1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Langzeiterfahrung mit eurem Lastenrad

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von eisenbart, 25.10.2015.

  1. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    591
    Ort:
    Edingen
    Lastenrad:
    bullitt clockwork, recycle porteur
    Hallo, ich würd hier gerne soeine art Datenbank mit Langzeiterfahrung an sammeln.
    So sachen, wie was ist Kaputt gegangen was habt ihr geändert usw.

    ich fang mal an

    Hersteller - Modell
    - Bullitt Clockwork
    Kaufdatum
    - 2011
    Einsatzzweck
    - RTW, Einkaufen
    KM Leistung / jahr
    - 4 bis 6tkm
    Änderungen
    - Licht ( alfine na_dyn + led leuchten ) 2011
    - gefederte Sattelstütze 2011
    - Speedlifter garnicht erst montiert und mit verschiedenen Lenkern und Vorbauten herumexperimentiert 2011
    - Alfine bremsen mit Sinterbelägen ungerüstet 2011
    - Board von 3rad verbaut 2014
    - entmilitarisierte 120liter / a10 zarges aus BW bestand fest montiert 2013
    Schäden / Verschleiß / probleme
    - Sattelgestell nach 20tkm gebrochen
    - diverse Speichenbrüche ( dank meiner dusseligkeit, mit speichenschloss losgefahren ;)
    - Hinterreifen nach 17tkm ( durch ) durch einen Marathon+ ersetzt.
    - Innenlager nach 21tkm ersetzt
    - Schaltseil der Alfine fror im 1. Winter mehrmals ein, wird jetzt vorm winter immer mit Winterlichem Schlosspflegeöl gefutet.
    - 8 Gang Alfine neigt häufig zu Schaltfehlern ( durchrutschen zbs. ) lässt sich durch jahrliche Wartung verringern.
    - Kugelkopf quitschte im ersten ja, nach einer Ölung war das verschwunden, mittlerweile hat er einen tick Spiel

    Hab ich was vergessen?
    danke fürs mitmachen.

    Gruß Stephan

    - Hersteller - Modell
    - Kaufdatum
    - Einsatzzweck
    - Änderungen
    - KM Leistung - jahr
    - Schäden - Verschleiß - Probleme
     
  2. tiberiusquark

    tiberiusquark

    Beiträge:
    28
    Hersteller - Modell

    Bullitt Classic, Kettenschaltung

    Kaufdatum

    Januar 2014

    Einsatzzweck

    Alltag, Beruf, Einkauf

    Änderung

    Einbau Mittelmotor Bafang bbs , Spannungswandler 48V auf 6V, Supernova Frontlicht 6V, Rücklicht Supernova Taillight, Alukiste Original Bullitt fest montiert, Brooks Sattel, Brooks Ledergriffe,

    KM Leistung / Jahr

    2000 km

    Schäden

    Unfallschäden nach Überschlag [emoji57]
     
  3. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    580
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Yuba Mundo V1
    Kaufdatum Frühling 2010

    Einsatzzweck: Kindertransport, Einkäufe, Alltag, kleine Touren
    2500 km / Jahr

    Änderungen:
    Seitenständer vom Moped am Ladebügel (Frühling 2010)
    3 Zahnscheiben vorne mit Werfer (Frühling 2010)
    Stoker-Lenker und Holzbrett auf Gepäckträger (Sommer 2010)
    Gabel von Velotraum (Original verbog sich, weil Felgenstöße schlecht gefügt.) (Sommer 2010)
    Vorderrad mit SON-Dynamo und Halo-SAS Felge (Sommer 2010)
    Hinterrad mit Brave-Monster Nabe und Brave Monster Felge mit 48 Speichen (Sommer 2010)
    dabei auch gleich Umrüstung auf 8 Gang hinten
    Wechsel Hinterrad auf Exal XL25 Felge mit Deore Nabe, weil Brave Monster Felge Bremsflanken durchgebremst (2012) (Deore Nabe ist den Belastungen nicht gewachsen!)
    E-Motor vorne (Goldenmotor 36V, 20A, ca. 40 Nm, S-Pedelecmotor mit elektronischer Abregelung, 10A Rekuperationsbremse) (Mai 2012)
    Zweibeinstütze vom Mundo V4 (2013)
    Magura HS11 vorne (Herbst 2014)

