1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kindertransport, ländlich, lange Strecken (Bullit, Douze, andere?)

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von AnikaS, 15.02.2017.

  1. Ökopapa

    Ökopapa

    Beiträge:
    10
    Ort:
    B
    Lastenrad:
    Libelle
    Deine Anforderungen klingen nach optimalen Bedingungen für eine Libelle. Dem Geldbeutel zu liebe vielleicht erst mal ohne Motor. Und wenn die Kinder schwerer werden könnt ihr ja einen Motor ins Vorderrad nachrüsten. Vorausgesetzt ihr seid Handwerklich versiert oder habt jemanden in der Nähe der das kann.
     
    AnikaS gefällt das.
  2. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    So, nach langer Pause melde ich mich mal wieder zu Wort. Ich habe nun das erste Lastenrad ausprobiert um mal zu sehen, wie ich und die Kinder damit zurecht kommen und ein Gefühl für Motor- und Akkuleistungen zu bekommen. Kurzum: Trotz Wind und Regen hat es unheimlich Spass gemacht. Hier meine Erfahrungen im Einzelnen:

    Vor Ort (Velo in Aachen) konnte ich ein Riese und Müller Packster Touring 60 mit Kids Box und Regenverdeck ausleihen (50 Euro von Samstag bis Dienstag). Bei Regen und Wind kann ich nun unsere Alltagsstrecken abfahren. Es ist das erste Lastenrad, das ich fahre, und das zweite Mal auf einem EBike.

    Erster Eindruck: Hui, das ist aber schwer und kaum noch als Fahrrad zu bezeichnen. Eher ne Elektro-Mofa (Sehr breites Unterrohr und Querstrebe unter dem Lenker zur Ladebox hin, sehr stabiler, breiter Ständer) aber echt wertig. Auch die Regenkabine, die auf den Bildern doch immer recht labbrig wirkt. Ich hatte mächtig Respekt, mich sofort mit Tochter eins in den Verkehr zu wagen.

    Fahrgefühl: Ich bin begeistert, wie spursicher und einfach das Lastenrad zu fahren ist. Selbst einseitige Beladung fühlt man bei Fahren gar nicht. Nach rund 10 Kilometern habe ich mich sicher gefühlt und meine Anspannung bis in die Zähne und Zehen verloren - auch beim Anfahren an der Ampel oder beim Abbiegen und Co. Wind war erst einmal etwas besorgniserregend aber nach den ersten Böhen war ich sicher, dass mir und den Kindern nichts passiert. Also absolut über den Erwartungen.

    Kindersitze: Meine beiden sind 2 Jahr und 8 Monate. Für die Kleine habe ich ohne Schwierigkeiten die Thule Hängematte einbauen können. Finde die Sitzbank zu steil für Kleinkinder. Da würde ich versuchen, die Sitze vom Wallaroo einzubauen. Das Verdeck lässt sich nicht so gut hoch anheben, so dass man die Kinder sehr seitlich reinsetzen und rausholen muss. Da scheinen mir andere Verdecke zum richtigen Hochklappen besser geeignet. Vielleicht versteh ich das Prinzip auch noch nicht..

    Kidsbox: Kinder plus normaler Rucksack und die Kiste ist mehr als voll. Ich müsste also mit Gepäckträger und Ortlieb Taschen ergänzen. Schade, dass die 80er Länge nicht mit Regenverdeck für die Kids Box zu haben ist. Offen ist für mich, wie ich mal einen Sonnenschutz anbringen kann...?

    Ich glaube, dass es meine kleine Tochter etwas überfordert hat. Sie war zufrieden, hat auch etwas gespielt aber war echt etwas weggetreten, als ich sie nach 10 km aus dem Sitz holte. Man sagt ja sogar, dass so Kleine im Kinderwagen nicht nach vorn schauen sollten, da sie reizüberflutet werden. Da ist die Fahrt vorn im Lastenrad ja auch echt ne Nummer im Vergleich.. Würde also versuchen, den Babysitz erstmal rückwärts zu verbauen. Zudem fand ich es komisch: Die Große mit Helm, die Kleine ohne in der Hängematte.. Ein bisschen Rabermütterlich fühle ich mich da schon.

