
 
Zuletzt bearbeitet:
eurobehaelter_-e1-e2-e3.jpg

Euronormbehälter, auch "Bäckerkisten" genannt - gibts auch gerne mal umsonst. Die normalen Maße sind 400x600, gibt es aber auch in 800x600.
Bau eine Halterung aus L-Profilen, dann kannst Du immer wechselnde Kisten verwenden oder auch nur eine Platte einlegen für sperrige Lasten
 
Auch gut: eine große stabile Platte aus 12mm Sperrholz (Siebdruckplatte). An den Rändern Löcher an denen Du mit Gurten alle Arten Kisten befestigen kannst.
 
Also, jetzt bin ich platt. Sehr positiv überrascht mit Euren Tips. Werde mir überlegen wie und was, am Auswahl mangelt es nicht.
 
Hallo, habe paar Fragen:
- habt Ihr in Eueren Konstruktionen ein Lenkeinschlagbegrentzer ??
- faerhrt sich damit besser ?? sicherer ??
- muss unbedingt sein oder reicht es zu lernen wie ich Lenker einschlage ??
 
Oben Unten