    Schäden:
    Mit dem alten Hinterrad habe ich innerhalb weniger Monate zwei Schraubkränze ruiniert. Einmal Freilauf, einmal begann der erste Gang "Wellen zu schlagen". (Zahnrad verzog sich)
    Daraufhin Umbau auf neues Hinterrad mit Downhill-Nabe und Steckcassette. Diese Nabe hat inzwischen mehrere Tausend Kilometer und läuft noch seidenweich.

    Mundo Gabel verbog sich, weil Felgenstöße des Original-Vorderrades so schlecht gefügt waren, daß der Stoß beim Bremsen jedes mal beim Durchgang durch die Bremse einen ordentlichen Schlag auf die Gabel gab.
    Nachdem Yuba keine Ersatzgabel liefern konnte, bekam ich den Schaden finanziell ausgeglichen.

    Sonstige Schäden:
    Diverse Kratzer und Lackabscheuerungen von Stützen und Alltagsbetrieb.

    Auch mit dem Antrieb gab es anfangs das eine oder andere ernstere Problem. (z.B. zweimal Controller geschossen, einmal Punktschweißungen am Akku defekt, konnte für 60 Euro repariert werden)

    Geplante Änderungen:
    Nachrüsten Scheibenbremse hinten. Dazu muss eine modifierte IS2000 angeschweißt werden.
    Modifizierung ist nötig, weil normale IS2000 genau IM Sattelstrebenrohr sitzen müsste.
    So wird es eine IS2000 werden, bei der eine 180er Scheibe mit 160er Adapter benutzt wird.
    Wird aber frühestens Frühling 2016 werden.

    Ja, dieses Fahrrad ist Dauerbaustelle! ;-) Ich will es aber auch so!

    Vielleicht noch interessant könnte das Gewicht sein:
    Mit E-Antrieb fahrfertig: 55 Kilo
     
  4. Schnapsmax

    Schnapsmax

    Beiträge:
    212
    Ort:
    FF'Bruck
    Lastenrad:
    Radkutsche Musketier
    Radkutsche Musketier
    (dürfen 3-Spurer mitspielen? :whistle::rolleyes:)

    Kauf: ca. Mitte 2013

    Verwendung: Müllentsorgung im Laden (Karton, Kanister, Folien, ...
    Gartenschnitt, Faltboote, Einsatz als Messestand, Warenauslieferung, Werbefahrzeug .....)

    Ladekapazität: 300 kg,
    Ladefläche: 160 x 80 cm

    Änderungen: Plattform verlängert und Bordwände angebracht, Kettenspanner nachgerüstet

    Schäden: Kettenabriss, weil Spannung nicht gut justierbar - deshalb Kettenspanner eingebaut.
    Elektronikausfall wegen Wasser im Steuergerät ... ausgebaut, getrocknet, läuft wieder.

    Fahrleistung: ??? Schau ich nie nach, dürfte nicht extrem sein, da meist innerstädtisch. Vielleicht 2000.

    Gefahrene Vmax bergab: 55 km/h über längere Strecke ohne unsicher zu werden, mit Ladung drin. Bremsen gut!

    Gewicht: gute Idee ... öhhhh ... sackschwer. Sicher über 65 kg
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2015
  5. RAD/CAM

    RAD/CAM

    Beiträge:
    587
    Ort:
    74
    Meinst du damit Kettenblätter und Umwerfer?
     
    cubernaut gefällt das.
  6. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    580
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Äh, jepp!
    War gar nicht so einfach beim Mundo V1. Das ist eigentlich für nur ein Kettenblatt vorne gebaut.
    Ich musste das 127mm breite Tretlager falsch rum einbauen, damit die Kurbel weiter nach rechts kommt.
    Jetzt kommt der Umwerfer so gerade mal an das größte Kettenblatt.
    Links fährt der Werfer gegen eine Rahmenstrebe und bekommt sie Kette gerade noch sicher auf das kleinste Kettenblatt.