    Reichweite/Motor: vollkommen aureichend für meine Ansprüche.
    Komme auch ohne Motor vom Fleck. Volle Unterstützung sind fast nie nötig.

    Bremsen: Naja, die quietschen bei Regen und mir schienen sie erstmal nicht so vertrauenswürdig. Sie bremsen aber ausreichend. Aber ich bin schon mit einem besseren Gefühl steile Strecken runtergefahren. Mir scheint, dass hier Luft nach oben ist.. ?

    Rahmen: Ich bin 1,66 gross und hab eher lange Beine als einen langen Oberkörper. Mir ist der Rahmen zu groß. Die Hebel der Bremse sind auch zu groß für meine Hände. Der Rahmen scheint eher für Größere Leute mit größeren Händern gemacht zu sein. Schön wäre hier die Lösung des Loads. Passt die auch an das Packster?

    Soweit der erste Erfahrungsbericht. Ich werden noch ein Douze Probe fahren (leider nur beim Händler in einer anderen Stadt und nicht auf unseren Alltagsstrecken) und ein Ebike mit Anhänger. Auf der Grundlage kann ich dann sicher auch besser einordnen, welche Technik ich benötige.
    Bin gespannt, und freu mich einfach, bald wieder mobiler zu sein!

    PS: Euren Tipps habe ich noch die Radkutsche und die Libelle entnommen. Ja- echt interessant. Gerade die Radkutsche spricht mich auch optisch an. Die Libelle scheint mir etwas einseitig - vielleicht gibt es ja doch eines Tages im Leben wieder mal Stunden ohne Kinder und mit Bierkisten im Rad :) ?) Aber leider kann ich sie hier nicht Probe fahren und ich würde eigentlich gern ein Fahhrad vor der Lastenradmesse in Nijmwegen kaufen (danke auch für den Tipp).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2017
    cubernaut gefällt das.
  3. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Die Motorlose Version traue ich mir bei unserem Gelände leider nach fast drei Jahren Schwangerschaft und Stillzeit ohne Sport nicht mehr zu.. :)
     
  4. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Danke für den Tipp. ich hoffe allerdings, vorher wieder mobiler zu sein. Aber wenn die Entscheidungsfindung in dem Tempo weiter geht wie jetzt dann schaff ich doch noch auf die Messe zu kommen und dort Räder Probe zu fahren :)
     
  5. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Danke für den Tipp aber es reicht, wenn ich nass werde ;)
     
  6. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Ja, das sehe ich auch so. Hier reicht die Unterstützugn bis 25 kmh ohnehin. Bergauf ginge es auch mit nem Speed Ebike nicht schneller und bergab ist man auch mit der 25 kmh Variante schnell ;)
     
  7. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Ich finde die Hängematte ehrlich gesagt besser, da sie zusätzlich Stöße abfedert. Oder übersehe ich Vorteile der Babyschale?
     
    RAD/CAM gefällt das.
  8. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Größtenteils breits gute Radwege. Belag der Strasse und der Radwege vollkommen o.k. Hätte das Rad ne gute Federung würde ich aber sicher auch gern Waldwege und Feldwege zur Abkürzung nutzen.
     
  9. toertsche

    toertsche

    Beiträge:
    47
    Lastenrad:
    Packster 60 Nuvinci
    Der Abstand der Hebel zum Griff lässt sich durch Drehen an einer Schraube reduzieren, vielleicht ist es damit schon einfacher?
     
  10. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    592
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Eine Hängematte habe ich nicht ausprobiert, muss ich gestehen, also kann ich nicht direkt die Stoßdämpfung vergleichen. Die Babyschale hatten wir in einer gefederten Halterung.

    Ein Vorteil der Babyschale ist aber dass man sie auch aus dem Rad herausnehmen kann, wenn es zum Beispiel in den Supermarkt geht, oder wenn man das große Kind in der Kita abgibt. So muss man nicht immer abschnallen, herausheben, und dann wieder reinsetzen und anschnallen, vor allen Dingen wenn das Kleine auf der Fahrt eingeschlafen ist.
     
  11. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Oh, danke! das probier ich morgen direkt aus!
     
  12. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Wo gibt es diese gefederten halterungen bzw. wie habt ihr diese vorrichtung gebaut?
     
