1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn das Lastenrad zu hause bleibt...

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von rampe, 28.10.2016.

  1. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Hi,

    es es hier einige Fahrradenthusiasten gibt und ich auf der Suche nach einem Rad für den täglichen Arbeitsweg bin, würde ich mich über eure Ideen freuen - manchmal kennt man ja etwas doch noch nicht.
    Die wilden Jahre sind vorbei, Stecklampen und Dreck im Gesicht sollen vergangenheit werden.

    Kurzum, ich brauche Licht und Schutzbleche, es soll leicht sein und möglichst vernünftig (minimalistisch) aussehen. Scheibenbremse ist Pflicht.
    Um gleich mal ein negativbeispiel zu nennen, die Räder von VFS Fahrradmanufaktur sagen mir optisch nicht zu.

    Momentan liebäugel ich mit einen Canyon Commuter 7.0 oder 8.0 plus einem zweiten Hinterrad ohne Nabenschaltung als Singespeed-Variante.

    Einen Riemenantrieb fände ich interessant, habe noch keinen, aber schlimmer als aller 3000 km Kette / Ritzel tauschen wird es wohl auch nicht.

    Einem eigenen Aufbau wäre ich sehr zugetan, weiß aber nicht, mit welchem Rahmen ich anfangen soll.
    Veloheld lane wäre da ein Gedanke, aber da hängen auch alle Kabel in der Gegend rum.

    Ideen?

    (Bei der Klingel habe ich mich schon entschieden :) )
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2016
    Joshua gefällt das.
  2. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    270
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Johnny Loco Coupe, Yuba Mundo V4.3, Qeridoo gefederter Zweier-Kinderanhänger, Schrottanhänger Bluebird für Cargo
    Der wichtigste Schritt zuerst - das gefällt mir! :)
    Ansonsten würd' ick ma' sachn: Mach ma' nich' (Riemen), lohnt den Aufwand nich'.
    (Es gab hier irgendwo in den letzten Wochen eine Diskussion zu pro und contra Riemen und ich fand die contras sehr überzeugend. Dass das müllige IKEA-Fahrrad - welches zur Zeit deutlich reduziert verkauft wird - neben einer Blender-Ausstattung auch noch mit Riemenantrieb aufwartet, das haut genau in die Kerbe.)
     
  3. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    einen (wesentlichen) Beitrag dazu hatte ich geliefert / verlinkt. Ja...
    (außerdem kauft man ja primär einen Rahmen mit Rahmenschloss, der Rest sind eh verschleißteile, also könnte man auch eine Kette aufziehen, falls Riemen wirklich murks ist - mein persönliches Umfeld ist zufrieden)
     
    Joshua gefällt das.
  4. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    448
    Ort:
    dresden
    mein hipster-o-meter geht grad hart durch die messskala :D es gibt davon tatsächlich auch nachbauten, die nahezu identisch klingen aber die hälfte kosten ;)
    schick ist das ding ja, ohne frage ;) aber der hipster apothekenpreis schreckt mich doch etwas ab
     
  5. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    genau dort scheint das Problem der Nachbauten zu liegen.
    Es gibt so eine China-firma, die haben sogar die Verpackung kopiert, aber verwenden eine billigere Legierung, wodurch der Ton ruiniert wird (mal von der Haltbarkeit abgesen).
     
  6. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    448
    Ort:
    dresden
    im shop von denen gibts im übrigen die mit leichten finish schäden für 39 statt 59 dollar ( für die schwarze ). allerdings is die frage ob die durch den zoll wandert.
    aber 60€ für ne klingel, die is ziemlich schick und klingt verdammt schön, aber ... naja ;) 'wissen schon

    edith:// in DD is der r2 shop auf der fischhausstraße händler ;) falls du die mal klingeln hörn willst.
     
  7. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    270
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Johnny Loco Coupe, Yuba Mundo V4.3, Qeridoo gefederter Zweier-Kinderanhänger, Schrottanhänger Bluebird für Cargo
    Na, dann. Wie nachlässig von mir - hatte ich vergessen.

    Vielleicht sollte der "Sprung" vom Cargo- zum Alltagsbike nicht allzu groß sein. Von wegen ungewohnt, von wegen der Umstellung. Bei uns ist es so, dass das Umstellen von Ketten- zu Nabenschaltung etwas ungewohnt ist, immer anfangs. Noch ungewohnter ist das mit dem niedrigen Einstieg beim Cargo. Neulich mal Einkauf mit Trekkingrad und beim Absteigen bekamen die schwer beladenen Ortliebs Überhang - da hat's mich glatt gerissen. Das mit der indirekten Lenkung beim Cargo und danach dann Schlangenlinien fahren beim Trekking ist bei mir nicht so ausgeprägt (obwohl der Unterschied im Lenkverhalten natürlich spürbar ist).
     