    Drei Kettenblätter sind erst ab dem Mundo V2 vorgesehen.
     
  7. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    309
    o.k. dann mal ich:

    Hersteller/Modell:
    Urban Arrow Family (Pedelec Version, mit Bosch Classic)
    Kauf/Lieferdatum:
    Jul/Nov. 2013
    Einsatzzweck:
    Kindertransport, Einkaufen, kleine Ausflüge "Zweitautoersatz"
    Einsatzgebiet:
    Ländliche Gegend mit ordentlichen Steigungen
    km-Leistung/Jahr:
    ca. 1.700
    Upgrades:
    Regenverdeck
    400Wh Akku
    MaxiCosy Adapter
    später ersetzt durch
    2. Sitzbank für insges. 4 Kinder
    geplante Upgrades:
    bessere Lampe (mitgelieferte Lampe ist Kernschrott)
    kleinere Übersetzung (38er Kettenblatt)
    Scheibenbremsen
    Extender-Akku
    Schäden:
    Hinterreifen zerfetzt (Schuld eigene, weil keine geeignete Pumpe für die exotischen Dunlop-Ventile vorhanden und daher mit zuwenig Luftdruck gefahren)
    Lockerer Steuersatz 1x (10min Arbeit)
    Verschleiss:
    bisher (3.400km): nada, niente, nix
    Probleme:
    Übersetzung untauglich für bergiges Gebiet, viel zu dick.
    Rollenbremsen eher schwach
    Akku viel zu klein für Touren in hügeligem Gebiet.
     
  8. expressonist

    expressonist

    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rajon Fuerth
    Lastenrad:
    Lizzard King
    Hersteller - Modell
    - Bullitt Lizzard King Alfine 8
    Kaufdatum
    - 05.2013
    Einsatzzweck
    - RTW, Einkauf, KiGa, Freizeit
    derzeit mein One-Bike-Fits-All-Rad
    KM Leistung / Jahr
    - 4 bis 5tkm
    Änderungen
    - 90l Mörtelkiste für 6 Euro von Hornbach,
    deckt bisher alle meine Einsätze ab und passt wie dafür gemacht
    Schäden / Verschleiß / Probleme
    - 2x2 Speichen am Gewinde gerissen (immer Leerfahrten, beste Strassenverhältnisse),
    seit Nachzentrieren durch einen Laden ist bisher Ruhe
    - Schrauben vom Lenkgelenk, also das am Ende des Steuerrohrs, gelöst, verloren, wieder gefunden,
    neue Sicherungsmutter
    - 8 Gang Alfine neigt häufig zu Schaltfehlern, wobei ich oft selber Schuld bin, weil ich den Schalthebel nicht sauber durchdrücke
    Sonstiges
    - ich hätte mir das Bullitt mit Kettenschaltung kaufen sollen
     
  9. Skua

    Skua

    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bremen 28779
    Lastenrad:
    iBullitt
    Also gut, hier meins

    Bullitt von Urban E

    Kaufdatum 3.2013
    Einsatz als Alltagsrad. Einkaufen, zur Arbeit und zum Sport, u.s.w.
    ca. 5-6000km imJahr

    Änderungen:
    der recht bequeme aber ungefederte Sattel wurde wegen der teilweise extrem schlechten Wege in Bremen Nord gegen einen Brooks Flyer getauscht. Schont die Bandscheiben gewaltig.
    Der Vorbau wurde auf ein extrem kurzes Exemplar gewechselt, für eine aufrechtere Haltung und bessere Übersicht im Stadtverkehr. Für eine Urlaubstour würde ich wieder den Serienvorbau nehmen.