  13. Ökopapa

    Ökopapa

    Beiträge:
    10
    Ort:
    B
    Lastenrad:
    Libelle
    In meine Libelle passe 3 Bierkisten :D damit kommen wir eine Weile hin :)

    Wegen Libelle Probefahren: Frage mal bei nutzrad-studio an, oft gibt es Libelle Besitzer in der Nähe, deren Libelle man mal Probe fahren kann.
     
    AnikaS gefällt das.
  14. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    592
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    AnikaS gefällt das.
  15. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    466
    Ort:
    dresden
    von dem ganzen ding sollte man nich all zu viel erwarten. aber immerhin ist es teuer und schwer! :D
    aber es tut genau das was es soll. und zusätzlich noch rosten, wenns zu lange nass wird. stahl halt!

    aber halten tuts :) ( quietscht auch manchaml! )

    also wenn die erwartung ist, dass es nen maxi cose festhält - das macht es richtig gut :)
     
    kille, RAD/CAM und AnikaS gefällt das.
  16. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    592
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Wirklich zufrieden war ich mit der Halterung auch nicht, aber für mein Rad war das Ding die einzige Möglichkeit ohne größeren Selbstbau. Zwischenzeitlich hatte ich noch überlegt, ob ich die Halterung aus dem Gazelle Cabby in meine Box montiert bekommen würde, das dann aber doch nicht verfolgt weil es nur noch für 2-3 Monate gewesen wäre. Andere Lösungen mit aufgepumptem Fahrradschlauch oder Schaumstoff-Sitzkissen als federnder Unterlage hatte ich auch noch probiert, fand sie aber eher wackeliger als die Halterung, und damit war es dabei geblieben. Die Lösung im Urban Arrow erscheint mir auch gut gemacht, sie ist aber mit 180 Euro extrem teuer, und spezifisch für das Urban Arrow. Ein paar andere Bastelmöglichkeiten hatte ich mir auch noch überlegt, aber da Nummer drei jetzt auf seinem Sitz sitzt, habe ich nichts mehr in Angriff genommen. Die wirklich optimale Lösung für den Transport von Babys im Lastenrad gibt es leider noch nicht.
     
  17. geriater

    geriater

    Beiträge:
    10
    Ort:
    13469 Berlin
    Lastenrad:
    Butchers and bicycles mk1e
    Meine Frau nutzt ein Urban Arrow zum Kindertransport. Unsere Tochter fährt seit dem 4. Lebensmonat im Maxicosi mit.
    Vorteil der gefederten Halterung ist, dass die Beine weiterer Mitfahrer darunter Platz finden. Zwei weitere Kids (je ca. 1.35m) passen dann noch auf die Bank.
    Die Kleine wird in der Schale angeschnallt - da sie entgegen der Fahrtrichtung liegt besteht immer Blickkontakt mit Mama.
     
    AnikaS gefällt das.
  18. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    654
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Ich habe beides miteinander kombiniert und fand es dann leidlich gut. Allerdings mit Schubkarrenschlauch.
     
    Hof2 und kistenfahrrad gefällt das.
  19. annagrissina

    annagrissina

    Beiträge:
    22
    Hallo Anika! Ich habe gerade dein Thema quergelesen. Ich bin auch (leider immer noch) auf der Suche nach dem für mich besten Lastenrad... Ich weiss nicht wie häufig du hier reinschaust, aber ich werde heute nachmittag in Mössingen bei Radkutsche vorbei schauen um das Rapid Probe zu fahren! Ich habe gesehen dass du dich auch dafür interessierst - gibt es vielleicht einige Fragen deinerseits die ich heute nachmittag mit erfragen kann? Liebe Grüße!
     
  20. AnikaS

    AnikaS

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Aachen
    Tausend Dank für die Nachfrage! Ich habe sie sogar noch gesehen, hatte aber keine Zeit mehr zu antworten. Ich mag Stahlrahmen und finde das Rad echt schick. Ich fand es sehr schwer, was zum Motor rauszufinden. Auf der Webseite steht nur Modell, aber nicht wie viel Kraft der hat. Weist Du mehr? Ich würde mich sehr über einen kleinen Fahrbericht freuen!