  8. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Momentan fahr ich ein MTB-Hardtail 26", 10,x kg mit XT 9-fach Gruppe und flotten Laufrädner durch die Stadt.

    Ich suche einfach ein stylishes Gefährt, das technisch vernünftig gemacht ist. Schindelhauer finde ich auch interessant, aber bisschen zu viel Retro style.
    Das Cube Hyde race oder Cannondale Badboy ist auch interessant, allerdings fehlt die Vollausstattung, die dann wieder rangebastelt aussieht.

    An dem Canyon begeistert mich, das fast alle Leitungen und Kabel im Rahmen verlaufen. Spätestens die Lampen sehen immer rangebastelt aus, da hilft auch keine Supernova 3E, wenn das Kabel in der gegend rum hängt. Allerdings bin ich bisschen skeptisch mich auf so ein Proprietäres Canyon-System festzulegen, und finde es langweilig ein Rad von der Stange zu kaufen. Aber es gibt nicht viele Fahrräder, die vollausgestattet unter 12 kg bleiben. Gepäckträger brauche ich eigentlich nicht, da reicht mir so ein 8 kg tragende Integrationslösung voll aus (meinen Tubus Logo Classic muss ich nicht täglich durch die Stadt fahren).

    Und wenn es ein Singespeed ohne Federgabel wird, wären unter 10kg anstrebenswert.
     
    cubernaut gefällt das.
  9. Petracarotin

    Petracarotin

    Beiträge:
    110
    Lastenrad:
    Surly Big Dummy
    Ich würde mich noch vor der Klingel für das Rahmenmaterial entscheiden. Neben dem Lastenrad hab ich noch drei nennenswerte Räder, zwei davon aus Stahl (eins davon SS) und eins Alu/Carbon. Letzteres ist ausschließlich für den Sport und Stahl in meinen Augen das komfortabelste Material für nahezu alle Typen Fahrrad.

    Schaltung oder nicht hängt als erstes von der Fitness und den topografischen Gegebenheiten ab.

    Und nie war die Zeit so günstig für Stecklichter wie heute. Mit etwas Geduld kriegt man für 50 60 Euro eine gute Akku-Beleuchtung, die 10 - 12 Stunden Licht spendet und dabei für alle Fahrräder verwendet werden kann.

    Fahrräder nach Katalogbildern aussuchen, würde ich jedenfalls erst, wenn ich mich auf Material, Geometrie und Schaltungstyp festgelegt habe... Klingel und Zugverlegung finde ich auch eher nebensächlich. Mal 100 Kilometer drauf sitzen macht oftmals nen klaren Blick was die eigentlichen Kriterien angeht...
     
  10. jeneu

    jeneu

    Beiträge:
    100
  11. bastelfreak

    bastelfreak

    Beiträge:
    195
    Ort:
    10115 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Selbstaufbau
    Specialzied hat auch hübsche Räder. Tolle Schutzblech-Gepäckträgerkombi, allerdings recht preisintensiv.
    Weniger Schick aber wesentlich preiswerter, Gepäckträger müsste nachgerüstet werden: Diamant 247.

    Ich habe einen kompletten Selbstbau auf Basis von einem Cube Hyde Race. 800€ Komplett, bei 13kg Gesamtgewicht. Mit 3-Gang-Nabe, Scheibenbremsen, Gepäckträger, Schutzblechen und Dynamo.
     
  12. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    582
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Also wenn ich kein Lastenrad fahre, fahre ich mein gutes altes Hardo Wagner. Ich habe den Trekingrahmen und der fährt sich flott und wendig, geht auch mit 5 Kilo auf dem Gepäckträger bei 50 noch locker freihändig zu fahren.
    Dabei hat er sogar einen gewissen Federungskomfort durch den Stahlrahmen.

    Die kannst Du z.B. bei der Radspannerei in Berlin kaufen. Am besten mal Ferrotec direkt kontaktieren, wo es in Deiner Nähe einen Händler gibt. Der Herr Pfeiffer ist recht nett.

    Die machen Dir den Rahmen auf Wunsch auch mit speziellen Anlötteilen. Also kannst Du dort z.B. auch den Getränkehalter an der Kettenstrebe bekommen, den Du Dir schon immer gewünscht hast. ;)
    Wie es aktuell mit Scheibenbremsen aussieht, weiß ich nicht.
    Es gibt drei Farben serienmäßig und jede RAL-Farbe gegen Aufpreis.
    Bis 28*2.0 breite Reifen gehen in den Rahmen rein.