    Defekte:
    bei feuchtem Wetter neigt die NuVinci Nabe zum jiffeln. Ist immer vorbei, sobald nach einiger Strecke die Nabe warm geworden ist.
    Einige Schrauben mußte ich nach dem Kauf nachziehen, kein Problem.
    Pedale laufen von Anfang an rauh, werden im nächsten Frühjahr gegen höherwertige Exemplare getauscht.
    Akkuflasche rastet nicht mehr sauber ins Schloß, wird von Spanngurt gesichert. Reichweite nur noch etwa 50-60 km bei gleichem Fahrverhalten wie zu Anfang, damals für etwa 60-70 km gut. Langt noch für meine Zwecke.

    Sonst nichts!
    Reifen Schwalbe Marathon nach jetzt etwa 10.000 km noch sehr gut.
    Kette / Zahnkranz verschlissen, soll aber noch bis April halten.
     
  10. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    448
    Ort:
    dresden
    wat?
     
  11. BlackBike

    BlackBike

    Beiträge:
    144
    Ort:
    Potsdam
    Lastenrad:
    altes Bäckerrad; chin. Lasten-Rikscha
    OK, ich bin dran....

    • Älteres Bäckerrad (Bj. vermutlich 1960er) , unbekannter Hersteller (s. Avatar), seit Ende der 1990er in meinem Besitz. Zeitweise einziges Rad, Laufleistung daher stark schwankend (als ich noch in Berlin lebte so 10 tkm/Jahr; in den letzten Jahren immer so 2-3 tkm/Jahr). Fast täglich im Einsatz.
    • Original ist nicht mehr viel an dem Rad (Rahmen, Gabel, Steuersatz, VR-Schutzblech, rahmenfester VR-Gepäckträger).
    • Selbstbau-Holzkiste.
    • Fahre es seit 9 Jahren mit Shimano Nexus 8-Gang Nabe (absolut unauffällig und zuverlässig), davor mit Sachs 5-Gang . Seit gut 3 Jahren VR mit SturmeyArcher Nabendynamo + Trommelbremse in 'Mopedstahlfelge', ebenfalls unauffällig. VR musste als Ersatz für das entwendete Original-VR (auch mit Trommelbremse) her.
    • Reifen halten bei mir nie länger als 6500km. Keine Ahnung, wie Ihr 10tkm und mehr aus Euren Reifen presst. Allerdings fahre ich immer was Grobstolliges, momentan Maxxis Snyper (VR) und Schwalbe Smart Sam Plus (HR), beide als 2.25er.
    • Sattel vor drei Jahren gegen Brooks Flyer getauscht.
    Viele Grüße,
    Andy
     
  12. Bergaufbremser

    Bergaufbremser

    Beiträge:
    282
    was bedeutet RTW? Und ab wann ist es Langzeiterfahrung? 1 Jahr ist ja noch nicht wirklich Langzeit oder? Oder mag man hier mehr nach Km/Jahr urteilen?
     
  13. Schnapsmax

    Schnapsmax

    Beiträge:
    212
    Ort:
    FF'Bruck
    Lastenrad:
    Radkutsche Musketier
    Vielleicht RetTungsWagen :barefoot:(n)
    In einem Jahr kann man schon einiges festmachen, 10 Jahre klingen spannender und einige fahren in einem Jahr mehr als andere in 10.
    Somit bin ich an allen Erfahrungen interessiert :cool:
     
  14. Bergaufbremser

    Bergaufbremser

    Beiträge:
    282
    Hersteller - Modell
    - Bullitt Custom

    Kaufdatum
    - Herbst 2014

    Einsatzzweck
    - Stadtkutsche, Einkaufen, etc

    KM Leistung / jahr
    - bisher nicht so viel. Sagen wir mal ca. 750km

    Änderungen gegenüber Ursprungsaufbau
    - Licht fest installiert ( Eigenbau)
    - Kiste (Eigenbau) fix installiert und abschliessbar
    - Flatpedal anstelle Klickis
    - Airline Schienen

    Schäden / Verschleiß / Probleme
    - Nur Lackschäden bzw Kratzer. Die sind mir aber selber zu zu schreiben.
    - Die Originalgabel ist einfach zu weich wie ich finde. Da muss ich Abhilfe schaffen mit einem 9mm Schnellspanner.

    Anmerkungen / In Planung
    - Mit der Kiste verbinde ich eine Hassliebe. Zum einen ist sie mega Praktisch, da ich so meine Einkäufe drin lassen kann. Zum Anderen sind es aber 7kg zusätzlich welche unter Umständen nicht gebraucht werden.
    - Die Airlineschienen brauche ich so gut wie gar nicht mehr. Konnte mich nur noch nicht von ihnen trennen da sie teuer waren und irgendwie doch praktisch.
    - Versuchshalber wird nun ein BinoX Hinterrad eingebaut. Mal sehen ob ich dann mehr damit fahre wie bisher.
    Bei uns geht`s einfach dauernd hoch und runter, dass ist leider oft ein Grund warum ich dann das Bullitt eben doch nicht nehme.
     
  15. Cargobikeracer

    Cargobikeracer

    Beiträge:
    30
    Ich mach mal weiter

    Hersteller - Modell
    - Bullitt Milk Plus mit Crystalyte Motor / 2012
    Besitzt / Kaufdatum
    - DEZ 2013 / Jan 2015
    Einsatzzweck
    - Einkaufen, Transporte aller Art, häufig genutztes Alltagsrad
    KM Leistung / Jahr
    - bis jetzt circa 9000 km
    Änderungen
    - Licht ( BUMM Iq Cyo für 36v + Toplight Mini)
    - Anderer Lenker / kurzer Vorbau
    - Speedlifter raus geschmissen
    - Sattelstütze getauscht
    - Alfine bremsen entfernt gegen Avid bb7 getauscht
    - Tubus Gepäckträger Montiert


    Schäden / Verschleiß / probleme
    - diverse Speichenbrüche am HR ( dank meiner dusseligkeit, mit Speichenschloss losgefahren) Speichen schloss habe ich entfernt deshalb.
    - Reifen gegen Conti ersetzt VR: Contact II / HR: Travel Contact
    - Hollowtec Alfine Kurbel Welle durch gebrochen / dadurch auf vierkantig Kurbel gewechselt
    - Kugelkopf an der Lenkung ersetzt
    - Schaltseil der Alfine fror im 1. Winter mehrmals ein, wird jetzt vorm winter immer mit Winterlichem Schlosspflegeöl gefutet.
    - 8 Gang Alfine neigt häufig zu Schaltfehlern ( durchrutschen zbs. ) / Wechsel auf Rohloff in Planung
    - Sattelklemme gerissen
    - Pedale Achse gebrochen vor dem Wechsel auf vierkant
    - Der Akku vom E-Antrieb ist nun am Ende muss getauscht werden.



    Gruß
    Tim
     
  16. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    591
    Ort:
    Edingen
    Lastenrad:
    bullitt clockwork, recycle porteur
    @Tim, mit pedalachse meist du die welle vom innenlager?? ( ht2 bricht ja öfters mal ) würde ja keinen sinn machen das innenlager zu tauschen wenn die pedalachse bricht;)
     
  17. Reinhard

    Reinhard Administrator

    Beiträge:
    346
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Lastenrad:
    CargoBike Long
    Vermutlich ride to work ...
     
  18. Schnapsmax

    Schnapsmax

    Beiträge:
    212
    Ort:
    FF'Bruck
    Lastenrad:
    Radkutsche Musketier
    Immer diese Anglizismen :rolleyes: ... big dislike :ROFLMAO: :censored:
     
  19. Bergaufbremser

    Bergaufbremser

    Beiträge:
    282
    Das könnte sein :) Danke
     
  20. expressonist

    expressonist

    Beiträge:
    38
    Ort:
    Rajon Fuerth
    Lastenrad:
    Lizzard King
    natürlich soll es heissen race to work ;)
     
    eisenbart gefällt das.