    Meines ist mit Licht, Schutzblechen und Gepäckträger ausgestattet und wiegt 18,5 Kilo, ohne daß ich beim Ausstatten aufs Gewicht geachtet hätte.

    Einziger Nachteil: Die können manchmal bestimmte Rahmengrößen nur schwer liefern.
    Die Rahmen werden in Italien nach den Vorgaben von Ferrotec gefertigt. Früher waren sie bei Fort in Tschechien, sind aber zwischen 2000 und 2007 nach Italien gewechselt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2016
  13. campasoda

    campasoda

    Beiträge:
    70
    Ort:
    Zürich
    Lastenrad:
    Douze XL weiss GSD
    Moin,

    ich habe mir ein Alltagsvelo auf dem Rahmen Tour de fer von Genesis aufgebaut. Ziel war ein stabiles Rad mit Scheibenbremse, aber Rennlenker mit Bremsschalthebeln zu haben.

    Ich find´s hübsch, vor allem aber ist das bombig stabil, fährt und bremst und lenkt super auch mit 60kg Hänger hier in der hügeligen bis bergigen Landschaft. Nix klappert, herrlich.

    Ist nicht ganz so schlicht geworden, wie anfangs angestrebt. Andererseits zu clean ist fast schon wieder nicht schön.

    Grüsse
    Marius
     

    Anhänge:

    capirex65, cubernaut und rampe gefällt das.
  14. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    auf diese Art von Tipps habe ich gehofft, danke!
    speziell vanmoofs kannte ich schon und es sagt mir nicht so zu, aber das ist sicher geschmackssache.

    Hardo Wagner hatte ich auf dem Schirm, aber
    ist nicht gerade eine Feder.

    Danke für den Genesis Tipp, die waren mir nicht präsent.
    ich saß noch nicht drauf, aber es scheint mir etwas wenig sportlich, mal von der billigen Ausstattung abgesehen. Das lockt das Diamant 019 mich optisch etwas mehr, aber ich glaube, dass es mir einfach nicht hochwertig genug wird und zu schwer bleibt.
    nach 40.000 km mit meinem aktuellen Stadtrad und Stecklampe weiß ich, warum ich es nicht mehr will.
    ... darum geht es überhaupt nicht. Falls du damit auf meine Canyon Idee anspielst, auch auf so einem Bock habe ich schon gesessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2016
  15. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Für die kurz Strecke will ich keinen Rennlenker, sonst fänd ich auch die All-City Teile sehr geil, überhaupt gibt es unheimlich viele attraktive Crossbikes...
     
  16. kkkkkk

    kkkkkk

    Beiträge:
    74
    Kann ich nicht nachvollziehen.
    Any way, man kann an der Lenkgeometrie garnichts mehr ändern -> längere / kürzerer Vorbau, höher / tiefer, andere Lenkerform. Für mich schon ohne Probefahrt eine Totgeburt und der Designer der sich da verewigt hat: Hippster, meine Meinung, hauptsache Optik, Funktion??? Nicht zu denken wenn der Lenker mal bricht, viel Spaß bei der Ersatzteilbeschaffung.

    Mal bei Böttcher reingeguckt?
    Die haben auch einen Guten Konfigurator um sich das Rad seinen Wünschen anzupassen.
    Es sei den, man will alles selber beim Ebay Jagen und dann zusammenbasteln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2016
  17. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Klar, mit der Geometrie kommst du klar, oder nicht. Umstellung tun die wenigsten dauerhaft. Den ganzen verstellkram gibts nur, weil Leute nicht wissen, ob ihnen ein Rad passt.
    An der Optik scheiden sich die Geister, das ist klar, aber Funktion hat es schon, schau die mal den Kabelfitz am 0815 Trekking Bike an... Auch bei Böttger. Im übrigen wiegen die Teile alle zu viel. Für ein stinknormalen und schweren Stahlrahmen brauche ich die nicht, oder übersehe ich versteckte Qualitäten?
     
  18. Goetz

    Goetz

    Beiträge:
    78
    Ort:
    Darmstadt
    Lastenrad:
    Load II Nuvinci
    Hi,

    schon mal die Ghost Square Urban Modelle angeschaut?
     
  19. rampe

    rampe

    Beiträge:
    572
    Ort:
    Dresden
    Lastenrad:
    Bullitt MilkPlus
    Danke. Ich hatte dies schon mal gesehen aber nicht nochmal gesucht

    Editiert: das urban x7 wäre meines, aber nicht mit über 14 kg
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2016
  20. Goetz

    Goetz

    Beiträge:
    78
    Ort:
    Darmstadt
    Lastenrad:
    Load II Nuvinci